Vogelhaus basteln & bemalen

Vogelhaus basteln & bemalen

Ein Vogelhäuschen gehört in jeden Garten oder auch auf den Balkon. Zwar kann man solch ein Vogelhaus auch fertig kaufen, aber schöner ist es doch, es selbst zu basteln. Gerade für Kinder ist das eine schöne Beschäftigung. Als Erwachsener übernimmt man die Anleitung und die schwierigeren Aufgaben. Kinder sind immer eifrig bei der Sache, wenn es um Basteleien geht und Vogelhäuser sind besonders beliebt. 

vogelhaus2_caVogelhaus als Bausatz 

Wer nicht viel handwerkliches Geschick hat und trotzdem ein Vogelhaus selbst bauen möchte, kann

auf einen der zahlreichen Bausätze zurückgreifen. Es gibt eine stattliche Anzahl dieser Häuser, in verschiedener Form und Größe. In den meisten Fällen ist das Holz naturbelassen und kann nach dem Zusammenbau schön bemalt werden. Einen Bausatz bekommt man ab reichlich 10 Euro. Je nach Größe und Form kann er aber auch teurer sein. Die meisten Sets liegen zwischen 25 und 30 Euro. 

Vogelhaus basteln

Es gibt zahlreiche Anleitungen, wie man ein Vogelhaus oder auch einen Nistkasten selber bauen kann. Sie enthalten genaue Materialangaben und eine Beschreibung der einzelnen Bauabschnitte. Schritt für
Schritt wird erklärt, wie man vorgehen muss. Es ist recht einfach, ein Vogelhaus zu bauen. Man muss kein Profi sein, um die Teile zuzuschneiden und zusammen zu bauen. Die meisten der Häuschen sind aus Holz, es können aber auch andere Materialien verwendet werden. 

Bevor man beginnt, sollte man sich darüber im Klaren sein, für welche Vögel man ein Haus bauen möchte. Man sollte sich daran orientieren, welche Vogelarten im heimischen Garten oder in der näheren Umgebung anzutreffen sind. Die einzelnen Arten stellen unterschiedliche Anforderungen an ihr neues Zuhause. Je nach Vogelart kann das Einflugloch in der Größe variiert werden.

Anleitungen findet man im Internet. Wichtig ist, dass das Vogelhaus sicher für die kleinen Flieger ist. Ein Vorbau oder ein langes Dach verhindern, dass Marder oder Katzen von oben in das Vogelhaus greifen können. Ein Metallring um das Einflugloch verhindert, dass Spechte oder andere Nesträuber den Eingang erweitern können, um an die Jungvögel zu gelangen. 

Beim Bemalen kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Wichtig ist, dass man wasserfeste Farben verwendet. Außerdem sollte man absolut unschädliche Farben nutzen, die auch zum Bemalen von Kinderspielzug geeignet sind. Viele Farben sind schädlich, für die Vögel und auch für die Umwelt. Wenn man das Haus lackiert, ist es länger haltbar und Witterungseinflüsse können ihm nicht so viel anhaben. Welche Farben man verwendet, ist Geschmackssache. Den Vögeln ist es ziemlich egal. Man kann das naturbelassene Holz auch in seiner natürlichen Farbe verwenden. Das passt oft am besten in die Natur. Gerade Kinder mögen es aber deutlich farbiger.