Hortensie Endless Summer® - Pflege, Standort, Schneiden, Rückschnitt

hortensie-endless-summer-blau-300-flHortensien sind alte, traditionelle Bauerngartenpflanzen und aufgrund ihrer Arten- und Sortenvielfalt mittlerweile in fast jedem Garten zu finden. Sie sind anspruchslos, pflegeleicht, blühen willig und erfreuen uns sehr viele Jahre lang, da sie sehr alt werden können.

Gartenhortensie

Insbesondere diese auch Ballhortensie oder Bauernhortensie genannte Art ist bekannt und beliebt. Auch wenn nicht sicher winterhart, findet sie durch ihre je nach Sorte variierende Größe von 60 bis 300 cm überall ein Plätzchen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Züchtungen neuerer

Sorten vor allem von dieser Art vorgenommen werden.

Endless Summer®

Eine dieser Neuzüchtungen ist die Endless Summer®. Sie wird 100 bis 120 cm hoch und wartet ihrem Namen (zu deutsch endloser Sommer) entsprechend kontinuierlich den ganzen Sommer hindurch bis in den Herbst hinein mit rosafarbenen Blütenbällen auf.

Eine Abwandlung der klassischen Endless Summer® in Rosa ist die `Bride, welche mit schneeweißen Blüten begeistert.

Ungewöhnlich für diese Art gilt diese Sorte als besonders frosthart bis -30 °C. Sie besticht auch durch einen kompakten Wuchs und eine ganz besonders dichte Belaubung mit großen Blättern in Mittelgrün.

Blüten

Aber sie hat noch mehr zu bieten, denn als einzige Sorte der Gartenhortensie blüht sie selbst nach einem Rückschnitt noch im selben Jahr. Sie bildet ihre Blütenbälle auch an ganz jungem Trieben, nicht nur wie andere Gartenhortensien am älteren Holz.

Schon im ersten Jahr wartet sie mit 15 bis 20 cm großen Blütenbällen auf und bildet fortwährend auch im Sommer neue Knospen, welche noch im gleichen Jahr aufblühen. Das Entfernen verwelkter Blütenstände regt sie zur Neubildung von Knospen zusätzlich an.

Ebenfalls besonders ist ihre Ausdauer. Sie blüht ununterbrochen den ganzen Sommer hindurch, während andere Gartenhortensien meist eine kleine Blühpause einlegen. Auch ist sie für einen enormen Blütenreichtum bekannt.

Die letzten Blüten sollten über den Winter an der Pflanze verbleiben, denn sie sind auch getrocknet eine Zierde und schützen die direkt darunter liegenden Knospen vor zu viel Kälte.

Pflege

Hortensien haben einen hohen
Nährstoff- und Wasserbedarf. Ab der Bildung der ersten Blätter sollten sie alle vier Wochen mit einem speziellen Hortensiendünger versorgt werden.
Die Pflanze benötigt viel Wasser, der Boden sollte im Sommer nicht austrocknen. Dabei aber nicht über die Blüten gießen.

Boden

Wie bei allen Hortensien liebt die Sorte einen sauren Boden. Allerdings ist sie robust genug, auch mit einem normalen Gartenboden zurecht zu kommen. Entgegen vielen anderen Hortensienarten ist sie auch kalkverträglich.

Ist der Boden kalkhaltig, blüht die Endless Summer® in Rosa, bei saurem Boden werden die Blüten blau. Dies kann man mit der Gabe eines speziellen Düngers für blaue Hortensienblüten erreichen. Er sollte der Pflanze im Wechsel zu normalem Dünger verabreicht werden, somit alle 8 Wochen.

Standort

Hortensien mögen einen sonnigen bis halbschattigen Standort, am besten ein wenig vor kaltem Wind geschützt. Ideal ist ein halbschattiges Plätzchen, wo die Pflanze morgens oder abends Sonne abbekommt; die heiße Mittagssonne wird nicht gut vertragen.

Die Sorte Endless Summer® kann auch hervorragend im Kübel gehalten werden. Da sie jedoch viel Wasser

und Nährstoffe braucht, ist vor allem im Kübel besonders auf eine stete Zufuhr zu achten. Der Topf sollte nicht zu klein gewählt werden und bei normalem gutem Wachstum ist ein Umtopfen etwa alle zwei Jahre sinnvoll. Bei dieser Pflanze sollte nicht wie bei den meisten Anderen gewartet werden, bis die Erde im Topf komplett durchgewurzelt ist, da in dem Fall natürlich nicht viel Wasser und Nährstoffe in der fehlenden Erde gespeichert werden können.

Rückschnitt

Erforderlich ist ein Rückschnitt bei Gartenhortensien nicht, auch die Endless Summer® verlangt keinen. Allerdings ist sie bei Bedarf sehr schnittverträglich und im Gegensatz zu anderen Sorten dieser Art bildet sie auch an einjährigen Trieben Blüten, nicht nur an zweijährigen. Daher blüht sie selbst nach Rückschnitt noch im selben Jahr.

In manchen Fällen kann es zu einem etwas ausladenden Wuchs kommen, wo es dann Sinn macht, die Triebe ein wenig einzukürzen. Sie wächst dann in der Regel etwas buschiger. Zudem können auch störende Triebe entfernt werden.

Aufgrund der großen und daher auch schweren Blütenbälle sind manche überlangen, dünnen Triebe gelegentlich nicht selbstständig in der Lage, das Gewicht zu halten und sinken ab. Wer sie nicht abstützen möchte kann auch hier mit der Gartenschere bis dorthin einkürzen, wo der Trieb dicker wird.

Junge, neu gesetzte Pflanzen sollten am besten gar nicht geschnitten werden. Die ersten Jahre ist es am Sinnvollsten, das Beschneiden auf leichte Korrekturen der Form zu beschränken und erst nach etwa 5 bis 6 Jahren kann dann bei Bedarf richtig geschnitten werden. Dabei dann zum Auslichten am Besten ein Drittel aller Haupttriebe entfernen, und zwar die ältesten und zu dicht Wachsenden.

Auch wenn die Endless Summer® als besonders winterhart gilt, ist ein Rückschnitt im zeitigen Frühjahr nach den Spätfrösten zu bevorzugen. Notfalls kann sie auch im Herbst zurückgeschnitten werden, allerdings können dann einige vor allem neue und dünne Triebe erfrieren.