Cox Orange - Pflege & Geschmack des Winterapfels

apfelbaum-faeule flDer Cox Orange ist eine alte Apfelsorte, die es bereits seit 1825 gibt. Sein Name geht auf seinen Züchter, den Engländer Richard Cox zurück. Diese Apfelbäume werden hauptsächlich gewerblich angebaut, denn sie benötigen sehr viel Pflege und sind anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Trotz dieser hohen Ansprüche wurde der Cox Orange aber bisher nicht von anderen Apfelsorten verdrängt, denn er hat einen sehr guten Geschmack, der von vielen Menschen geschätzt wird.

Pflege des Apfelbaums

Ein Cox Orange Apfelbaum ist

nur für geschützte Lagen zu empfehlen, denn er ist recht frostempfindlich. Außerdem benötigt er einen sehr guten und nährstoffreichen Gartenboden, der ausreichend feucht sein muss, denn einen trockenen Standort verträgt diese Sorte Apfelbaum nicht. Ein Vorteil dieser Bäume liegt allerdings darin, dass er sich als Befruchter für viele andere Apfelsorten eignet, umgekehrt eignen sich auch viele Apfelsorten für seine Befruchtung. Der Cox Orange braucht einen sonnigen bis halbschattigen Standort und hat einen mittelstarken Wuchs. Für private Gärten ist er nur dann
geeignet, wenn die Standortbedingungen entsprechend gut sind und ausreichend Zeit für die Pflege, den Schnitt und den Schutz des Apfelbaums aufgebracht werden kann. Besonders empfindlich ist er gegen Mehltau, Schorf und Feuerbrand und wird auch häufig von verschiedenen Schädlingen befallen. Der Cox Orange ist ein typischer Winterapfel und kann ab Oktober geerntet werden. Die Früchte brauchen einige Wochen um nachzureifen, können aber auch problemlos bis zum Frühjahr gelagert werden. Als Lager für diese Äpfel eignet sich ein Raum mit einer Temperatur von etwa 5° C.

Geschmack und Aussehen des Cox Orange

Der Cox Orange hat eine mittlere Größe und ist meist sehr gleichmäßig geformt. Seine Schale ist zunächst grün und verfärbt sich mit zunehmender Reife zur Hälfte goldgelb und zur anderen Hälfte orange bis rot. An seiner Sonnenseite kann er orangefarbene bis rote Streifen haben oder etwas verwaschen sein. Er hat einen guten Duft und einen ebenso guten Geschmack, deshalb wird er auch heute noch angebaut, obwohl es inzwischen viele Apfelsorten gibt, die weitaus ertragreicher und pflegeleichter sind. Auch für manche Apfelallergiker ist diese Sorte eine Alternative, denn sie enthält wie auch viele andere alten Apfelsorten nur wenige Allergene. Das Fruchtfleisch des Cox Orange ist knackig, sehr saftig und süß, kann aber bei längerer Lagerung etwas mürbe werden. Dieser Apfel wird hauptsächlich als Tafelobst verzehrt, eignet sich aber auch zum Backen und wird zur Herstellung von Fruchtsäften und Obstschnaps verwendet.