So sollte man Rhabarber schälen, putzen und säubern

rhabarber3 flDie Rhabarberpflanze ist eine Staude. Eigentlich würde man die sauren Stangen zum Obst zählen, doch in Wirklichkeit handelt es sich dabei um ein Stielgemüse.

Der Rhabarber gehört zur Familie der Knöterichgewächse (Polygaceae). Geerntet werden die fleischigen Stiele zwischen Ende April bis Ende Juni. Nach Johanni, dem 24. Juni, sollte das Stielgemüse nicht mehr geerntet werden. Denn dann ist der Oxalsäuregehalt zu hoch. Außerdem braucht die Staude dann auch eine gewisse Ruhephase.

Vor allem für eine

ausgewogene Ernährung eignen sich die fleischigen Stangen. Denn der Rhabarber hat wenig Kalorien, dafür enthält er aber viel Vitamin C, hat einen hohen Gehalt an Kalium. Dieses Mineral hat eine entwässernde Wirkung. Es fördert den Transport von Nährstoffen aus dem Blut in die Körperzellen. Der Rhabarber ist also insgesamt ein gesundes Gemüse. Doch wie sollte Rhabarber geschält, geputzt und gesäubert werden?

Schälen oder nicht schälen?

Im Wesentlichen gibt es drei verschiedene Rhabarbersorten:
  • Beim Grünen Rhabarber sind die Stiele sowie auch das Fruchtfleisch grün. Diese Stangen schmecken herb und ziemlich sauer.
  • Die rotstieligen und rotfleischigen Sorten sind etwas weniger
    sauer als der Grüne Rhabarber. Sie werden auch als Himbeer- oder Erdbeer-Rhabarber bezeichnet. Sie gehören zu den beliebtesten Sorten mit dem mildesten Geschmack haben aber meist einen wesentlich geringeren Ertrag.
Abgesehen von den durchgefärbten Sorten wäre es allein schon wegen der Farbwirkung nicht so schön, die Stangen komplett zu schälen. Junge, dünne Stangen muss man nicht unbedingt schälen. Im Übrigen enthalten die rotstieligen Sorten weniger Oxalsäure als der Grüne Rhabarber. Älteren Rhabarber, also dickere Stangen, sollte man allerdings schon schälen, weil gerade in der Schale der höchste Gehalt an Oxalsäure enthalten ist. Um den Gehalt an Oxalsäure zu minimieren, sollte das Kochwasser nach dem Blanchieren weggeschüttet werden. Denn es enthält die aus den Stielen herausgelöste Oxalsäure.

rhabarber flSchälen so geht’s

Mit einem Gemüsemesser können die Stangen geschnitten werden, wobei dabei gleichzeitig die Schale mitentfernt werden kann. Dazu nimmt man in die eine Hand die Stange und in die andre Hand das Gemüsemesser und schneidet vorsichtig Stück für Stück ab. Dabei schneidet man die Stange bis kurz vor den Rand durch und schält somit rundherum den Stiel ab.

Rhabarber putzen und säubern
  • Wie gesagt brauchen junge, zarte Stiele nicht geschält zu werden. Sie werden vielmehr mit einem sauberen, nassen Küchentuch abgerieben. Schmutzigere Stangen kann man aber auch unter fließendem Wasser reinigen und diese dann zum Abtropfen auf ein sauberes trockenes Frotteetuch legen.
  • Einkerbungen oder schadhafte Stellen in den Stangen werden mit einem Gemüsemesser ausgeschnitten.
Verarbeiten lässt sich der Rhabarber sehr vielseitig. Er kann eingekocht, zu Kompott, Kuchen oder leckerer Rhabarbermarmelade verarbeitet werden. Hausgarten.net hält noch viele weitere Tipps und Hinweise zum Rhabarber bereit - schauen Sie sich um!