Blumenkasten für den Balkon - Tipps zur Bepflanzung und Halterung

Kapuzinerkresse - TropaeolumMit Pflanzen, die zu verschiedenen Jahreszeiten blühen, erübrigt es sich, die Balkonkästen in jedem Frühling wieder neu zu bepflanzen und hierfür viel Geld auszugeben. Manche Pflanzen wie die Hornveilchen stellen nur bei Frost die Blüte ein und sind daher fast das ganze Jahr über schön anzusehen. Andere wie die Taubnesseln blühen nur vom Frühling bis zum Herbst, sehen durch ihre interessante Blattzeichnung aber auch im Winter noch gut aus.

Vor- und Nachteile der ganzjährigen Bepflanzung

Obwohl all diese Pflanzen winterhart sind, ist zu bedenken, dass

sie in einem Blumenkasten der Kälte im Winter sehr viel stärker ausgesetzt sind als die Pflanzen im Garten. Zum Schutz gegen Frost sollten die Kästen deshalb in ein Vlies oder eine Luftpolsterfolie eingepackt werden. Ein Tuch oder ein anderes Material, das zusätzlich um diesen Schutz gewickelt wird, sorgt dafür, dass die Blumenkästen trotzdem noch schön aussehen.

Tipps für eine dauerhafte Bepflanzung

  • Immergrüne und winterharte Pflanzen gibt es mit ganz unterschiedlichem Blattwerk, das sich gut miteinander kombinieren lässt. Allein den Efeu gibt es in vielen verschiedenen Sorten, doch auch die Taubnessel hat eine sehr schöne Zeichnung und ist winterhart.
  • Stiefmütterchen und Hornveilchen blühen fast das ganze Jahr über. Von ihnen gibt es inzwischen einige Sorten, die besonders frostfest sind wie zum Beispiel die Ice Babies.
  • Die Erika blüht je nach Sorte schon im Herbst oder mitten im Winter mit roten oder weißen Blüten, die sich auch gut miteinander kombinieren lassen.
  • Ziergräser passen besonders gut zum Herbst. Diese Pflanzen gibt es in vielen verschiedenen Blattfarben, die sich gut mit Grünpflanzen kombinieren lassen. Ein interessanten Farbton haben zum Beispiel der Blauschwingel und die Fuchsrote Segge.
  • Zwiebelblumen gedeihen auch in einem Blumenkasten und bringen schon zu Beginn des
    Jahres ein wenig Farbe auf den Balkon. Hierfür eignen sich Hyazinthen, Narzissen, Tulpen, Krokusse und viele andere Sorten.

Tipps für eine sichere Halterung

Im Handel gibt es für wenig Geld gute Halterungen für die Balkonkästen zu kaufen. Mit ihnen werden die Kästen am Balkongeländer bzw. an der Mauerbrüstung befestigt, sodass sie nicht herunterfallen können. Produkte aus Kunststoff haben allerdings nur eine begrenzte Haltbarkeit, deshalb ist es besser, ein wenig mehr Geld in eine metallene Halterung zu investieren. Damit sie nicht rostet, sollte sie aus Aluminium, Edelstahl oder verzinktem Stahl bestehen. Für Blumenkästen auf einer Fensterbank gibt es Halterungen in Form einer langen Stange, die mit Klemmen an der Fensterbank befestigt wird.

Preise

Schlichte Halterungen, mit denen der Blumenkasten am Balkongeländer befestigt wird, gibt es schon für etwa 5 Euro. Blumenkastenhalterungen für die Fensterbank kosten etwa 25 Euro, in der Ausführung aus Edelstahl etwa 50 Euro.

Hersteller und Händler

Besonders praktisch sind Blumenkästen, die schon gleich mit einer Halterung verkauft werden. Für alle anderen Modelle sind separate Halter erforderlich, um sie am Balkongeländer aufzuhängen.
  • Ein Hersteller für Blumenkastenhalterungen für das Balkongeländer ist die Firma Emsa. Ihre Halterungen werden durch Flügelschrauben an die Breite des Geländers bzw. der Brüstung angepasst. Viele weitere Anbieter finden sich auf amazon.
  • Eine Halterung, mit der ein Blumenkasten auf einer außen liegenden Fensterbank sicher steht, stellt die Firma Häckel her. Diese Halterungen werden unter der Bezeichnung Vario-Fix vertrieben. Ein weiterer Hersteller ist die Firma Tietz, deren Halterungen aus Edelstahl bestehen.

Tipps der Redaktion

Achten Sie beim Gießen Ihrer Pflanzen im Winter darauf, dass Sie nur an frostfreien Tagen gießen, denn sonst kann es leicht dazu kommen, dass die Wurzeln der Pflanzen erfrieren.
Pflanzen leiden im Winter besonders darunter, dass sich das Substrat bei Sonnenschein stark aufheizt und in der Nacht wieder gefriert. Soweit möglich sollten Sie Ihre Blumenkästen daher so anbringen, dass der Kasten selbst durch das Balkongeländer vor Sonne geschützt ist.

Fazit
Ein Balkon sieht im Winter oft leer und verwaist aus, doch mit einem Blumenkasten und einer passenden Bepflanzung lässt er sich auch in der kalten Jahreszeit schön gestalten. Auch wenn der Balkon wahrscheinlich nur bei Sonnenschein betreten wird, ist der Blick durchs Fensters doch viel angenehmer, wenn sich davor ein wenig Grün befindet.