Duftkräuter und duftende Gartenkräuter - Liste der Favoriten

KräuterMit ihnen zieht die Magie verführerischer Düfte ein in den Garten, um ihn in ein Fest für die Sinne zu verwandeln. Duftkräuter betören nicht nur mit ihrem Parfum, sondern bestechen zugleich mit einem üppigen Wuchs, einer herrlichen Blüte und liefern würzige Zutaten für die Küche. Gar nicht so einfach, angesichts des überwältigenden Facettenreichtums, die idealen Kandidaten für den individuellen Duftgarten zu entdecken. Die folgende Liste der Favoriten möchte einen Beitrag leisten, eine Wahl zu treffen unter den besten Duftkräutern und duftenden

Gartenkräutern, die Mutter Natur zu bieten hat.

Standortanforderungen als Auswahlkriterium

Damit die folgende Liste der Favoriten als eine fundierte Entscheidungsgrundlage dient, sind Duftkräuter und duftende Gartenkräuter gruppiert nach den Anforderungen an den Standort im Garten und auf dem Balkon. Die bezaubernden Pflanzen entfalten nur dort ihre ganze Schönheit und ein betörendes Aroma, wo sie die optimalen Bedingungen für ein gesundes, vitales Wachstum vorfinden.

Duftkräuter für sonnige Lagen

Echter Lavendel (Lavandula officinalis)

Seine blauvioletten Blüten assoziieren den mediterranen Zauber der Provence, wo sich das Duftkraut auf riesigen Feldern bis zum Horizont ausdehnt. Seine gehaltvollen Öle sind wesentlicher Bestandteil unzähliger weltberühmter Parfums.
  • Wuchshöhe 60 bis 70 cm
  • wintergrün und winterhart
Duftthymian (Thymus odoratissimus)

Mit seinem kompakten Wuchs und einer zart rosafarbenen Blüte von Juni bis August, entfaltet Duftthymian im kreativ gestalteten Garten als Bodendecker oder Beetumrandung sein herrliches Aroma.
  • Wuchshöhe bis 15 cm
  • wintergrün und winterhart
Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

RosmarinEin Duftgarten ist ohne Rosmarin nur schwer vorstellbar. Der robuste, immergrüne Halbstrauch besticht mit herb-aromatischem und zugleich erfrischendem Wohlgeruch. Das hebt die Laune und belebt die Sinne. Seine bezaubernde Blüte lockt von April bis Juni Schmetterlinge und Insekten gleich scharenweise an.
  • Wuchshöhe 30 bis 120 cm
  • immergrün, leichter Winterschutz empfehlenswert
Thai-Basilikum (Ocimum basilicum v. thyrsiflorum)

Je wärmer und sonniger die Lage, desto intensiver verbreitet Thai-Basilikum sein Bukett in Beet und Kübel. Darüber hinaus wirken die hübschen, purpurfarbenen Blütenstände von April bis Oktober ungemein dekorativ. Anhängern der thailändischen Küche liefert das duftende Gartenkraut eine zentrale Zutat für die typischen Gerichte.
  • Wuchshöhe 30 bis 40 cm
  • einjährig mit möglicher Überwinterung auf der Fensterbank
Zitronenmelisse (Melissa officinalis)

Ein Klassiker in jedem Duft- und Kräutergarten kommt als Zitronenmelisse daher. Die zarten Blätter erfüllen mannigfaltige Aufgaben in der Heil- und Kochkunst. Mit ihrem vitalisierenden Parfum verbreiten sie schon aus der Ferne ein tiefgreifendes Wohlgefühl.
  • Wuchshöhe 30 bis 100 cm
  • mehrjährig und winterhart bis -25 Grad Celsius
Tipp: Rhizombildende Duftkräuter, wie Zitronenmelisse, werden im Garten idealerweise mit einer Wurzelsperre versehen. Auf diese Weise wird jegliches Wuchern effektiv unterbunden.

Einjähriger Majoran (Origanum majorana)

Kaum ein anderes Duftkraut verbreitet ein solch herzhaftes Aroma, wie der Einjährige Majoran. Wer sich ihm nähert, bekommt sogleich Appetit auf ein Leberwurstbrot, woraufhin dieses duftende Gartenkraut gerne als Wurstkraut tituliert wird. Dank der unkomplizierten Aussaat und zügigen Keimung stört es wenig, dass dieser Favorit alljährlich neu anzupflanzen ist.
src="images/garten/kraeuter/majoran-pflanze-300-fl.jpg" alt="Majoran" class="img-responsive" style="margin-bottom: 6px; margin-left: 6px; float: right;" height="221" width="300" />Wuchshöhe bis 40 cm
  • weiße Blüten von Juli bis September
  • Duftnessel (Agastache foeniculum)

    Wer den Duft von Anis und Fenchel liebt, siedelt im Garten die

    standfeste Duftnessel an. Von Juli bis September erstrahlt sie mit einer lilafarbenen Blüte an straff aufrechten Stängeln. Das Laub ergibt einen aromatischen Tee, würzt Kräutersuppen und Salate. Schwärme von Schmetterlingen umlagern die dekorative Pflanze, sodass sie im naturnahen Garten gern gesehen ist.
    • Wuchshöhe 60 bis 120 cm
    • frostfest mit schöner Wintersilhouette
    Amerikanische Bergminze (Pycnanthemum pilosum)

    Die botanische Verwandtschaft mit Origanum ist einzig aus ihrem Wuchs zu schließen, denn ihr Bukett wird dominiert vom Zitronenduft. Beheimatet in den Bergen Nordamerikas, kann es ihr im Duftgarten nicht sonnig genug sein. Suchen Sie für den mageren Boden des Steingartens noch einen Favoriten, sind Sie mit der Amerikanischen Bergminze gut beraten. Mit einer späten Blüte im Herbst markiert sie zudem ein furioses Saisonfinale, das sie bei guter Pflege über viele Jahre wiederholt.
    • Wuchshöhe 60 bis 80 cm
    • winterhart bis - 20 Grad Celsius
    Duftende Gartenkräuter für halbschattige Standorte

    Gold-Apfel-Salbei (Salvia rutilans 'Golden Delicious')

    Hier stehen die goldgelben Blätter im Zentrum der Aufmerksamkeit, denen ein erfrischender Apfelduft entströmt. Im Herbst trumpft das Duftkraut dann auf mit einer sattroten Blütenpracht. Da die Pflanze nicht winterhart ist, gilt sie als ausgezeichneter Kandidat für die Kübelkultur.
    • Wuchshöhe 40 bis 50 cm
    • Überwinterung bei 5 bis 15 Grad Celsius
    Gelber Waldsalbei (Salvia glutinosa)

    Sein aufrechtes und zugleich buschiges Wachstum qualifiziert den Waldsalbei zu einer dekorativen Kulissenpflanze in Dämmerlicht hoher Gehölze. Es sind in erster Linie die festen Blätter, die den appetitlichen Duft in die Nase steigen lassen. Von Juli bis September fangen die zartgelben Lippenblüten das Auge des Betrachters ein.
    • Wuchshöhe 80 bis 100 cm
    • immergrün und winterhart
    Rosenwaldmeister (Phuopsis stylosa 'Purpurglut')

    Nach einem warmen Sommerregen überrascht dieses duftende Gartenkraut mit einem einzigartigen, leicht herben Aroma. Seinen purpurfarbenen Blütenteppich breitet der Rosenwaldmeister gerne unter Sträuchern und Rosen aus, solange er hier nicht unter allzu dunkle Lichtverhältnisse gerät. Ein Favorit für Hobbygärtner, die ihren Garten jenseits festgefahrener Konventionen gestalten.
    • Wuchshöhe bis 20 cm
    • Ausläufer-bildend und winterhart
    Aztekisches Süßkraut (Lippia dulcis)

    KräutergartenEine Kostbarkeit, die bereits bei den Azteken hoch im Kurs stand, entstammt der Familie der Eisenkrautgewächse. Ihr Duft erinnert an Minze, Kampfer und Honigmelone. Die Blätter verleihen zahlreichen Speisen eine angenehme Süße. Die zierlichen, weißen Blüten erscheinen das ganze Jahr hindurch an den elegant gebogenen Trieben. Da dieses Gartenkraut nicht winterhart ist, verbreitet es im Topf seinen Wohlgeruch während der kalten Jahreszeit im Haus.
    • Wuchshöhe bis 20 cm
    • mehrjähriger Halbstrauch
    Favoriten für den Duftrasen

    Hobbygärtner mit Esprit tendieren zunehmend weg vom uniformen Rasen und hin zum inspirierenden Duftrasen. Hier stehen in erster Linie Duftkräuter und duftende Gartenkräuter im Fokus, die mit niedrigem und polsterbildendem Wachstum aufwarten. Die folgenden Favoriten haben sich bislang herauskristallisiert:

    Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

    Mit ihrem verführerischen Apfelduft macht sie den Umstand wett, dass sie nicht ganz trittfest ist. Gleichwohl favorisieren schöpferische Hobbygärtner die Römische Kamille mit ihren grazilen, weißen Blüten für einen traumhaften Duftrasen.
    • Wuchshöhe 15 bis 20 cm
    • einmaliger Rückschnitt pro Saison erforderlich
    Kriechende Polei-Minze (Mentha pulegium 'Repens')

    Für die Küche ist dieses kleine Duftkraut zwar nicht zu verwenden. Angesichts des intensiven Wohlgeruchs, stört dieses kleine Manko wenig. Perfekt geeignet für einen duftenden Rasenteppich am sandigen, kalkarmen Standort, setzt sich Polei-Minze im Spätsommer mit einer lilafarbenen Blüte in Szene.
    • Wuchshöhe 5 bis 20 cm
    • Schutz vor starker Wintersonne ratsam
    Zitronen-Kümmel-Thymian (Thymus herba-barona var. citriodora)

    Ein nachhaltiges Dufterlebnis bietet der kleine Verwandte des Echten Thymians. Wer mit der Hand über die zierlichen Blättchen streicht, wird sogleich umhüllt mit einem wunderbaren zitronigen Aroma. Dank der drahtigen Triebe, kann dieser Duftrasen ab und zu betreten werden. Ein fröhlich buntes Erscheinungsbild entsteht in Kombination mit anderen Polster-Thymianen, wie dem Orangen-Thymian (Th. vulgaris 'Orange Spice').
    • Wuchshöhe 5 cm
    • ideal geeignet auch für den Steingarten
    Fazit

    Verlockende Duftkräuter und duftende Gartenkräuter verwandeln Ihr privates grünes Reich in ein Fest für die Sinne. Angesichts der überbordenden Arten- und Sortenvielfalt, leistet diese Liste der Favoriten wertvolle Hilfestellung bei der Auswahl. Ungeachtet des betörenden Aromas, das Duftkräuter verströmen, in Verbindung mit einer bezaubernden Blütenpracht oder eines magisch duftenden Blätterschmucks, gelten gleichwohl die jeweiligen Standortansprüche als oberstes Kriterium.