Hasenstall - wieviel Auslauf, Freilauf ist artgerecht?

Hasenstall - wieviel Auslauf / Freilauf ist artgerecht?

Hasen sind gesellige Tiere. Sie sollten mindestens zu zweit gehalten werden, mehr Tiere sind noch besser. In Einzelhaltung vereinsamen die Langohren, auch wenn man sich oft mit ihnen beschäftigt. Die Tiere sind vor allem nachts aktiv, da schlafen wir Menschen und die Hasen sind einsam.

Für zwei Hasen wird entsprechend Platz benötigt. Man sagt im allgemeinen, eine Hasenbox für einen Mümmelmann sollte nicht kleiner sein als 140 mal 70 cm. Damit sind meist die Kunststoffboxen gemeint. Diese sind nicht gut geeignet, vor allem die nicht, die

eine Plastikhaube haben. Die mangelhafte Luftzirkulation sorgt häufig für Atemwegsprobleme. Bei einem solchen Hasenstall ist ein Freigehege unbedingt erforderlich, auch und gerade für die Wohnung. Ein aufklappbares Gehege ist da eine gute Lösung. Die Haube vom Käfig kann entfernt werden und so hat der Hase Platz. In den Boxen können sich die Hasen manchmal nicht einmal richtig aufrichten, da die Höhe zu gering ist. Diese Hasenställe sollten nur als Notlösung verwendet werden. Besser sind die Ställe, die über mehrere Etagen angelegt sind, wie ein Haus. Die Hasen können
über Stege durch alle Etagen gelangen. Sie haben genug Platz für Bewegung, aber auch reichlich Rückzugsmöglichkeiten. Das ist wichtig. Jeder Hase muss eine separate Schlafbox haben.

Auch benötigt er etwa 2 Quadratmeter Raum zur eigenen Verfügung. Nur so können sie ihrem Drang nach Bewegung nachkommen, auch mal richtig flitzen und Haken schlagen. Auch auf ausreichend Höhe ist zu achten. Hasen machen gern Männchen und wollen sich richtig aufrichten, das geht in den wenigsten Ställen. Deswegen ist der Freilauf so wichtig.

Hasen kann man gut im Freien halten. Sie können auch im Winter draußen bleiben. Wichtig ist auch dann der Auslauf. Ein entsprechend gesichertes Außengehege ist ideal für die Langohren. So können sie sich gegenseitig beschäftigen und sich austoben. Für das Außengelände rechnet man mindestens 2 Quadratmeter für einen Hasen. Da es mindestens zwei Hasen sein sollten, ist ein Gehege von 4 bis 5 Quadratmeter ideal, lieber größer, das ist kein Problem.

Artgerechte Haltung kann nur in der Gruppe und mit entsprechend viel Platz erfolgen. Die Hasen die in kleinen Käfigen oder Ställen gehalten werden, in denen sie sich oft nicht einmal drehen können, sind zu bedauern.