Mittel gegen Fadenalgen, bekämpfen

Fadenalgen

Fadenalgen lieben es nährstoffreich und warm, deshalb fühlen sie sich im Gartenteich besonders wohl. Hier ist der Tisch für die Fadenalgen immer reich gedeckt: die Fische versorgen das Wasser durch ihre Ausscheidungen mit Nährstoffen, der Wind trägt Blütenstaub der verschiedensten Pflanzen in den Teich und abgestorbene Pflanzenteile erhöhen ebenfalls das Nährstoffangebot.

Dazu noch direkte Sonneneinstrahlung und schon ist das Paradies für Fadenalgen geschaffen. Während es bei vielen anderen Algenarten und besonders im Aquarium hilft, das Pflanzenwachstum zu begünstigen, bringt diese Maßnahme in einem Gartenteich mit einem

Überangebot an Nährstoffen herzlich wenig.

Wer die Umwelt schützen will und viel Zeit hat, kann die Fadenalgen einzeln aus dem Teich entfernen. Allerdings muss dieses Vorgehen öfters wiederholt werden, da hier nur die ausgewachsenen Algen entfernt werden, nicht jedoch die Algensporen. Der komplette Wasserwechsel mit gründlicher Säuberung des Teichkörpers, der
Pflanzen und Dekorationsartikel schützt vor einer Neuausbreitung. Diese Vorgehensweisen sind aber sicher nur bei einem kleinen Gartenteich anwendbar.

Zur Vorbeugung gegen Fadenalgen sollte man immer das natürliche Gleichgewicht im Auge behalten. Da bei einem Gartenteich nicht überwacht werden kann, was hineingelangt, ist eine gute Pflege unerlässlich.

Das biologische Gleichgewicht wird durch ein harmonisches Verhältnis von Fischen und Wasserpflanzen zum Platz im Teich wesentlich mitbestimmt. Zu viele Fische im Teich führen zu einem überhöhten Nährstoffangebot.

Bei der Anlage des Gartenteiches sollte man daher schon die Berechnung des Fischbestandes mit den in den nachfolgenden Jahren auftretenden Nachzuchten berücksichtigen. Wasserpflanzen sollten ebenfalls in der richtigen Anzahl vorhanden sein, denn diese sind die Hauptkonkurrenten aller Algen. Die Wasserpflanzen sollten darüber hinaus noch gute Wachstumsbedingungen vorfinden, damit sie gedeihen und somit ihre Aufgabe, die in der Zurückdrängung der Algen besteht, erfüllen zu können.

Zu den durchzuführenden Pflegemaßnahmen im Gartenteich gehört im Herbst auf alle Fälle das Entfernen von Laub aus dem Teich. Bei der Zersetzung der Blätter werden wieder Nährstoffe freigesetzt, die zu einem Überangebot führen. Im Frühling sollte man ebenfalls noch einmal eine Säuberungsaktion durchführen. Hier ist es am besten, gleich den gesamten Teich zu reinigen.

Wenn alles nichts hilft, kann man die Fadenalgen mit technischen Hilfsmitteln bekämpfen. Dafür werden UV-Geräte benutzt. Der Nachteil ist aber, dass diese nicht nur die Fadenalgen vernichten, sondern alle Mikroorganismen im Teich. Es ist also besser, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen und seinem Gartenteich immer eine gute Pflege angedeihen zu lassen.