Rezept für Kräuterbutter - Rezepte

Rezept für Kräuterbutter

Wer kennt und liebt diesen Geschmack denn nicht? Das saftige Steak kommt vom Grill, dann gibt man einen Taler Kräuterbutter darauf.

Diese zerfließt und lässt einem schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Dann schneidet man sich ein Stück Fleisch ab und genießt nur noch.

Das ist nur eine Möglichkeit, Kräuterbutter in den Menüplan zu integrieren. Es gibt noch unwahrscheinlich viele weitere. Nehmen wir zum Beispiel Fischfilets, die man wunderbar mit Kräuterbutter überbacken kann oder auch das frische dunkle Bäckerbrot, auf das man die

Butter streicht und sich damit eine Gaumenfreude gönnt.

Rezept für Kräuterbutter

Natürlich kann man im Supermarkt die Kräuterbutter in unterschiedlichen Abpackungen fertig kaufen. Aber das ist längst kein Vergleich mit der Butter, die man sich selbst herstellen kann. Natürlich ist hierfür ein Rezept nötig oder aber man probiert einfach herum - was in den meisten Fällen ein schmackhaftes Ergebnis liefert.

Zunächst sollte man festlegen, welche Kräuter denn in die Butter sollen -
geeignet sind unter anderem Schnittlauch, Basilikum, Petersilie oder auch Gartenkresse. Gern dazu genommen werden Knoblauch und auch Zwiebeln oder Schalotten - eben ganz nach dem eigenen Geschmack.

Aber wie kommt man nun zur Kräuterbutter? Das ist im Grunde gar nicht schwer, denn neben den erwähnten Kräutern braucht man nur noch ein Stück handelsübliche Butter und etwas Salz und Pfeffer. Die Kräuter werden gewaschen und zerkleinert, die zimmerwarme Butter wird dann mit eben diesen Kräutern, etwas Salz und Pfeffer und vielleicht noch klein gestoßenem Knoblauch verrührt.

Tipp: Etwas mehr Salz gibt der Kräuterbutter einen noch kräftigeren Geschmack.

Kräuterbutter auf französische Art

Wer gerne Kräuterbutter isst, der wird auch gerne einmal herum experimentieren mit den Kräutern. Auf diese Weise ergibt sich dann schnell ein Rezept für eine französische Kräuterbutter. Man nimmt hierbei einfach statt der einheimischen normalen Kräuter Rosmarin, etwas Majoran, einen Zweig Thymian und schmeckt das Ganze mit Petersilie und wiederum Salz ab.

Die Kräuterbutter, die hierbei entsteht, eignet sich hervorragend als Beilage zu Schnecken oder anderen französischen Spezialitäten.

Anrichten kann man Kräuterbutter auf verschiedenen Wegen. In ausgehöhlten Paprikaschoten oder Tomaten wirkt sie sehr appetitanregend. Als Rosen gespritzt und zum Garnieren benutzt, findet man sie auf fast jedem Büfett und auch im Porzellantöpfchen macht sie auf der gedeckten Tafel einen guten Eindruck.