Schwimmteich - Kosten / Preise

Schwimmteich - Kosten / Preise

Ein eigener Schwimmteich im Garten, das wäre schon etwas. Doch was ist ein Schwimmteich eigentlich? Im Grunde genommen ist ein Schwimmteich eine Art Mischung zwischen Swimmingpool und Gartenteich.

Dabei wird er in zwei Teilbereiche untergliedert. Den einen Bereich bildet die so genannte Regenerationszone. Diese ermöglicht die natürliche Reinigung des gesamten Gewässers. Das Ganze geschieht durch reinigende Pflanzen wie Sumpfdotter, Wasserpest oder auch Schilfgräser. Diese Regenerationszone ist recht flach gehalten und bildet eine Hälfte des gesamten Schwimmteichs.

Die andere Hälfte ist etwa 1,80 bis zwei Meter

tief. Hier kann geschwommen werden, was das Zeug hält. Durch die Regenerationszone, die dem Schwimmteich angeschlossen ist, erübrigen sich sämtliche chemischen Reinigungsmittel wie Chlor und dergleichen, denn die Pflanzen
klären das Wasser
.

Bevor man sich jedoch für einen solchen Schwimmteich im eigenen Garten entscheidet, muss man bedenken, dass man hierfür schon ein wenig Platz braucht. Gut 50 Quadratmeter muss man schon rechnen. Bei Anschaffungskosten in Höhe von gut 350 Euro pro Quadratmeter ist der Schwimmteich auch nicht gerade die günstigste Anschaffung.

Dennoch bietet er auf Dauer gesehen, geringere Kosten, da das Wasser auf natürliche Weise gereinigt wird. Bei dem oben genannten Preis erhält man den Schwimmteich allerdings komplett von einer fachkundigen Firma gebaut und auch entsprechend bepflanzt. Auf diese Fachfirma sollte man auch keinesfalls verzichten. Denn viele Personen, die sich bereits selbst einmal an einem Schwimmteich versucht haben, mussten feststellen, dass das Prinzip im Endeffekt nicht funktionierte.

Einen solchen Teich anzulegen ist eine sehr komplexe Aufgabe, die man in jedem Fall den Profis überlassen sollte.

Damit auch ausreichend Sauerstoff im Wasser enthalten ist, um dieses entsprechend klären zu können, bedarf es einer sehr guten Sauerstoffzufuhr. Diese wird am sinnvollsten erreicht, indem man dem Wasser Sauerstoff mit einer Umwälzpumpe entzieht und über einen Quellstein bzw. eine Springbrunnendüse wieder zuführt. Die Pumpe sollte dabei im Sommer durchaus über acht Stunden laufen, während im Winter die Hälfte der Zeit völlig ausreicht.

Natürlich kann man auch einen vorhandenen Swimming Pool zum Schwimmteich umbauen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine ausreichend große Freifläche neben diesem und das nötige Kleingeld. Auch sollte man die Erweiterung in jedem Fall vom Fachmann durchführen lassen.