Jiaogulan Pflanze - Pflanzen, Pflege

jiaogulan-flDie Jiaogulan Pflanze, die oft auch als Unsterblichkeitskraut bezeichnet wird, ist eine Kletterpflanze, die zur Familie der Kürbisgewächse gehört. Ursprünglich stammt die Jiaogulan Pflanze aus China, und verbreitete sich im gesamten asiatischen Raum, inzwischen ist sie jedoch hauptsächlich in Thailand beheimatet.

Bekannt ist die Pflanze seit dem 14. Jahrhundert, entdeckt wurde sie von einem schwedischen Forscher. Einige Züchtungen machen es sogar möglich, dass man die Pflanze in Deutschland anpflanzen kann.

Die Blätter der Jiaogulan Pflanze ähneln von der Form her dem Cannabis, doch

genutzt wird die Pflanze als Tee. Bekannt sind bei dieser Pflanze sowohl einjährige als auch mehrjährige Typen. In der Regel wird die Kletterpflanze bis zu 9m hoch und erinnert dann von der Optik an wilden Wein oder Efeuranken. Die Blätter können eine Größe von bis zu 15cm erreichen.

Neben den dunkelgrünen Blättern bildet die Jiaogulan Pflanze viele üppige Blüten aus. Diese werden bis zu 25 cm lang und hängen in Trauben herab. Somit ist diese asiatische Pflanze nicht nur ein hervorragender Sichtschutz sondern kann auch als farbiger Blickpunkt eine Laube schmücken oder eine Wand
verdecken. Zudem bildet die Pflanze Beeren aus. Diese sind anfangs hellgrün und verfärben sich zu einem sehr dunklen grün, das fast schwarz erscheint, sobald die Beeren reif sind. Diese Beeren enthalten die Samen, die man für die Vermehrung der Pflanze benötigt. Wichtig ist dann, dass die Pflanze erst gut wurzelt. Nur Pflanzen mit hervorragender Wurzelbildung eignen sich für die Positionierung im Garten.

Wer die Jiaogulan Pflanze im heimischen Garten anbauen möchte, sollte wissen, dass es sich um eine Pflanze handelt, die feuchten Boden sehr zu schätzen weiß. Da die Teepflanze in Asien auch in Gebirgsregionen beheimatet ist, kann man sie in Europa problemlos verwenden. Sie ist zudem winterhart bis zu einer Temperatur von -18 Grad Celsius und muss auch über den Winter nicht zurückgeschnitten werden. Einmal gepflanzt, benötigt die Jiaogulan Pflanze wenig Pflege und kaum Dünger - es reicht ein stabiles Gerüst, um der Pflanze die Möglichkeit zum Ranken zu geben. Dabei ist zu beachten, dass die Pflanze viele Triebe ausbildet.

Die Pflanze selbst ist innerhalb der Gattung mit dem Ginseng verwandt. Die Jiaogulan Pflanze wird jedoch als wirksamer als dieser beschrieben, was ihr den Beinamen Unsterblichkeitskraut oder gar Wundergras eingebracht hat. Tatsächlich kann man die Pflanze bei Beschwerden mit Blutdruck oder dem Herzen verwenden. Sie steht in dem Ruf, den Cholesterinspiegel zu senken und das Immunsystem zu stärken.

Verwendet werden von der Pflanze traditionell ausschließlich die vielen Blätter. Dabei wird aus der Jiaogulan Pflanze traditionell Tee bereitet, doch auch andere Darreichungsformen sind möglich. So kann man Brot oder Salat aus den Blättern der Pflanze herstellen.