Pflanzen richtig befestigen: Pflanzleine hilft

Pflanzen richtig befestigen: Pflanzleine hilft

Vor allem Gärtner, die mit dem Anpflanzen erst beginnen, sind häufig überrascht, wenn Sie bemerken, wie häufig im Garten Pflanzleine gebraucht werden. Diese Pflanzleinen helfen dabei, Pflanzen zu befestigen.

kletterpflanzen flDas kann ihrem Schutz dienen, aber auch der Ausbildung einer ganz bestimmten gewünschten Form.

Die Pflanzschnüre können darüber hinaus aber auch bei der Gestaltung der Gartenfläche eingesetzt werden, und es gibt verschiedene Arten von Pflanzleinen.

Welche Pflanzen brauchen eine Befestigung?

Tomaten, Grüne Bohnen und viele

andere Gewächse bekommen eine Befestigung, damit sie ungestört von Wind und Wetter in die Höhe wachsen können. Wenn Sie den Pflanzen diese Unterstützung zuteilwird, können Sie auch mehr Früchte ausreifen lassen. Früchte, die sonst abgeknipst werden müssten, da der Zweig, an dem sie reifen, unter der Last der Früchte brechen würde.

Unterstützung auf der Suche nach dem richtigen Weg brauchen auch viele Kletterpflanzen. Wenn Sie z. B. einen Zierwein an der Fassade hochziehen möchten, wird er dazu angeregt bzw. in einer Form beschnitten, dass er “Stockwerke” an kräftigen Seitentrieben ausbildet. Diese Seitentriebe werden an den waagerechten Abzweigungen des Klettergerüsts entlanggebunden, so werden sie in die richtige Richtung wachsen.

Auch in der Baumpflege wird viel mit schützenden Befestigungen gearbeitet: Ein junger Baum, der frisch gepflanzt wird, sollte am Anfang einen Anwachsschutz bekommen, damit er seine Wurzeln ausbilden kann, ohne dass der Wind an ihm rüttelt. Die Pflanzschnur hilft auch beim Baumschnitt, wenn Sie die Äste, die bleiben sollen, zur Seite binden, kommen Sie mit der Astschere wesentlich schneller voran. Dem Design dient die Befestigung, wenn Sie Bäume gestalten möchten, ob das Bonsais für den Garten sind oder Spalierbäume.

Dann gibt es noch prächtige Blumen wie die Gladiolen, die für ein wenig Halt dankbar sind, weil sie dann mehr Kraft in die Ausbildung der Blüten legen können als in den Aufwand, sich mit den Wurzeln möglichst gut im Boden zu verankern.

Pflanzleinen als Gestaltungshelfer

Pflanzleinen, die mit verschiedenen Pflanzstäben oder Markierungskugeln ausgestattet sind, helfen Ihnen bei der Gestaltung des
Gartens. Sie können z. B. mit solchen Pflanzleinen Ihr Gemüse schön ordentlich in Reihen auspflanzen und sind mit dieser Hilfe immer sicher, dass Sie die richtigen Abstände einhalten. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Garten so ordentlich aussieht, können Sie ebenfalls von diesen Pflanzleinen profitieren: Wenn Sie mit diesen Leinen unregelmäßig geformte Bereiche abstecken, haben Sie beim Pflanzen mit einem Seitenblick eine Orientierung, ob die Pflanzen im richtigen Abstand gesetzt werden. Denn auch in einem Garten, der möglichst natürlich bepflanzt werden soll, brauchen die Pflanzen einen bestimmten Raum um sich, um gut zu gedeihen.

gemuesegarten7 flPflanzleinen können außerdem genutzt werden, um Wasserpflanzen so lange zu fixieren, bis sie genügend Wurzeln gebildet haben, um sich am Boden festzuhalten. Das ist jedenfalls dann zu empfehlen, wenn der Teich eine Strömung hat oder wenn sich Fische im Teich befinden. Es gibt auch Wasserpflanzen, die sehr gut gedeihen, wenn sie einfach auf Steinen oder Wurzeln festgebunden werden, sie können dann recht unkompliziert versetzt

werden.

Verschiedene Pflanzleinen

Für jede Bindeaufgabe im Garten wird eine ganze Reihe von Befestigungshilfen. Das sind nicht immer nur Pflanzleinen oder Pflanzschnüre, vielfach wird das Pflanzset für den Freizeitgärtner durch verschiedene Clips ergänzt, die einzelne Zweige schnell an den Befestigungsstäben verankern. Diese Pflanzleinen und Pflanzsets gib es in den Gartencentern und meist auch im nächsten Baumarkt, auch die Gartenshops im Internet bieten solche Pflanzsets zum Bestellen an, z. B. die prime factory GmbH & Co. KG aus 25581 Hennstedt unter www.schneckenprofi.de.

Die herkömmlichen Pflanzleinen haben häufig eine Kunststoffkaschierung, die sie verwitterungsfest und unzerreißbar macht. Auch die Clips sind in der Regel natürlich aus Kunststoff, meist sind all diese Hilfen in grüner Farbe eingefärbt. Für die Verschnürung eines Anwachsschutzes werden spezielle Kunststoff-Baumbänder angeboten, die mit Stegen ausgerüstet sind, die die Reibung zwischen Stamm und Pfahl verhindert.

Wenn Sie keinen Kunststoff in Ihrem Garten haben möchten, können Sie sich bei den Pflanzleinen aus Naturmaterialien bedienen. Auch hier gibt es ein großes Angebot, sehr beliebt ist Juteschnur, die es naturfarben oder eingefärbt in einem dunklen, natürlichen Grün gibt. Jute ist sanft zur Pflanze und doch erstaunlich witterungsbeständig. Es gibt heute auch ÖKO-Gartenschnüre aus hochfestem Papierband, die unglaubliche 5 Jahre beständig sein sollen.

Anwachshilfen für Bäume werden vom Naturgärtner traditionell mit Streifen aus Sackleinen befestigt, heute gibt es aber auch einfach anzubringende Baumbinder aus Naturmaterialien. Alle Pflanzleinen aus Naturmaterial können auf den Kompost gegeben werden, wenn ihre Nutzungszeit abgelaufen ist, während Sie von den Kunststoffprodukten immer Plastikmüll zurückbehalten. Außerdem sind sie in der Regel preiswerter und von der Farbgestaltung her natürlicher. Pflanzleinen aus natürlichen Materialien bekommen Sie z. B. bei der Firma natürlich pflanzlich! von Lars Gather aus 47918 Tönisvorst, zu bestellen auf www.eco-bio-systems.de.

Sie können natürlich auch alle Schnüre (aus Naturmaterial) verwenden, die Sie ohnehin im Haus haben. Zum Anbinden von Wasserpflanzen eignet sich z. B. Nähgarn hervorragend, das dann auch noch den Vorteil hat, dass es sich nach einer Weile im Wasser auflöst.