Gefüllte Rosen für den Rosengarten

Gefüllte Rosen

Für viele Rosenliebhaber sind die gefüllten Rosen die schönsten. Sie sind meist großblütig und weisen unzählige Blütenblätter auf. Häufig nennt man sie Nostalgische oder Historische Rosen und da viele aus England stammen, auch Englische Rosen.

Besonders der englische Rosenzüchter David Austin sorgte in den 1970er Jahren mit seinen Züchtungen für Furore. Seine Rosen sahen meist nicht nur gut aus, sie dufteten auch ganz bezaubernd. Außerdem kreierte er ganz neue Farben, wie weiche Lachs-, Apricot- , Gelb- und sogar Orangetöne.

Es gibt verschiedene gefüllte Rosen,

Beetrosen, Strauchrosen, Kletterrosen, Ramblerrosen und andere. Besonders schön sehen Rosenbäumchen mit gefüllten Blüten aus, als Hochstamm in verschiedenen Höhen oder als Kaskadenrose. Wichtig ist, dass die verschiedenen Arten zusammenpassen, sowohl was ihre Farben betrifft, aber auch die Arten der Blüten und die Größe und Form der Rosen. Außerdem passen Rosen nicht überall hin und auch nicht zu allen Begleitpflanzen. Am besten wirken Rosen in Gruppen. Gut harmonisieren sie mit vielen Staudenpflanzen, egal ob Blüh- oder Blattpflanzen oder aber auch mit Gräsern.

Gefüllte Rosen sind wunderschön, haben aber auch den einen oder anderen Nachteil. Die Blüten sind oft zu schwer für die Pflanze. Die Köpfe neigen sich häufig weit nach unten und können auch abknicken. Ganz schlimm wird es bei Regen und starkem Wind. Abhilfe kann man schaffen, indem man die Triebe mit den Blüten gut an einem Stab, einem Gerüst, am Zaun oder etwas
ähnlichem anbindet. Damit die Rose genügend Kraft hat, muss sie regelmäßig und ausreichend gedüngt werden. Rosen sind Starkzehrer, sie benötigen viele Nährstoffe. Wenn man beim Düngen darauf achtet, dass viel Kalium enthalten ist, sorgt man für eine Stabilisierung  der Wände der Pflanzenzelle und damit für mehr Halt und Kraft der Pflanze.

Am besten ist es, die gefüllten Rosen bei einem Züchter oder in einer renommierten Baumschule zu erwerben. Auch spezielle Rosenversender aus dem Internet sind geeignet. Zwar sind diese Rosen teurer als im Discounter oder im Schnäppchenmarkt, aber sie meist auch von deutlich besserer Qualität.

Vorsicht ist geboten, wenn die Rosen keinen Sortennamen tragen. Eine Kletterrose rosa ist keine gute Wahl. Ihr Sortenschutz ist in der Regel abgelaufen, fast immer ist die Pflanze von minderer Güte.

Kauft man die Rosen besser Wurzelnackt oder im Container? Containerrosen kann man praktisch ganzjährig erwerben und außer bei Frost einpflanzen, wobei man sich auf die Zeit von April bis September beschränken sollte. Sie haben beim Kauf meist Blüten, sodass man ein gutes Bild von der Farbe und dem Duft hat. Der Topf muss gut durchwurzelt sein. Leider wachsen nicht alle empfehlenswerten Gartenrosen in Containern gleich gut. Das schränkt das Angebot an Containerrosen ein.

Wurzelnackte Rosen werden ganz ohne Erde verkauft. Viele Kaufinteressierte trauen den kahlen, struppigen Sträuchern nicht und kaufen lieber getopfte Rosen. Gegen die wurzelnackten Exemplare ist aber nichts einzuwenden. Man pflanzt sie zwischen Oktober und Ende März, solange der Boden offen ist. Der Vorteil der wurzelnackten Rosen ist die große Sortenauswahl. Manche Anbieter haben bis zu 1000 verschiedene Rosen im Angebot. Auch sind sie viel preisgünstiger.

Wer beim Rosenkauf auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich für gefüllte Rosen

mit dem ADR-Gütesiegel entscheiden. Dieses Siegel erhalten nur Sorten, die bei der äußert strengen Alldeutschen Rosenprüfung ausreichend Punkte eingeheimst haben. Diese Rosen dürfen nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. So kann man ihre Wuchs- und Widerstandskraft sehr gut beurteilen.

Empfehlenswerte gefüllte Rosen sind: Fantin Latour, Charles Austin, Gebrüder Grimm, Pomponella, Ambiente, Elbflorenz, Darcey Bussel, Sterntaler, Piano, La Nina, Chippendale, Scentimental, Jasmina, Belcanto, Laguna, Felidae, Golden Celebration, New Dawn, Constance Spry, Winchester Cathedral, Rose de Resht und viele andere.

Für Einsteiger besonders geeignet sind: Aspirin Rose, Bad Birnbach, Leonardo da Vinci, Lions Rose, Estima, Gärtnerfreude, Medusa, Mirato, Pink Swany, The Fairy, Elmshorn, Rote Woge, Graham Thomas, Heritage, Flammentanz, Compassion, Super Excelsa und viele andere.