Etiketten für Marmelade selbst gestalten

marmelade5 flMit einem hübschen Etikett versehen, schaut ein Marmeladenglas gleich viel besser aus. Ob man es nun verschenken oder auch selbst behalten möchte, mit liebevoll gestalteten Etikett macht die Marmelade im Glas noch mehr her. Gleichzeit weiß man, was in dem Gefäß drin ist und wann es eingekocht wurde. So etwas ist auch enorm wichtig.

Etiketten kann man ganz leicht selber machen. Natürlich gibt es im Handel auch schon fertige zu kaufen.

Im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, auf deren Seite man Etiketten

aussuchen und oft auch gestalten kann. Anschließend kann man sie auf seinen Computer herunterladen und ausdrucken. Die Etiketten findet man ganz leicht, indem man „Etiketten für Marmelade“ in die Suchmaschine eingibt. Es erscheinen jede Menge Seiten mit Angeboten. Man kann in Ruhe aussuchen. Ideal sind natürlich kostenlose Downloads. Darauf sollte man achten.

Wie funktioniert es?

Man sucht sich aus den Vordrucken passende Etiketten aus und lädt sie herunter. Man kann entweder auf einem ganz normalen Papierbogen ausdrucken, die Etiketten
ausschneiden und mit einem wasserlöslichen Klebstoff auf die Gläser kleben. Praktisch sind selbstklebende Etiketten aus dem Schreibwarenhandel. Diese muss man nach dem Drucken nur noch abziehen und aufkleben. Als Alternative zu dem Kleber kann man auch Milch verwenden. Einfach das Etikett dünn mit Milch einpinseln und auf das kalte Glas kleben, hält garantiert und geht später einfach wieder ab ohne Rückstände, die mühsam entfernt werden müssen. Dieser Kleber hält allerdings nicht ewig, aber die meiste Marmelade ist eh schnell verbraucht.

Etiketten selbst gestalten

Wer seine Etiketten selbst gestalten möchte, kann ebenfalls im Internet Programme herunterladen, mit deren Hilfe man sich kreativ betätigen kann. Man kann sein ganz eigenes Etikett gestalten. Dazu muss man kein Profi sein, auch Laien schaffen das. Die Programme sind allerdings nicht immer kostenlos, da muss man wieder genau hinschauen. Es gibt aber wirklich gute und kostenfreie Programme.

Außerdem kann man Etiketten in Grafikprogrammen gestalten, z.B. bei Photoimpact, Paint Shop pro und einigen mehr. Da kann man sich eigene Bilder ausdenken oder man setzt verschiedene, vorher im Netz ausgesuchte Bildteile zusammen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Wer einmal mit dem Gestalten angefangen hat, der wird nicht mehr aufhören wollen.

Aufkleben kann man Etiketten auch mit richtig breitem durchsichtigen Klebeband. Das hat den Vorteil, dass sie sauber bleiben und man sie rückstandslos wieder entfernen kann.