Teichpflege & Gartenteichpflege im Jahresverlauf

Teichpflege & Gartenteichpflege im Jahresverlauf

Ein Teich im Garten ist ein absolutes Highlight, jedoch benötigt dieser regelmäßige Pflege, damit dies so bleibt. Die Teichpflege ist nicht nur für die Optik des Gartenteiches vonnöten, auch die darin lebenden Tiere und Pflanzen können nur in einem sauberen, gesunden Gartenteich existieren und zu dessen Schönheit beitragen.

Ein Gartenteich benötigt keine häufige Pflege. Im Prinzip reicht es aus, den Gartenteich einige Male gründlich zu säubern. Dabei geht es vorrangig um die Intensität der Pflege. Die Häufigkeit spielt keine Rolle. Vielmehr kann

man als Leitsatz nehmen umso gründlicher die Teichpflege durchgeführt wird, umso weniger oft muss man sie durchführen.

Die wichtigsten Arbeiten bei der Gartenteichpflege sind die Entfernung von Algen und Teichschlamm. Im Frühjahr sollte man als erstes den Boden des Teiches sorgfältig von abgesunkenem Laub, abgestorbenen Pflanzenteilen und Fischexkrementen befreien. Diese
Bestandteile bilden den Teichschlamm.

Das kann man mit verschiedenen Hilfsmitteln erledigen. Es gibt Teichschlammsauger, Mittel auf biologischer Basis, die ins Wasser gegeben werden, oder man entscheidet sich für die althergebrachte Methode, nämlich Schrubber bzw. Besen und Gartenschlauch. Sehr hilfreich ist es ebenfalls, im Rahmen dieser Säuberungsaktion das Wasser anteilig auszutauschen.

Über den Sommer hinweg ist eine Pflege nur notwendig, wenn die Algen überhand nehmen oder der Teich anderweitig verschmutzt wurde, eventuell beim Rasenmähen oder durch herabfallende Früchte von Bäumen und Sträuchern. Letztere sollten schnellstmöglich entfernt werden. Das kann man in den meisten Fällen mit Hilfe eines Keschers oder Siebes erledigen.

Im Sommer bereitet ein Gartenteich nicht viel Arbeit. Im Herbst und Winter dagegen benötigt er mehr Aufmerksamkeit. Zuerst einmal sollte man einen Blick auf die Wasserpflanzen werfen. Sind diese zu groß geworden, ist nun der beste Zeitpunkt, sie zu teilen.

Sind die Pflanzen kälteempfindlich, müssen im Winter geeignete Maßnahmen zum Schutz vor Frostschäden getroffen werden. Am sichersten ist es, die Pflanzen aus dem Teich zu nehmen und in einem Eimer mit Wasser im Keller oder einem anderen Raum überwintern zu lassen.

Ferner muss man im Winter  darauf achten, dass der Teich nicht zufriert. Eine Heizung kann dabei hilfreich sein.