Teichbilder - Fotos rund um den Gartenteich

Teichbilder - Fotos rund um den Gartenteich

Ein Teich ist ein überaus facettenreiches Gefüge aus Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen. So „bunt“ es in einem Teich zugehen kann, so unterschiedlich sind auch die einzelnen Teicharten, die es mittlerweile gibt.

gartenteich3_flEin „plätschernder“ Hingucker – der Bachlauf

Ein Bachlauf bereichert den Gartenteich ungemein. Denn dadurch ist es auch möglich, das Wasser plätschern zu hören und Bewegung ins Wasser zu bringen. Durch die Wasserzirkulation wird das Wasser im Teich auch durchmischt, wodurch die Wasserqualität verbessert werden

kann.

Ein Bachlauf wird in vielen Fällen auch mit einem Wasserfall kombiniert. Dadurch lässt sich ein ganz besonderer Effekt im Garten schaffen, sodass der Gartenteich zu einer wahren Oase werden kann, in die man sich gerne zurückzieht, um sich von den Strapazen des Alltags zu erholen und die Seele baumeln zu lassen.

Das Biotop – ein Paradies für (Klein-)Tiere

Ein Biotop orientiert sich so gut wie möglich am Vorbild der Natur. Beim Biotop wird versucht, alle optisch erkennbaren, künstlichen Einflüsse so gering wie möglich zu halten. Beim Biotop ist es außerdem auch häufig das Ziel, den natürlichen Wuchs der Pflanzen zu ermöglichen und nicht zu stark in die natürliche Entwicklung des Teichs einzugreifen.

Speziell beim Biotop wird beim Besatz mit Pflanzen und Tieren darauf geachtet, dass diese sich ergänzen und auch die Wasserqualität somit durch die natürliche Symbiose auf einem hohen Niveau gehalten werden kann. Darüber hinaus bietet ein Biotop durch die naturnahe Optik auch ein besonders harmonisches Bild im Garten.

Jede Menge Spaß ist vorprogrammiert am
Badeteich


Der Badeteich ist eine gerne genutzte Alternative zum Schwimmbecken. Häufig wird der Badeteich mit senkrechten Wänden angelegt, um einen ungestörten Schwimmbereich zu bilden, wobei darüber hinaus auch seichte Ränder zu finden sind, wo das Wasser flach ins Ufer übergeht.

Der Badeteich kann als vollwertiger Schwimmbeckenersatz gelten, wobei er allerdings ohne künstliche Zusätze auskommt. Die Wasserqualität wird durch den Besatz mit den richtigen Pflanzen aufrechterhalten. Durch den Wegfall von chemischen Zusätzen ist es auch möglich, im Badeteich Fische und andere Tiere zu halten.

Ein beliebtes Accessoire zum Badeteich ist auch der Holzsteg. Nicht selten ist aber auch eine Sonnenterrasse direkt am Ufer zu finden, die im Sommer zum Sonnenbad einlädt.

Faszination pur – der Koiteichgartenteich9_fl

Der Koiteich hat auch in unseren Breiten in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen. Diese, ursprünglich aus Asien stammende Teichart zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass im Teich Koi-Karpfen in bunten Schattierungen zu finden sind. Nicht selten weisen die Kois auch einen Wert von mehreren Tausend Euro auf.

Der Koiteich punktet jedoch nicht nur durch den Besatz. Häufig wird auch die Uferumgebung vom asiatischen Stil geprägt. Somit kann ein sehr harmonischer Bereich geschaffen werden, der zu Ruhe, Entspannung und Meditation einlädt. Viele asiatische Stilelemente tragen dazu bei, einen exotischen Bereich im Garten zu schaffen.

Dazu gehört auch die Brücke im japanischen Stil, die häufig über den Teich führt und somit auch einen perfekten Platz darstellt, um Ausschau nach den Koi-Karpfen zu halten und diese zu beobachten.

Der Koiteich bietet somit einen interessanten Blickfang im Garten.

Ein Steg am Teich – ein echtes Highlight

Durch einen Steg am Rand des Gartenteichs kann das Wesen des Teichs grundlegend verändert und in eine andere Richtung gelenkt werden. Ein Steg bietet die ideale Möglichkeit, um ein Sonnenbad zu nehmen und dabei die Fußspitzen ins Wasser zu halten oder aber auch die Fische im Teich von der in den Teich hinein reichenden Stelle zu beobachten.

Beim Badeteich kann der Steg natürlich auch als idealer Einstieg in den Teich dienen, um nicht über die oft steinigen Ufer in den Schwimmbereich einsteigen zu müssen.