Goldorfe für den heimischen Gartenteich

Goldorfe für den heimischen Gartenteich Wer einen Gartenteich besitzt, der hat sich eine Oase geschaffen, an der man entspannen kann und an der man die Natur hautnah miterleben kann. Neben Insekten und allerlei Kleingetier finden sich an einem Gartenteich auch schnell Frösche, Schlangen und Echsen ein. Das sollte man als ein Kompliment nehmen, denn dort, wo sich viele Pflanzen und Tiere zu Hause fühlen, ist die Welt noch in Ordnung.

teich-naturstein flSicherlich möchte ein Gartenteichbesitzer seinen Teich auch im Wasser mit Leben füllen.

Dabei kann man verschiedene Fische einsetzen und ihnen dann beim lautlosen Schwimmen oder auch beim Jagen und Springen zusehen. Einer dieser Fische, die für den Gartenteich durchaus geeignet sind, ist die Goldorfe.

Für den Gartenteich bestens geeignet: die Goldorfe
  • Die Goldorfe wird zu den Karpfen gezählt. Sie ist für die Haltung im Gartenteich bestens geeignet. Die Goldorfe belohnt ihren Betrachter mit einer unglaublichen Körperlänge von bis zu 50
    Zentimetern.
  • Was man beachten sollte, ist die Teichgröße. Zum einen lebt die Goldorfe gern in Gesellschaft, es werden also weitere Fische benötigt und zum anderen sollte der Teich groß genug sein, damit er im Winter nicht vollständig durchfriert. Ein Zufrieren kann man auch mit entsprechenden Styroporvorrichtungen verhindern, die der Fachhandel bereithält.
  • Die Farbe er Goldorfe ist orange-rot und silbern, dieses Farbspiel wirkt besonders faszinierend, wenn der Fisch dicht unter der Wasseroberfläche entlang schwimmt, was er sehr gern tut.

  • Die Männchen sind während der Brut- und Ablaichphase gut von den Weibchen zu unterscheiden. Sie haben dann silbrig kleine Knötchen, den so genannten Laichausschlag.
  • Gefüttert werden die Fische mit normalem Teichfutter. Hierbei gibt es Flockenfutter, Granulatfutter oder auch speziell auf die Fischart zugeschnittene Futtermischungen, die alles enthalten, was die Fische brauchen, einschließlich wichtiger Vitamine. Fragen Sie am besten in Ihrer Tierhandlung nach oder informieren Sie sich im Internet.
  • Auch Wasserlinsen, Algen und Wasserflöhe stehen auf dem Speiseplan von Goldorfen, im Sommer lässt sich diese Art des Futters auch selbst ziehen.
  • Ein Preisvergleich sowohl bei den Fischen selbst, als auch beim Futter kann lohnen, denn manchmal sind die Unterschiede sehr groß. Oft lohnt es sich auch, bei einem Anbieter gleich eine größere Menge an Teichfutter zu bestellen, dabei kann man Geld sparen.