Exotische Blumen und Pflanzen

feigenbaum-blatt-300-flViele haben vom alljährlichen Garteneinerlei genug. Immer nur Stiefmütterchen, Primeln und Rosenbüsche, das ist auf Dauer doch etwas langweilig. Außerdem kennt man exakt denselben Anblick auch aus allen angrenzenden Gärten seiner Nachbarn. Und spätestens dann, wenn man gelangweilt und angeödet durch seinen Garten geht, dann ist es Zeit für etwas Neues. Doch was soll man machen? Gleich alles raus reißen, umgraben und umbauen? Das wäre dann doch etwas zu viel verlangt! Außerdem ist so eine Garten-Komplett-Renovierung ja auch nicht ganz billig. Wie wäre es

also, wenn man es ganz einfach mal mit ein paar neuen Blumen versucht. Blumen, die man noch nie in seinem Garten hatte, und die man auch bei den Nachbarn noch nicht all zu häufig gesehen hat. Wie wäre es also mal mit ein paar exotischen Blumen?

Exotische Blumen? In Deutschland? Warum nicht! Es ist natürlich nicht jede exotische Blume für das Klima in Deutschland geeignet. Zumindest sollte man die regionalen Besonderheiten beachten. In den deutschen Mittelgebirgen wird man also mit exotischen Blumen weniger Erfolg haben, als in den Regionen rund um den Rhein. Man sollte allerdings nicht davon ausgehen, dass die sonnenverwöhnten Exoten überhaupt keinen Frost vertragen. Im Gegenteil, einige exotische Blumen können sogar, über kurze Zeit hinweg, Frösten von bis zu -20 °C trotzen! Aber nicht nur die Region ist ausschlaggebend für ein gutes Wachstum von exotischen Pflanzen. Auch die Lage, also der Standort, kann für ein gutes Wachstum wichtig sein. Man sollte möglichst sonnige Standorte wählen die vor Zugluft gut geschützt sind. Auch dunkle Böden oder die Nähe zu Wasser sind günstig, da hier Wärme besser gespeichert wird. Zugige, dunkle Ecken sollte man seiner Pflanze
lieber nicht zumuten.

Doch welche exotischen Blumen eigen sich nun für die Bepflanzung deutscher Balkone und Gärten? Besonders gut geeignet, weil eben auch frostresistent, sind die Seidenakazie, die Japanische Kamelie, die Bitterorange, die wintergrüne Großblütige Magnolie und einige Yucca-Arten. Nicht ganz so frostsicher, aber dennoch durchaus auch für unsere Breiten geeignet, sind die Hanfpalme, die Feige, die Pinie, der Mittelmeer-Schneeball, das Spanische Bajonett und einige Zypressen-Arten. Diese Pflanzen vertragen allerdings keine Temperaturen, die unter -15 °C sinken. Noch weniger Kälte vertragen die Zwerg-Palme und die Olive. Diesen Beiden sollte man Temperaturen unter -13 °C lieber nicht zumuten. Aber auch wenn diese Grenze noch nicht erreicht ist, tut man gut daran, die Pflanzen gut vor der Kälte zu schützen. Dies gilt insbesondere für junge Pflanzen.

Wenn man sich nun entschieden hat, ein paar exotische Blumen in seinen Garten zu pflanzen, dann kommt es auch auf die richtige Präparation des Bodens vor. Man sollte sich also auch in diese Richtung genau informieren. Für einige der Exoten ist nämlich ein zu nasser Boden viel schlimmer als ein kaltes Klima.

Exotische Blumen oder Pflanzen in einen deutschen Garten zu bringen, ist also kein völlig risikofreies Unterfangen. Die Wahrscheinlichkeit, das man bei der Anpflanzung etwas falsch macht oder das man einfach nicht das Klima schaffen kann, ist doch recht hoch. Dennoch sollte man es ruhig mal auf einen Versuch ankommen lassen. Mit der Großblütigen Magnolie zum

Beispiel. So sehr sie auch nach Sommer aussieht, diese Magnolie ist äußerst unempfindlich gegen Frost. Bis zu -20 °C kann sie kurzzeitig verkraften. Es ist also keineswegs unmöglich sich eine tropisch anmutende Pflanze in den heimischen Garten zu holen. Und wenn man sich im Vorfeld über die Pflanze, den bevorzugten Standort, Frostverträglichkeit, bevorzugte Bodenqualität und die richtige Pflanzzeit informiert, ist die Chance doch recht groß, dass man an seiner exotischen Pflanze recht lange seine Freuden hat.

Wer natürlich das große Glück hat über einen Wintergarten zu verfügen, der braucht sich über Frost oder zu nassen Boden natürlich keine Gedanken machen. Hier herrschen ideale Bedingungen für alle Pflanzen, egal ob es sich um exotische oder heimische Arten handelt.