Koifutter - für den Koi nur das beste Futter

Koifutter - Futter für den Koi Der Koi oder auch Farbkarpfen genannt wird in unseren Gartenteichen immer beliebter.
Um ihn lange gesund und farbenfroh zu erhalten, ist eine artgerechte Fütterung mit einem qualitativ hochwertigen Koifutter unumgänglich.

Der Handel hält eine fast unüberschaubare Auswahl an Koifutter für Koi bereit. Oft werden sie als Alleinfuttermittel angeboten. Der Markt wird sowohl von inländischen als auch von ausländischen Futterproduzenten bedient. Man tut gut daran, sich genau anzusehen, was man kauft. Es besteht auch

für Koifutter eine Kennzeichnungspflicht. Danach muss auf der Verpackung neben dem Hersteller, die Zusammensetzung, die Inhaltsstoffe, Angaben zur Haltbarkeit und die Inhaltsmenge ausgewiesen
werden.
Der unerfahrene Koihalter kann jedoch oft nichts mit diesen Werten anfangen.

Die ausgewiesenen Prozente Rohprotein lassen z.B. noch keine Beurteilung über die Verwertbarkeit der Eiweiße durch die Fische zu. Bei Billigprodukten liegt die Annahme nahe, dass wenig hochwertiges Eiweiß wie z.B. aus Fischerzeugnissen enthalten ist. Ähnlich verhält es sich mit den anderen Komponenten. Rohfaser, Rohasche, Kohlehydrate und Vitamine sind nur dann wertvoll, wenn sie von den Koi nicht nur aufgenommen, sondern auch ohne Umwege verwertet werden können. Artgerecht füttern heißt bei den Koi auch das zu füttern, was sie in ihrer natürlichen Umgebung finden würden. Dies sind in erster Linie im Wasser lebende Organismen. Erfahrene Koizüchter verabreichen auch gerne Bachflohkrebse, verschiedene Spirulinaalgen oder auch Seidenraupenpuppen als wertvolles Beifutter.

Ein Koi sollte lieber mehrere kleine Portionen bekommen, da dies seiner natürlichen Nahrungsaufnahme am nächsten kommt. Der Koi sucht sein Futter vornehmlich in der Nähe des Grundes. Dort hält er sich auch den Winter über auf und im Frühjahr sollte er mit einem hochwertigen Sinkfutter auf wärmere Wassertemperaturen vorbereitet werden. Bei konstanten Wassertemperaturen über 10 Grad empfehlen sich mehrere leichtverdauliche Futterrationen mit etwas höherem Nährwert.

Gastbeitrag von Jimi Brongers