Was tun bei Algen im Schwimmteich?

Was tun bei Algen im Schwimmteich? Leider besteht gerade in den ersten Jahren die Gefahr, dass sich ein Schwimmteich eintrübt und veralgt. Algen sind pflanzliche, einzellige Lebewesen. Sie ernähren sich im Wesentlichen von den Grundnährstoffen wie Stickstoff, Phosphor, Kali, Magnesium und Kalk. Sie tragen in einem Schwimmteich maßgeblich zur Wassertrübung bei. Oftmals bilden sie auch schleimige, quellende oder klumpenbildende Systeme und treten in großen unansehnlichen Teppichen auf und können gar unangenehm riechen.

Insbesondere im bepflanzten Bereich eines Schwimmteichs, dem so genannten Regenerationsbereich bilden sich oftmals die so genannten Fadenalgen. Diese

treten als lockere Bällchen oder Geflechte auch und winden sich zum Teil um Stängel. Diese werden in der Regel aber als weniger störend empfunden und gehören ganz einfach als Bestandteil zum Wasser.

alt="" title="" border="0" style="float: left;" /> Die Ursache von massiverem Auftreten von Algen ist das Eindringen von Nährstoffen (vor allem Phosphor) über Niederschläge oder Hangwasser, aber auch der unvorsichtige Umgang mit Dünger in der näheren Umgebung zum Beispiel durch landwirtschaftliche Flächen. Ursachen können aber auch der Kot von Wasservögel oder die Aufwirbelung des Teichschlammes durch Badetätigkeit sein, oder aber starke Temperaturschwankungen und so genannte Wetterkapriolen.

Was aber tun bei Algen im Schwimmteich? Zunächst einmal sollte man die Ursache für das Eindringen der Nährstoffe ausfindig machen und diese Ursache wenn möglich sofort eliminieren. Dann gilt es, die Algen abzufischen, um dem ganzen Ökosystem die Nährstoffe wieder zu entziehen. Den Teichschlamm sollte man regelmäßig absaugen. Man kann auch mineralische Nährstoffbinder einsetzen. Zu empfehlen ist bei starker Belastung auch der Einsatz von Ultraschall-Lampen, eventuell in Kombination mit sanften Desinfektionsmitteln.

Zum Einsatz kommen kann auch Nährstoffbinder in Form von Bakterienkulturen. Es gibt auch spezielle Algenvernichter. Mit diesen wird die Struktur der Algen zerstört. Eine weitere sanfte Methode ist der Einsatz von algenfressenden Fischen, wie zum Beispiel Elritzen, Moderlieschen, oder die Graskarpfen, die Goldgraskarpfen und auch die Silberkarpfen. Diese weiden die teppichbildenden Algen regelrecht ab.