Beliebte Azaleen und Rhododendren - Pflege, Arten

azaleeObgleich Azaleen botanisch derselben Gattung angehören wie die Rhododendren, werden sie von den Gärtnern gewöhnlich als eine eigene Gruppe behandelt, da sie zierlichere Blüten und Blätter besitzen und auch nicht die Höhe der Rhododendren erreichen.

Es gibt sommer- und immergrüne Azaleen. Sommergrüne Azaleen wachsen aufrecht und tragen Büschel von breit trompetenförmigen Blüten, die sich aus getrennten Blütenblättern zusammensetzen. Die Blütenfärbung variiert stark, doch herrschen gelbe, orange und orangerote Töne vor; häufig verströmen die Blüten einen angenehmen Duft. Das Laub verfärbt

sich im Herbst dunkelrot, orange und gelb, bevor es abfällt.

Die immergrünen Azaleen sind streng genommen halbimmergrün, da sie im Herbst einen Teil ihrer Blätter abwerfen. Sie sind niedriger als sommergrüne Azaleen und haben einen eher kriechenden Wuchs. Ihre trichterförmigen oder flachen Blüten sitzen jeweils zu mehreren an den Zweigenden. Sie sind überwiegend rosa, rot und violettrosa gefärbt, doch kommen auch weiße, cremefarbene, gelbe und orangerote Farbtöne vor. Die kleinen grünen Blätter verfärben sich gelegentlich im Herbst.

Azaleen gedeihen nur in sauren Böden an halbschattigen Standorten. En parkähnlicher Garten oder eine gemischte Gehölzpflanzung die teilweise im Schatten liegt, kommt ihren Ansprüchen am ehesten entgegen. Den prächtigsten Anblick bieten die Azaleen, wenn man sie als ausgedehntes Gebüsch pflanzt.

Sommergrüne Azaleen

Wenn nicht anders angegeben, blühen die in dieser Gruppe vereinten Azaleen von Frühjahrsmitte bis Frühjahrsende.

Rhododendron albrechtii wird circa 1- 1,5 m hoch. Es trägt Büschel violettrosa, grün gefleckter Blüten. Die rundlichen Blätter sind oberseits sattgrün, unterseits blassgrün gefärbt und nehmen im Herbst eine gelbe Tönung an. Die Art ist durch Frühjahrsfröste gefährdet.
/>Rhododendron luteum ist wegen seiner duftenden gelben Blüten beliebt, die sich im Spätfrühling und Frühsommer öffnen. Es ist sehr kräftig, wird 1,8 - 3 m hoch und trägt hellgrünes Laub, das sich im Herbst rot verfärbt.

Rhododendron occidentale blüht im Sommer mit duftenden, weißen, rosa schattierten Blüten. Es wird 3 m hoch und bringt glänzendgrüne, lanzettliche Blätter hervor.
Rhododendron schlippenbachii trägt breit trichterförmige Blüten, deren weiße oder rosafarbene Kronblätter eine dunkelrote Sprenkelung zeigen. Der Strauch erreicht eine Höhe von 1,8 - 4,5 m. seine rundlichen, frischgrünen Blätter verfärben sich im Herbst rot und orange. Die Art ist durch Spätfröste gefährdet.

azalee rosa 32417009 300 flRhododendron vaseyi eine rosa blühende Art, wird 2,4 - 4,5 m hoch. Der Strauch trägt lanzettliche, blassgrüne Blätter, die im Herbst orange und rot werden.

Immergrüne Hybriden

Rhododendron kempferi schmückt sich im Spätfrühling mit orangefarbenen, lachsrosa oder ziegelroten, dunkel gesprenkelten Blüten. Die Art erreicht eine Höhe von 1,5 m. nur ein Teil ihrer verhältnismäßig kleinen, dunkelgrünen Blätter bleibt den Winter über am Strauch. Rhododendron obtusum wird nur etwa 1 m hoch. Die scharlach- oder karmesinroten Blüten dieser Azalee sind in Büscheln angeordnet. Sie verdecken die kleinen, glänzend - grünen Blätter.

Kultur

Rhododendren benötigen feuchten, sauren Boden mit einem hohen Anteil an organischem Material. Während sich die immergrünen Arten und Hybriden an einem geschützten, halbschattigen Standort am besten entwickeln, ziehen sommergrüne Rhododendren offene Standorte vor.

Sie fühlen sich auch in der Sonne wohl, wenn dafür gesorgt wird, dass ihre Wurzeln kühl und feucht bleiben. Da die Blütenknospen der sommergrünen Rhododendren in der Morgensonne leicht Schaden nehmen, wenn der Raureif nach einer frostigen Frühlingsnacht plötzlich abtaut, sollte der Standort nicht der prallen Morgensonne ausgesetzt sein.

Mulchen Sie Ihre Rhododendren jedes Jahr im Frühling mit feuchtem Torf oder Laubhumus, und versorgen Sie die Sträucher bei Bedarf mit einem speziellen Rhododendron - Dünger.

Ein regelmäßiger Pflegeschnitt ist nicht erforderlich; verwelkte Blüten sollten entfernt werden.

Vermehrung

Sommergrüne Rhododendren werden in der Regel durch Absenker vermehrt. Nach 2 Jahren können die bewurzelten Absenker von der Mutterpflanze getrennt werden.
Immergrüne Rhododendren vermehrt man bevorzugt in der zweiten Sommerhälfte durch halbausgereifte Stecklinge.

Schädlinge und Krankheiten

Azaleen können unter Hautwanzen, Rüsselkäfern, Rhododendronzikaden und Raupen leiden. Rost, Fäule und Baumpilze wie Hallimasch verursachen hin und wieder Probleme, ebenso Chlorose, die die Blätter vergilben lässt.