Wasserbecken rechteckig

Wasserbecken rechteckig

Wasserbecken aus dem Fachhandel zeichnen sich durch die Vielfalt an Formen aus, in denen diese Produkte angeboten werden. Je außergewöhnlicher die Struktur ist, desto mehr spiegelt sich dies im Preis wider. Am kostengünstigsten sind entsprechend rechteckige Wasserbecken.

Obwohl viele von dieser einfachen Formhaltung abgeneigt sind, so bringt sie doch einige Vorteile mit sich.

Vorteile rechteckiger Wasserbecken

Den größten Vorteil der rechteckigen Form bei Wasserbecken bietet ihr platzsparender Einsatz. Gerade in kleinen Gärten kommt es darauf an, alle Komponenten möglichst raumnutzend anzuordnen. Ein rechteckiges Wasserbecken kann man bis in den Winkel hinein bauen und verschenkt somit

keinen wichtigen Platz.

Aber auch im Gegenzug ist das rechteckige Wasserbecken eine lohnenswerte Überlegung. Große Wasserbeckenvolumen sind in Sonderformen nur sehr schwer zu erreichen. Dies begründet sich nicht nur im Materialeinsatz und in der Produktionsmaschinerie, sondern genauso in der späteren Handhabung beim Einbau.

Da gekaufte Wasserbecken normalerweise aus einem Guss sind, lassen sich Formen jenseits des Rechtecks nur schwer händeln. Für große Teichanlagen
oder gar Schwimmteiche sind deshalb rechteckige Wasserbecken die einzige Alternative.

Der letzte hier genannte Vorteil dürfte alle Heimwerker interessieren. Schließlich sind Wasserbecken auch im Eigenbau produzierbar.

Da selbst gebaute Wasserbecken, wie sie beispielsweise als Brunnentrog verwendet werden, aus Beton gegossen sind, müssen entsprechende Verschalungen hergestellt werden. Wer in diesem Bereich noch keine umfangreichen Erfahrungen hat, der sollte keine Sonderformen anstreben, sondern auf die rechteckige Variante setzen.

Verschönerungstipps für rechteckige Wasserbecken

Rechteckige Wasserbecken, die ihre Anwendung als Brunnentrog finden, sind üblicherweise bereits ansprechend gestaltet. Immerhin ist ein Brunnen in der Regel ein freistehendes Konstrukt, weshalb bei der Produktion vermehrt auf die Gesamtoptik geachtet wird.

Für Teichanlagen hingegen wird bei der Wasserbeckenproduktion die Optik außer Acht gelassen. Schließlich wird dieses ins Erdreich eingegraben und deshalb spielt die Hülle keine große Rolle. Abschreckend wirkt auf den Betrachter jedoch die Form an sich, da sie eher unnatürlich im Garten wirkt.

Hier kommt es auf die perfekte Bepflanzung an. Großflächig wachsende Pflanzen, die in den Winkelbereichen ihre Heimat finden, runden die Kanten ab. Stark wurzelnde Gewächse sind jedoch wegen der Beschädigungsgefahr ungeeignet.