Wollkrautblütenkäfer bekämpfen

Wollkrautblütenkäfer bekämpfen

Der Wollkrautblütenkäfer gehört heute zu den bedeutendsten Material- und Vorratsschädlingen. Obwohl die bis zu drei Millimeter großen Käfer einen Lebenszyklus von einem Jahr aufweisen, leben sie tatsächlich nur zwei Wochen.

wollkrautbluetenkaefer2_flDie Fortpflanzung erfolgt durch eine Eiablage nahe der Nahrungsquelle für die Käfer, so dass die Larven vorwiegend in Ritzen und Falten von Stoffen oder Vorräten zu finden sind.

Der Wollkrautblütenkäfer ernährt sich vorwiegend vom Keratin, das in Haaren und Federn enthalten ist. Seltener werden pflanzliche Vorräte angegriffen, wobei sich der Wollkrautblütenkäfer von den pflanzenschädigenden Insekten

ernährt. Auch tierische Nahrung kann der Käfer damit aufnehmen. Häufig finden sich die Wollkrautblütenkäfer in Wollwaren, Teppichen, ausgestopften Tieren, in Fellen und Polstermöbeln. Auch in Lagerhäusern, Wohnungen, Museen und Tiersammlungen kommt der Käfer vor. Heute gilt er als einer der bedeutendsten Textilschädlinge.

/>Mögliche Bekämpfungsmaßnahmen

Der Wollkrautblütenkäfer setzt sich gerne in Insektensammlungen ab. Die Kästen für diese Sammlungen sollten deshalb vorbeugend insektendicht verschlossen oder mit einem lange wirkenden Kontaktinsektizid versehen werden. In Lagerhallen lassen sich die Wollkrautblütenkäfer bekämpfen, indem man die Hallen begast, und zwar mit Stickstoff, Phosphorwasserstoff oder Kohlendioxid.

In privaten Haushalten und Wohnungen empfehlen sich thermische Behandlungen mit Hitze oder Kälte oder auch pulverförmige Kontaktinsektizide. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass keine Lebensmittel und Vorräte mit diesen Mitteln kontaminiert werden.

Weitere Bekämpfungsmaßnahmen

Weiterhin bietet der Handel spezielle Sprühpräparate zur Bekämpfung der Wollkrautblütenkäfer an. Diese enthalten oftmals Pyrethroide, die vorwiegend in den Schlupfwinkeln der Larven ausgebracht werden. Außerdem empfehlen sich Mittel, die Pryethrum-Extrakte enthalten, optimal an. Dieser Wirkstoff ist in vielen Sprays enthalten, die sofort eine Wirkung zeigen. Außerdem bauen sich die Wirkstoffe unter Lichteinstrahlung recht schnell wieder ab.

Zudem ist Pryethrum ein rein pflanzliches Insektenbekämpfungsmittel, da es aus den Blüten verschiedener Arten der Chrysanthemen gewonnen wird. Das Mittel wirkt zunächst auf die Nerven des Wollkrautblütenkäfers. Dadurch kommt es zu Störungen der Koordination, zu Lähmungen und schließlich zum Tod der Tiere.