Solarpumpe für den Gartenteich

Solarpumpe für den Gartenteich

Eine Solarpumpe für den Gartenteich erfüllt, insofern sie richtig ausgewählt wurde, von sich aus die Funktion der Teichwasserreinigung. Allerdings kann man ihre Effektivität nochmals steigern, indem man wichtige Punkte in der Anwendung der Solarpumpe beachtet und eine regelmäßige Wartung vornimmt.

gartenteich8_flDer sachgemäße Gebrauch einer Solarpumpe für den Gartenteich

Bei der Erstinstallation einer Solarpumpe für den Gartenteich ist der richtige Standort für das Gerät entscheidend. Während elektrisch betriebene Teichpumpen vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen sind, muss man für die Solarpumpe hingegen einen

Standort finden, der möglichst viele Sonnenstunden pro Tag genießt.

Dabei müssen die Photovoltaik-Zellen, die den Motor der Solarpumpe antreiben, sich unbedingt außerhalb des Wassers befinden. Die Pumpe selbst hingegen muss komplett von Teichwasser umspült werden.

Nimmt man nun die Solarpumpe im Gartenteich erstmalig in Betrieb, so benötigt sie mehrere Tage um das Wasser
grundlegend zu reinigen. Entsprechend muss die Solarpumpe 24 Stunden pro Tag laufen. Dies gelingt durch den alleinigen Solarbetrieb natürlich nicht.

Aus diesem Grund, und für Tage fehlenden Sonnenlichts, verfügt die Solarpumpe über einen Alternativantrieb mittels Batterie. Auf diese Funktion ist die Solarpumpe in der ersten Woche ihres Einsatzes umzustellen. Danach kann auf Solarbetrieb umgeschaltet werden.

In diesem Modus vollbringt die Solarpumpe für den Gartenteich die Reinigungsleistung, insofern die Sonneneinstrahlung ausreicht. Über Nacht ruht die Funktion. Bei schlechten Wetterverhältnissen reicht der Lichtfaktor alleine nicht aus, so dass die Antriebsunterstützung über die Batterie eingeschaltet werden muss.gartenteich2_fl

Wartungs- und Pflegehinweise bei der Solarpumpe für den Gartenteich

Grundsätzlich muss man ständig darauf achten, dass die eigentliche Pumpvorrichtung permanent von Wasser umspült ist. Ein trockener Betrieb schädigt den Motor irreparabel. Daneben sind natürlich die einzelnen Komponenten der Solarpumpe regelmäßig zu reinigen und zu warten. Bei der Wartung überprüft man alle Teile auf festen Sitz und eventuelle Beschädigungen.

Für die Reinigung werden die Photovoltaik-Zellen mit einem feuchten Tuch, keinesfalls mit Reinigungsmitteln, abgewischt. Der eingebaute Filter muss entnommen und gereinigt werden. Hierfür spült man ihn mit klarem Wasser aus. Einmal jährlich ist ein kompletter Austausch des Filters, nicht der Pumpe, durch einen neuen angezeigt.