Saugfilter

Saugfilter

Saugfilter finden nicht nur Verwendung im Aquarienbereich oder im Zusammenhang mit der Bewässerung von Pflanzen und Rasenflächen im heimischen Garten, sondern auch in der Industrie zur Sicherung einer störungsfreien Arbeitsleistung von beispielsweise fahrbaren Betonpumpen, Staplern oder auch hydrostatischen Maschinensystemen.

Hier soll allerdings der Einsatz im industriellen Bereich einmal ausgeklammert werden. Im Hinblick auf den Einsatz in Aquarien nutzt man Saugfilter sowohl für die mechanische, als auch für die biologische Reinigung, so dass auf der einen Seite die stetige Reinigung des Wassers gewährleistet und zum anderen parallel dazu eine Anreicherung mit genügend Sauerstoff im Becken garantiert wird.

Hobbygärtner nutzen

Saugfilter hauptsächlich dazu, Pumpen vor übermäßigem Eindringen von groben und auch feinen Schmutzpartikeln zu schützen, da diese wiederum nicht nur für einen erhöhten Verschleiß solcher Pumpenanlagen verantwortlich sind, sondern darüber hinaus auch Schäden und dementsprechende Ausfälle an Pumpen mit sich bringen können.

Nicht nur im Garten könnte dieses ungeahnte Folgen mit sich bringen,
sondern auch im Hinblick auf Teiche und/oder Aquarien wäre eine Störung von großem Nachteil.

Saugfilter sind in den unterschiedlichsten Filterleistungen erhältlich und müssen eine absolute Dichtigkeit garantieren, was allerdings aufgrund der mittlerweile stets gleich bleibend hochwertigen Qualität gesichert ist.

Im Zusammenhang mit der Aquarien- und Gartenbewässerungstechnik sind entweder Metall- oder auch Kunststoffausführungen erhältlich, wobei Letztere sich in der Vergangenheit im Hinblick auf die Verkaufszahlen eher als Vorläufer herausgestellt hat. (In punkto Robustheit stehen sich beide Materialien allerdings in nichts nach.)

Natürlich kann man sich diesbezüglich im Zoofachhandel, im Internet oder beim Gartenexperten vor Ort dahingehend beraten lassen, welche Version jeweils am vorteilhaftesten ist. Was allerdings die meisten der aktuellen Modelle gemeinsam haben ist, dass nahezu alle mit einer Art Rückfluss-Stopp versehen sind, so dass ein Zurückfließen des Wassers verhindert wird und sich auf diese Weise die Wiederansaugzeit beim Pumpvorgang um ein Vielfaches verkürzt.

Die meisten Produkte werden standardmäßig für Schlauchmeterware angeboten und beinhalten schon im Vorfeld die entsprechend benötigten Schlauchklemmen.