Schwimmsteg im Schwimmteich

Schwimmsteg im Schwimmteich
Ob am Hafen oder See, einen Schwimmsteg findet man vielerorts. Dieser ist vor allen Dingen dafür geeignet, dass man Schiffe an ihm befestigen kann. Dabei ist es aber wichtig, auf die richtigen Materialien zu achten. Denn nur so ist gewährleistet, dass der Schwimmsteg auch das ganze Jahr über im Wasser verbleiben kann.

Häufig wird Aluminium verwendet, um dem Schwimmsteg jedoch ein natürlicheres Aussehen zu verpassen und diesen besser in die Landschaft zu integrieren, kann man ihn auch mit Terrassenbohlen, beispielsweise aus Bangkirai belegen. Dies ist ein besonders wetterfestes Holz mit natürlichem Aussehen,

was oft für den Außenbereich genutzt wird.

Der Schwimmsteg wird dabei häufig von großen Fässern aus Kunststoff oder metallischen Schwimmkörpern getragen. Wichtig ist es, bei der Verbindung des eigentlichen Stegs mit diesem Unterbau beides sicher und fest miteinander zu verbinden. Dabei muss aber eine gewisse Beweglichkeit des Schwimmsteges erhalten bleiben.

Dies ist insbesondere dann
wichtig, wenn ein Boot an diesem befestigt wird. Denn so können sich Schwimmsteg und Boot im Wasser zwar leicht bewegen, aber keines von beiden kann weg schwimmen. Weiterhin muss man darauf achten, dass der Schwimmsteg sich nicht verdrehen kann.

Ein Schwimmsteg dient aber nicht ausschließlich zur Befestigung von Booten. Auf diesem können ebenfalls Anlagen befestigt werden, die von Eventagenturen zur Verfügung gestellt werden. Mit diesen kann man sich dann direkt ins Wasser stoßen lassen. Ein großer Spaß für Jung und Alt.

Aber auch einfach als Steg im heimischen Gartenteich, von dem aus man die Füße im Wasser baumeln lassen kann, eignet sich der Schwimmsteg gut. Je nachdem in welcher Form man ihn wählt, kann man seinem Garten noch eine ganz besondere Note verpassen. Nicht immer muss ein Schwimmsteg nur schnurgerade verlaufen, eine leicht geschwungene Form kann dabei ebenfalls möglich sein.

Sollte man bereits einen Schwimmsteg besitzen, der evtl. reparaturbedürftig ist, so muss man genau vergleichen. Denn eine Instandsetzung ist oft wesentlich teurer als die Anschaffung einer neuen Schwimmsteganlage.