Nektarinen schneiden

obstNektarinen tragen an Trieben des Vorjahres. Es ist wichtig, jedes Jahr den Austrieb neuer Zweige zu fördern, um die, die Frucht getragen haben, zu entfernen.

Anleitung zum richtigen Schneiden

1. Setzen Sie zweijährige Nektarinen von Spätherbst bis Mitte Winter neben einen Pfosten und drücken Sie die Erde über den Wurzeln fest.

2. Im zeitigen Frühjahr des Folgejahres, sobald die Knospen wachsen, schneiden Sie den Leittrieb auf 75 bis 90 cm Höhe dicht über einem kräftigen Seitentrieb ab. Die Krone besteht aus drei oder vier gut

platzierten Seitenzweigen. Schneiden Sie jeden um zwei Drittel bis zu einer nach außen weisenden Knospe zurück. Entfernen Sie alle anderen Seitenzweige in Stammnähe. Die ausgewählten Äste sollten kräftig und gesund sein, damit, falls ein Ast später entfernt wird, das Gleichgewicht nicht gestört wird.

3. Im folgenden Sommer entwickeln sich junge Triebe aus den drei bis vier Seitenzweigen, die zu Beginn des Frühjahrs geschnitten wurden. Schneiden Sie diese nicht im Sommer. Nur Triebe, die diesen entspringen und quer wachsen, werden bis zum Stammansatz zurück geschnitten. Ansonsten wird der Baum zu dicht. Weiterhin werden Zweige, die unterhalb der Krone austreiben, entfernt.

4. Im zeitigen Frühjahr des
Folgejahres schneiden sie die jungen Triebe um die Hälfte zurück. Schneiden Sie diese kurz über einem gesunden, nach außen weisenden Auge ab. So wird die Entwicklung einer kräftigen Krone gewährleistet. Schneiden Sie Zweige zweiter Ordnung bis auf 10 cm vom Stammansatz entfernt zurück, außerdem solche, die quer wachsen und sich gegenseitig verletzen, wodurch Krankheitserreger eindringen können. Die Krone sollte luftig sein. Junge Triebe müssen sich entwickeln können, um Äste, die jedes Jahr unter dem Gewicht der Früchte brechen, zu ersetzen. 

obstsalat_fl5. Zu Beginn bis Mitte des Sommers des folgenden Jahres haben sich aus den zurück geschnittenen neben viele Zweige und Blätter entwickelt. Schneiden Sie quer und zu dicht wachsende sowie alte Triebe bis auf den Stammansatz zurück, damit Luft und Licht nicht außen vor bleiben. Im Sommer entfernen Sie vorsichtig mit einer scharfen Baumschere einige der Zweige, die Frucht getragen haben.

Das Ausdünnen von Früchten

Entfernen Sie im ersten Jahr alle Blüten, damit sich die gesamte Kraft des Baumes auf die Ausbildung der Krone richtet. Belassen Sie die Blüten im zweiten Jahr, lassen Sie aber nur ein paar Früchte ausreifen. In den folgenden Jahren muss das Obst- vor allem bei Fächerspalieren- Ausgedünnt werden. Diese Arbeit wird von Anfang bis Mitte Sommer ausgeführt. Wird Sie unterlassen, entwickeln die Früchte nicht ihre volle Größe. Beginnen Sie mit dem Ausdünnen, sobald die Früchte die Größe einer großen Erbse erreicht haben, und hören Sie bei Walnussgröße auf. Zuerst vereinzeln Sie die Früchte im Abstand von etwa 15 Nektarinen. Bei Büschen können die Abstände etwas geringer sein.