Wasserbecken aus Edelstahl

Wasserbecken aus Edelstahl

Wasserbecken aus Edelstahl sind gelegentlich in Gärten zu finden. Dass sie vom Einsatz her nicht unbedingt mit dem Kunststoff konform gehen, liegt dabei jedoch nicht am Material und seinen Eigenschaften selbst, sondern an verschiedenen Aspekten, die Wasserbecken aus Edelstahl von denen aus Kunststoff unterscheiden.

wasserhahn_flEinsatzbereiche für Wasserbecken aus Edelstahl

Grundsätzlich können Edelstahlwasserbecken natürlich überall dort ihren Einsatz finden, wo auch solche aus Kunststoff verwendet werden. In der Praxis wird dies jedoch anders gehandhabt.

Wasserbecken aus Edelstahl sind gleichermaßen robust und unanfällig gegenüber

Witterung und Beschädigung wie Kunststoffalternativen. Allerdings bietet der Edelstahl den Vorteil, dass derartige Wasserbecken optisch äußerst schön anzusehen sind. Deshalb werden sie bevorzugt freistehend aufgestellt.

Selbstverständlich könnte man ein Wasserbecken aus Edelstahl auch für den Gartenteich verwenden. Die spezielle Vorbehandlung des Metalls sorgt dafür, dass keine Metallmoleküle an das Wasser abgegeben werden und der Gartenteich sein natürliches Gleichgewicht behält.
Allerdings ist Edelstahl gegenüber dem Kunststoff vergleichsweise teurer, weshalb es an Verschwendung grenzt, Wasserbecken aus Edelstahl in den Boden einzulassen.

Stattdessen finden Edelstahlwasserbecken ihren Einsatz eher in oberflächlichen Brunnenanlagen, bei Springbrunnen oder der Errichtung eines Bachlaufs in Kombination mit einem Gartenteich.

Aus diesen Gründen sind Wasserbecken aus Edelstahl freistehend konzipiert und die Oberfläche derart behandelt, dass eine schöne und ansprechende Optik entsteht.

Pflege des Wasserbeckens aus Edelstahl

Mit Edelstahl für Wasserbecken entscheidet man sich für das dankbarste Material überhaupt, das keine besondere Behandlung oder Pflege benötigt.wasser_fl

Der für Wasserbecken verwendete Edelstahl zeichnet sich dadurch aus, dass er absolut rostfrei ist und darüber hinaus noch größte Stabilität aufweist. Der Einsatz spezieller Reinigungsmittel oder das Vorbeugen von Verformungen erübrigt sich dementsprechend.

Eine besondere Nachbehandlung, die Wasserbecken aus Edelstahl in der Produktion erfahren, führen außerdem dazu, dass auch etliche Jahre direkter Sonneneinstrahlung keine nennenswerten Farbveränderungen mit sich bringen.

Daraus resultiert, dass Wasserbecken aus Edelstahl nur von gewöhnlichem Schmutz zu befreien sind. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine optische Maßnahme und nicht um eine echte Wartungsarbeit. Bei sichtbarer Verschmutzung wird das gesamte Wasserbecken mit einem feuchten Tuch gereinigt. Scharfe Reinigungsmittel können die spezielle Oberfläche des Edelstahlwasserbeckens beschädigen, weshalb darauf verzichtet werden muss.