Pilzbefall im Rasen - was tun?

Pilzbefall im Rasen - was tun?

Im Grunde genommen wird der Rasen in heimischen Gärten nur äußerst selten von Pilzen befallen. Bereits bei der Saat lassen sich größtenteils die meisten Pilze und andere Krankheiten vermeiden, denn der qualitativ hochwertige Samen ergibt eine widerstandsfähige und gesunde Grasfläche.

fliegenpilz3_flAllerdings kann der Rasen später von Pilzbefall betroffen sein, vor allen Dingen dann, wenn er starken Beanspruchungen ausgesetzt ist.

Solche stark beanspruchten Flächen erhalten kaum die nötige Zeit, um sich wieder richtig zu erholen und werden gegenüber

Krankheiten bedeutend anfälliger.

Der Rasen kann von unterschiedlichen Pilzkrankheiten befallen werden, die auch zu verschiedenen Jahreszeiten auftreten können.

Rotspitzigkeit Pilze bekämpfen

Besonders im Sommer können die Rotspitzigkeit Pilze wachsen, die sich bei entsprechenden Bedingungen schnell vermehren können. Sie treten meistens bei sehr warmen Temperaturen auf, herrscht gleichzeitig noch ein feuchtes Klima, so wird das Wachstum dieser Pilzart noch gefördert.

Sehr oft sind Gräser von den Rotspitzigkeit Pilzen betroffen, die sehr tief geschnitten sind und eine mangelhafte Pflege erhalten. Oftmals hilft hier schon die Natur gegen den Pilzbefall, bei Trockenperioden verschwinden die Pilze von allein wieder. Sollte keine Trockenperiode dem Pilzbefall im Rasen den Garaus machen, muss der Gärtner selbst Hand anlegen.

Dafür sollten die Gräser höher geschnitten werden. Ebenfalls ist hierbei ein mäßiges Düngen des Rasens zu empfehlen.

Pilzbefall durch Hexenringe

Der Pilzbefall im Rasen kann in vielen Arten auftreten, die sich in ihrer äußerlichen Form unterscheiden. Optisch sind dabei sehr gut die so genannten Hexenringe zu sichten. Sie weisen das typische Aussehen von kleinen Pilzen auf.

Auch sie treten überwiegend in der
sommerlichen Jahreszeit auf. Bei einem starken Filz auf dem Rasen, entwickeln sie ein prächtiges Wachstum. Die Hexenringe sind wahrhaft hartnäckige Eindringlinge und lassen sich auch nicht so leicht wieder aus dem Garten vertreiben.

Zur Bekämpfung hilft hier nur noch, den Rasen zu vertikutieren, damit man auf der sicheren Seite ist, sollte man ebenfalls die Grasfläche noch zusätzlich aerifizieren.

Dafür muss zunächst der Rasen möglichst tief geschnitten und anschließend das Gras beseitigt werden. Erst dann kann es an das Vertikutieren gehen, wobei der Boden mit Messern angeritzt wird. Somit kann der Filz beseitigt werden.

Hat sich bereits eine dicke Filzschicht abgelagert, sollte der Vorgang wenigstens zwei Mal durchgeführt werden. Bei großen Flächen empfiehlt es sich, eine Vertikutiermaschine einzusetzen, bei kleineren Flächen reicht oftmals schon ein entsprechender Rechen aus.rasen-duenger_fl

Im Anschluss sollten wieder alle Grasreste vom Rasen beseitigt werden. Erst dann kann die Fläche aerifiziert werden, worunter man das Belüften des Rasens versteht.

Das Aerifizieren kann man mit zwei unterschiedlichen Verfahren machen. Dabei kann einerseits der Boden mit zehn Zentimeter tiefen Löchern in der Erde, mit Hilfe einer Maschine, belüftet werden. Als Faustregel gilt, dass pro Quadratmeter mindestens 200 Löcher eingedrückt werden.

Andererseits kann der Boden genauso aufgeschlitzt werden, was eigentlich ein tiefes Vertikutieren ist. Egal, für welche Art der Belüftung man sich entscheidet, in jedem Fall sollten die geöffneten Stellen mit Sand gefüllt werden, denn somit wird der Rasen länger mit Sauerstoff versorgt. Ebenfalls sollte die

Grasfläche anschließend für eine gewisse Zeit geschont werden, damit sie sich wieder erholen kann.

Schneeschimmelpilz entfernen

Insbesondere im Winter kann der Rasen von Schneeschimmelpilz befallen werden. Zur Vermeidung dieses Pilzbefalls können bereits vorbeugende Maßnahmen hilfreich sein. An erster Stelle steht hierbei die regelmäßige Pflege der Rasenfläche, die genauso wenig in den Monaten des Spätsommers und Herbstes vernachlässigt werden darf.

Einen idealen Nährboden erhält der Schneeschimmelpilz durch faulendes Laub, aus diesem Grund sollten am besten jeden Tag die herabfallenden Blätter aufgesammelt werden. Sollte der Rasen doch von diesem Pilz befallen sein, empfiehlt es sich, die Gräser höher zu mähen. Ebenfalls kann mit dem Aerifizieren der Schneeschimmelpilz entfernt werden.