Blaue, lila und rote Kartoffeln - Vor -und Nachteile

kartoffel-rote-hg-flBlaue, lila, gelbe und rote Kartoffeln werden auch in Deutschland immer beliebter. Doch was steckt in den farbigen Knollen und wozu kann man diese verwenden.

Entdecken auch Sie die verschiedenen Sorten deren Geheimnissen, Wirkungen und Verwendung.

Sieglinde - Der frühe Pellkartoffel-Spezialist

Die dienstälteste deutsche Kartoffel mit dem gelben Inneren ist vorwiegend fest kochen.

Küchentalent: am leckersten erntefrisch. Mit zerlassener Süßrahmsbutter, etwas grobkörnigem Meersalz und frischen Dill bringt sie Genießer zum Schwärmen.
Nach dem Einkauf höchstens 14

Tage kühl und dunkel lagern, dann wird sie welk.

Genuss-Geheimnis: Als typische Frühkartoffel hat die Sieglinde eine zarte Schale, als Pellkartoffel somit ein herrlich rauchriges Aroma.

Vitelotte - Das blaue Wunder aus Frankreich

Tiefblau die Schale, violett mit weißen Flecken das Fleisch - den Blaublüter von der Loire als Trüffelkartoffel. Seine Farbe liefert der sekundäre Pflanzenstoff und superfleißige Radikalenfänger Anthocyan.

Küchen-Talent: In Frankreich servieren Feinschmecker die fest kochende Köstlichkeit kalt als Pellkartoffel zur Vinaigrette mit Petersilie und Zwiebeln. Hmm!

Genuss-Spezialist: Das nussige Aroma erinnert an Maroni, kommt in feinen Scheibchen als Carpaccio und Chip bestens rüber.

Princess - Der Salat-Profi mit Extra-Selen

Die fest kochende Frühkartoffel ist ein erstaunliches Produkt findiger Landwirte aus der Lüneburger Heide, die ihre Ackerböden mit dem Zellschutz-Mineral Selen anreichern, das so über die Wurzel in die Kartoffel gelangt.

Küchen-Talent: Die formschöne Gesundknolle mit der tiefgelben Fleischfarbe macht als Salat eine gute Figur.

Genuss-Geheimnis: Ihren exzellenten Geschmack entwickelt die Princess erst nach einigen Wochen des Einlagerns.

La Ratte - Der Rolls-Royce unter den Erdäpfeln

Der historische Fingerling aus Frankreich heißt eigentlich La Ratte dArdeche. Doch nicht sein piekfeiner Name erklärt den höheren Preis, sondern die gebogene Form, die sich nur von Hand ernten lässt.

Küchen-Talent: Die
appetitliche Krumme mit dem gelben, fest kochenden Fleisch ist hochwertigste Beilage zu Spargel.

Genuss-Geheimnis: Ihr herzhaftes Aroma spielt La Ratte als Bratkartoffeln im Dialog mit Camembert und Münsterkäse.

Laura - Die bordeauxrote Pommes-Königin

Das Küken aus Österreich, erst seit 1998 im Handel, ist mit seiner perfekten Form und der glatten Schale in Dunkelrot der Darling im Kartoffelreich.

Küchen-Talent: Zugreifen bei der vorwiegend fest kochenden Laura heißt es für alle Fritten-Fans - hier liegt ihre Stärke. Aber auch in Gratin und Auflauf kann sie punkten.

Genuss-Geheimnis: Pellkartoffelliebhabern bietet sie was fürs Auge: Beim Garen mit Schale färbt diese rosé auf das eigentlich gelbe Fleisch ab.

Cilena - Die sämige Grill- und Salat-Expertin

Eine der bekanntesten vorwiegend fest kochenden Knollen ist die birnenförmige Cilena.

Küchen-Talent: eine Salatkartoffel par excellence. Lecker und nah dem Kochen sämig, fest und prima weiterzuverarbeiten. Drei Kartoffeln aus neuer Ernte decken fast zwei Drittel des täglichen Vitamin-C-Bedarfs.

Genuss-Geheimnis: erst knapp gar kochen, dann 6 Minuten unter Wenden auf dem Grill bräunen - ein Traum mit Basilikum-Joghurt-Dip.

Blauer Schwede - Die ausgezeichnete Kräftige

Blaue Schale, blaues Fleisch - die dunkle Knolle aus Skandinavien wurde vergangenes Jahr zur Kartoffel des Jahres gekürt, ist vorwiegend fest kochend,

lässt daher allerlei Spielarten zu.

Küchen-Talent: Kräftig und intensiv das Aroma - im besten Sinne ein Erdapfel, der sich ebenso in einen spektakulären Salat wie in ein geheimnisvolles Püree verwandeln lässt.

Genuss-Geheimnis: Genial für alle, die dramatische Akzente setzen möchten - beim Braten und Frittieren wird der Sonderling tiefschwarz

Bamberger Hörnchen - Der delikate Winzling

Eine legendäre Delikatesse, dieses kleine, krumme Hörnle! Die feinwürzige Sorte aus Franken hat fast 140 Jahre auf dem hauchdünnen Buckel.

Küchen-Talent: Als fest kochende Sorte ein Star in Sachen Salat-, Salz-, und Bratkartoffel.

Genuss-Geheimnis: die aromatischen Fingerlinge samt abgebürstete gelb-rosa Pelle garen und mit einer Creme aus Butter, Frischkäse, Meerrettich, Kerbel schlemmen - göttlich.

Adrette - Die rote Mürbe für alles Handfeste

Die großen, runden Knollen haben den höchsten Stärkegehalt, kochen daher mehlig ab, das heißt, sie brechen beim Garen auf - für Soßenfreunde das Beste überhaupt an einem Erdapfel.

Küchen-Talent: erste Wahl für herzhafte Klassiker wie Puffer und Püree, Klöße, Suppe und Eintopf.

Genuss-Geheimnis: Ein himmlisch lockeres Püree ergibt die Adretta, wenn man die geschälten, in Stücke geschnittenen Kartoffeln einige Minuten in kaltes Wasser legt, dieses dann aufkocht und die Kartoffeln erst dann salzt.

Rosara - Das feinwürzige rosafarbene Allround-Genie

Rundherum eine Vorzeigeknolle. Das gelbe Herz der langovalen Schönheit schlägt hinter einer glatten, rosaroten Schale und hat einen exzellenten Geschmack.

Küchen-Talent: Die vorwiegend fest kochende Sorte ist Hansdampf in allen Töpfen und gibt als Pommes-, Pell- und Bratkartoffeln ihr Bestes.

Genuss-Geheimnis: Wenn Gratin oder Salat auf dem Menü stehen und es gilt, die Rolle der Salzkartoffel würzig zu besetzen: Die Rosara brilliert.