Stämmchen für den Kübel im Garten pflanzen

MargeritenstammEs gibt die unterschiedlichsten Stämmchen für den Kübel, wobei vor allem Fliederstämmchen zum Einsatz kommen. Sie benötigen sehr wenig Platz und sorgen für ein wenig Urlaubsstimmung im heimischen Garten.

Stämmchen für den Kübel im Garten pflanzen

Die Blütezeit des Flieders liegt vor allem im Frühjahr, wobei die beste Pflanzzeit zwischen Juni und September liegt. Die Höhe der Stämmchen kann zwischen 150 und 200 cm erreichen. Kleine Stämmchen sind beispielsweise im Internet schon ab rund 20 Euro zu bekommen.

Des Weiteren sehr beliebt ist die Glanzmispel, die ebenfalls als kleines Stämmchen

für rund 20 Euro erhältlich ist. Dieses immergrüne und winterharte Stämmchen beeindruckt mit seinen glänzenden und dunkelgrünen Blättern und die bei einem jungen Stämmchen erst
rot gefärbt sind. Die beste Pflanzzeit liegt zwischen März bis Juni und September bis Dezember.

Auch der Hibiskus ist immer wieder sehr beliebt als Kübelpflanze, denn ein solches Stämmchen erscheint dann in voller Blütenpracht, wenn andere schon verblüht sind. In der Zeit von Juni bis Oktober zeigt sich der Hibiskus mit vielen Trichterblüten. Um dieses wunderschöne Ergebnis zu erhalten, sollte die Pflanzung im Kübel zwischen März und Juni oder September bis Dezember erfolgen.

Beim Pflanzen von Stämmchen, ganz gleich welche Pflanzenart man auch gewählt hat, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Ballen nicht beschädigt wird. In der Regel wird er gut verpackt angeliefert, sodass keine Beschädigungen gegeben sind.

Des Weiteren ist auf eine nährstoffreiche Anwuchserde zu achten und auch darauf, dass sich im Blumenkübel keine Staunässe bilden kann, da die wenigsten Pflanzen dies vertragen. Je nach Pflanzenart gibt es eine spezielle Erde, die man in einem gut sortierten Baumarkt oder auch in einem Gartenfachcenter sowie über das Internet beziehen kann.