Kletterrose & Rose Kir Royal(R) - Pflege, Schneiden

Kletterrose & Rose Kir Royal(R) - Pflege, Schneiden

Die Kletterrose oder die Rose Kir Royal ® überzeugt durch ihre seidenrosa gefüllten Blüten, mit einer ungewöhnlichen magentafarbenen Zeichnung.

rosen_caDie Rose gehört zu den ADR-Rosen, ist also eine Anerkannte Deutsche Rose.

Die ADR-Rosen werden in speziellen Rosengärten über Jahre auf Wuchsverhalten, Blühwilligkeit, Frosthärte und Gesundheit getestet. Es dürfen keine chemischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Nur besonders widerstandsfähige Rosen tragen die Auszeichnung „ADR-Rose“.

Die Rose Kir Royal ® toleriert gut große Hitze und ist

eine der wenigen Rosen mit nicht zu übertreffender Winterhärte. Die Rose ist ziemlich widerstandsfähig gegen Mehltau und Sternrußtau. Sie blüht im Juni und Juli und hat im September noch eine Nachblüte.

Beim Pflanzen der Rosen muss man darauf achten, dass die Veredlungsstelle ca. 5 cm unter der Erde liegt.

Die Beet- oder Strauchrose Kir Royal ®

ist eine dekorative und lange blühende Rose. Sie ist recht anspruchslos in der Pflege und wächst kompakt.

Standort – am besten gedeiht die Rose in der Sonne. Sie benötigt einen luftigen, warmen und sonnigen Standort.

Pflanzsubstrat – der Boden sollte nährstoffhaltig und gut durchlässig sein.

Gießen und Düngen – die
Kir Royal muss regelmäßig gegossen und gedüngt werden. Rosen vertragen keine Staunässe. Beim Gießen nie über die Blätter gießen, immer nur auf den Boden. Rosen sind Starkzehrer und benötigen reichlich Dünger, aber nur den passenden.

Schnitt – Rosenstöcke werden am besten im Frühjahr geschnitten. Wildwuchs, schwächere Triebe und totes Holz schneidet man weg. Erfrorene Triebe schneidet man bis ins gesunde Holz zurück. Der eigentliche Rückschnitt ist besser sehr stark. Man schneidet auf  ca. 3 Augen zurück. Man kann sie zusätzlich auch im Herbst schneiden, dann aber nur leicht einkürzen. Man schneidet immer schräg ab.

Überwinterung – im Winter häufelt man etwa 20 cm hoch Erde um den Rosenstamm. Im Frühjahr kann man die Erde wieder entfernen.

Die Kletterrose Kir Royal ®

Ist eine äußerst wüchsige Kletterose. Sie hat einen aufrecht, buschigen Wuchs und erreicht Höhen von 2 bis 3 Meter. Die Blüten bilden sich an bogig überhängenden Trieben.

Bei Standort, Pflanzsubstart und beim Gießen und Düngen unterscheidet sich die Beetrose nicht von der Kletterrose. Gedüngt wird allerdings erst, wenn die jungen Kletterosen ihre ersten 10 cm langen Triebe besitzen. Beim Schnitt gibt es Unterschiede.

Schnitt – man schneidet nur Triebe ab, die alt und vertrocknet sind. Damit der Triebwuchs für eine zweite Blüte gefördert wird, schneidet man auch die verblühten Blüten ab, damit die Kraft der Pflanze nicht in die Ausbildung von Hagebutten verloren geht. Wenn die Rose nur einmal blühen soll, können die Blüten an der Pflanze gelassen werden. Etwa alle 4 bis 5 Jahre führt man einen Verjüngungsschnitt durch. Dazu schneidet man einen alten Haupttrieb auf etwa 15 cm zurück.

Überwinterung – Es ist zu empfehlen, im Winter etwas Erde über den Wurzeln anzuhäufeln und etwas mit Reisig abzudecken.