Sprossenfenster aus Kunststoff & Holz

Wie jeder weiß, dienen Fenster in einer Wohnung drei Dingen: Sie lassen natürliches Licht herein. Sie lassen auch Luft herein, wenn man sie öffnet, Kälte und Hitze hingegen draußen, wenn sie geschlossen bleiben.

garage-unterstellplatz-haus flModerne Fenster bestehen zumeist aus einer großen Glasfläche. Das unterscheidet sie gravierend von Sprossenfenstern. Ein Sprossenfenster besteht aus mehreren kleinen Glasflächen. Zwischen diesen Scheiben befinden sich dann Stäbe aus Holz, Kunststoff oder Metall, um die Glasflächen zusammenzuhalten. Dabei muss dies nicht immer eine kastige Form haben: Der Jugendstil hat bewiesen, dass auch mir Sprossenfenstern schöne Ornamente und florale Muster gestaltet werden können.

Sprossenfenster aus Holz

Die Sprossen können wie oben genannt aus mehreren Materialien bestehen. Besonders Altbaugebäude haben oftmals Sprossenfenster mit Holzstäben dazwischen. In dem Fall hat es oft zwei einfache Gründe: Der Eigentümer wollte nicht umrüsten und zur Zeit des Gebäudebaus war Holz eines der am meisten verwendeten Rohstoffe. Holz ist leicht zu verarbeiten und dabei dennoch gleichzeitig recht haltbar. Aus moderner Sicht gesehen hat sich diese Argumentation dafür nicht verändert, aber es gibt noch andere Aspekte, weshalb auch moderne Häuser mit Sprossenfenstern aus Holz gebaut werden.

Zum einen ist es so, dass Holz in der Herstellung
umweltverträglicher ist als andere Materialien. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten, Holzsprossen zu gestalten. Holz zwischen den einzelnen
Glasscheiben gibt außerdem ein zusätzliches
Gefühl der Geborgenheit, denn Holz wirkt sehr warm und angenehm. Dabei hat Holz ähnlich gute Qualitäten wie andere Materialien auch: Es ist eine gute Dämmung gegen Wärme wie Kälte. Auch Feuchtigkeit und Schall sind mit Holzsprossen kein Problem. Natürlich müssen diese vorher passend behandelt worden sein, sodass das Holz keine Feuchtigkeit anzieht oder speichert.

Etwas nachteilig ist auch die Optik nach vielen Jahren. Das Holz dunkelt über sehr viele Jahre stark nach oder bleicht aus. Manchmal sieht man auch Witterungsspuren. Daher werden Holzsprossen oftmals in Farben gestrichen. Doch dieser muss regelmäßig erneuert werden, da abblätternde Farbe oder bröckelnder Lack sind optisch wenig ansprechend. Sind die Sprossenfenster aus Holz mit Farbe angestrichen, so muss man beim Reinigen der Fenster vorsichtig sein. Sehr aggressive Mittel (z.B. Waschbenzin) schaden hier, da sie die Farbe lösen.

Sprossenfenster aus Kunststofffenster-gitter fl

Moderne Sprossenfenster besitzen teilweise auch Sprossen aus Kunststoff. Dieses Material ist leichter und verändert sich optisch über die Jahre hinweg kaum. Viele finden dies beim Neubau eines Hauses sehr angenehm. Gleichzeitig verleihen auch Sprossenfenster aus Kunststoff dem Haus etwas mehr Gemütlichkeit und Charme. Etwas nachteilig an Sprossen aus Kunststoff ist die Tatsache, dass die Sprossen sowie auch der Rahmen verhältnismäßig groß im Vergleich zum Fenster sind. Mit Sprossen aus Holz sind kleinere, feinere Konstruktionen möglich.

Im Gegenzug ist Kunststoff deutlich resistenter gegenüber aggressiven Reinigungsmitteln wie auch den Witterungsbeständen draußen. Somit bleibt ein Anstrich auch nach 50 Jahren noch unnötig, wenn die Rahmen sowie die Sprossen regelmäßig gereinigt werden.