Tulpenbaum, Liriodendron tulipifera - Standort, Pflege & Schneiden

Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) - Pflege, Schneiden, Standort

Der Liriodendron tulipifera oder Amerikanische Tulpenbaum gehört zu der Familie der Magnoliengewächse und bildet daher ebenfalls sehr auffallende und schöne Blüten. Er kann zwischen 30 und 40 Meter hoch werden und hat Blätter, die denen des Ahornbaumes ähneln.

tulpenbaum-amerikanischer-flAussehen des Liriodendron tulipifera

Aufgrund seiner stattlichen Größe benötigt ein Amerikanischer Tulpenbaum sehr viel Platz und kommt daher nur für sehr große Gärten in Frage. Dort sollte er am besten einzeln stehen, damit er gut zur

Geltung kommt und in einem ausreichend großen Abstand zum Haus gepflanzt werden. Die Blütezeit des Tulpenbaums beginnt manchmal schon im Mai, meist aber im Juni.

Dann bilden sich große tulpenähnliche Blüten mit einer gelblichen bis orangen Farbe, die Bienen und andere Insekten anlocken. Er blüht jedoch erst im Alter von etwa 20 Jahren. Beim Warten auf die erste Blüte ist allerdings zu bedenken, dass die Bäume, die in den Baumschulen verkauft werden, schon einige Jahre alt sind. Die Blätter des Tulpenbaumes sehen wie Ahornblätter aus, die an der Spitze abgeschnitten wurden. Sie verfärben sich im Herbst goldgelb, bevor sie abgeworfen werden. Seine Wurzeln bildet der Tulpenbaum sowohl in die Tiefe wie auch in die Breite und kann sich dadurch nach dem Anwachsen gut selbst mit Wasser versorgen.

Standort und Pflege

Der Amerikanische Tulpenbaum benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Platz und einen nährstoffreichen Boden. Am besten gedeiht er an einem warmen und windgeschützten Platz, wo er pro Jahr 30 bis 40 Zentimeter in die Höhe wächst. Um ihn hierbei zu unterstützen, kann ihm in der Wachstumsperiode vom Frühling bis zum Ende des Sommers etwas Volldünger verabreicht werden.

Der Tulpenbaum stammt ursprünglich aus Nordamerika und ist daher auch hierzulande ausreichend winterhart, sodass er ohne besonderen Winterschutz auskommt. In seiner Heimat wird auch heute noch sein Holz genutzt, das vor allem zu Fenster und Türen verarbeitet wird, weil es sehr stabil und leicht zu bearbeiten ist. Er ist sehr langlebig und kann an einem guten Standort mehrere hundert Jahre alt werden.

Pflege des Afrikanischen Tulpenbaumes

Der Afrikanische Tulpenbaum (
16.8999996185303px;">Spathodea campanulata) stammt aus tropischen Gebieten und braucht daher ganzjährig warme Temperaturen. Er eignet sich vor allem als Kübelpflanze für einen Wintergarten, kann aber die Sommermonate auch auf der Terrasse verbringen. Bevor die Außentemperaturen sich dem Gefrierpunkt nähern, muss er jedoch wieder ins Haus geholt werden. 

Der Afrikanische Tulpenbaum blüht im Sommer mit großen orangeroten Blüten und wird in freier Natur mehr als zwanzig Meter hoch. Als Kübelpflanze erreicht er jedoch selten diese Höhe und kann durch einen regelmäßigen Schnitt klein gehalten werden. Als Standort ist ein möglichst sonniger Platz am besten geeignet.

Der Afrikanische Tulpenbaum braucht viel Wasser und sollte daher regelmäßig gegossen werden, sodass der Topfballen immer leicht feucht ist. Während der Wachstumsperiode kann er durch einen Volldünger mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden. Im Winter kann die Pflanze etwas kühler bei etwa 15° C stehen, benötigt aber trotzdem viel Licht. In

dieser Zeit wird etwas weniger gegossen, die Pflanzerde sollte aber trotzdem niemals ganz austrocknen. 


Dass im Winter viele Blätter abgeworfen werden, ist völlig normal, im Frühling treibt die Pflanze jedoch problemlos wieder aus. Ein Schnitt ist beim Afrikanischen Tulpenbaum nicht nötig, kann aber bei Bedarf durchgeführt werden, um den Baum auf einer passenden Höhe für den Wintergarten zu halten.

tulpenbaum-amerikanischer-flDer Amerikanische Tulpenbaum für den Garten

Ein Amerikanischer Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera) bildet ebenfalls sehr schöne tulpenähnliche Blüten, die ab Juni erscheinen und eine gelbe bis orange Farbe harben. Bei dieser Pflanze handelt es sich jedoch um einen Baum, der bis zu 40 Meter hoch werden kann und daher nur für den Garten geeignet ist. Er hat außerdem sehr schönes Blattwerk, das wie abgeschnittene Ahornblätter aussieht und sich im Herbst goldgelb verfärbt. 

Ein Amerikanischer Tulpenbaum sollte an einen sonnigen und möglichst warmen Platz gepflanzt werden und benötigt abgesehen von der nötigen Bewässerung in der Anwachszeit kaum Pflege. In den ersten Jahren sollte der Wurzelbereich wie auch der Stamm mit einem Winterschutz versehen werden, später ist dieser Baum jedoch gut winterhart. Er blüht jedoch erst im Alter von etwa 20 Jahren. Ein Rückschnitt ist auch bei dieser Pflanze nicht nötig, bei Bedarf können jedoch zu lang gewordene Äste und Zweige ein wenig eingekürzt werden. Die beste Zeit hierfür ist das zeitige Frühjahr.

Tulpenbaum pflanzen

Ein Tulpenbaum wird wie andere Bäume am besten in der laublosen Zeit von Oktober bis zum März gepflanzt. Die Auswahl in den Baumschulen ist jedoch meist im Herbst am größten, deshalb empfiehlt sich eine Pflanzung im Herbst. Während der ersten Zeit muss der junge Baum regelmäßig gewässert werden, später kann er sich jedoch gut allein versorgen. Für den ersten Winter sollten der Wurzelbereich wie auch der Stamm einen Schutz gegen Frost bekommen, in späteren Jahren ist dies jedoch nicht mehr nötig.

Tulpenbaum schneiden

Ein Tulpenbaum kann etwas eingekürzt werden, wenn er zu groß geworden ist. Ein leichter Rückschnitt kann das ganze Jahr über durchgeführt werden, nur bei großer Hitze oder bei Minustemperaturen sollte er unterbleiben. Für einen starken Rückschnitt ist jedoch das zeitige Frühjahr am besten geeignet.