Gas als Unkrautvernichter

Gas als Unkrautvernichter

Unkraut ist der Feind eines jeden Hobbygärtners und auch der normale Hausbesitzer ärgert sich, wenn zwischen den Platten in der Auffahrt das Gras nur so sprießt. Hier das Unkraut mit der Hand zu entfernen, ist eine sehr mühsame und zeitintensive Arbeit.

Mit einem kleinen Messer oder Kratzer müsste man Fuge für Fuge das Gras und Kraut entfernen und das ist verdammt anstrengend.

Einfacher geht es, wenn man Gas als Unkrautvernichter einsetzt, denn mit einem entsprechenden Abflammgerät kann man hier in Sekundenschnelle das Unkraut und Gras vernichten und alles

sieht wieder richtig chic aus.

Jedoch ist der Einsatz von Gas im Hinblick auf die Umwelt nicht ganz unbedenklich. Da man nur die oberirischen Gräser und Unkräuter vernichtete und nicht immer bis tief in die Wurzeln kommt, ist das Unkraut nach wenigen Wochen wieder da.

Dennoch ist Gas als Unkrautvernichter wunderbar geeignet, um schnell das Aussehen des Gartens oder der Auffahrt auf Vordermann zu bringen.

Gas als Unkrautvernichter - Handhabung und Einkaufsquellen

Ein Abflammgerät besteht aus dem Flammstab, der eine komfortable Länge hat, sodass man gut im Stehen arbeiten kann, ohne sich dabei den Rücken zu verrenken. Daneben gibt es eine Vorrichtung, in die die Gasflasche eingeführt wird. Zum Einsatz kommt hierbei im übrigen Butangas.

Beide Teile werden miteinander verbunden, wobei auf die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen zu achten
ist, die dem Abflammgerät beiliegen. Über einen Gashahn wird das Gas freigesetzt und über eine elektronische Zündung angezündet. Aufgrund der Reaktion mit Sauerstoff bringt es ein solches Gerät auf gut 1000 Grad Celsius und flammt damit Gras und Unkraut wunderbar ab, indem man die Flamme einfach auf die betreffenden Stellen hält.

Hält man dabei die Flamme lange genug auf das Unkraut bzw. Gras, dann gelangt die Hitze bis in die Wurzeln. Kleinere Wurzelgebilde können so dauerhaft beschädigt werden, sodass an dieser Stelle kein Unkraut mehr im Wege ist. Nach dem Abflammen werden die verbrannten Reste einfach zusammengefegt und entsorgt.

Ein solches Abflammgerät ist gar nicht teuer, denn qualitativ ausreichende Geräte sind bereits ab 25 Euro erhältlich. Man muss nur immer wieder die Gasflasche nachkaufen, die zwischen 10 und 15 Euro kostet.

Kaufen kann man das Gerät sowie die Gasfalschen in jedem gut sortieren Baumarkt. Auch im Gartenfachcenter kann man ein solches Helferlein bekommen und schlussendlich ist auch das Internet eine perfekte Einkaufsquelle. Hier kann man über die Suchmaschinen schnell ein Gerät für den Einsatz von Gas als Unkrautvernichter finden.

Abflammgeräte - sind Alleskönner und bieten nicht nur Gas als Unkrautvernichter

Abflammgeräte gelten als wahre Alleskönner, denn sie werden lange nicht nur für die Vernichtung von Unkraut verwendet. Solche Geräte sind sehr vielseitig einsetzbar, denn man kann mit ihnen Abflammarbeiten aller Art erledigen, was auch im Heimwerkerbereich sehr häufig der Fall ist.

Daneben kann man das Folienschweißen mit diesem Gerät erledigen und auch bei der Isolierung von Dächern kann man die Teerpappe mit ihnen bearbeiten. Wer also nicht nur mit Unkraut zu kämpfen hat, sondern auch viele weitere Arbeiten erledigt, wo Feuer bzw. eine große Hitzentwicklung erforderlich ist, der sollte in jedem Fall über die Anschaffung von einem Abflammgerät

nachdenken.