Gundelrebe (Glechoma hederacea) im Rasen bekämpfen & vernichten

Gundelrebe (Glechoma hederacea) im Rasen bekämpfen & vernichten

Die Gundelrebe, auch Gundermann genannt, ist ein bei Rasenbesitzern eher unbeliebtes Kraut. Zäh und ausdauernd wird sie recht schnell als lästig und hartnäckiger Störenfried angesehen. Die Gundelrebe im Rasen zu bekämpfen und zu vernichten wird schnell zu einer peniblen Feinarbeit.

gundelrebe otDie Gundelrebe ist ein immergrünes, ausdauerndes Kraut mit blauen Lippenblüten, das mit einem kriechenden Wachstum schnell große Flächen für sich beansprucht. Das alte, bereits von den Germanen als Heilkraut geschätzte Pflänzchen stammt ursprünglich

aus den Alpenregionen und wird bis heute in der Wildkräuterküche geschätzt.

Von dem Hauptspross ausgehend bilden sich alle 10 bis 15 cm natürliche Absenker, die bereits nach kurzer Zeit nicht mehr vom Hauptspross abhängig sind. Das Wurzelgeflecht ist breit gefächert und macht es dem Gärtner somit schwer, einen einmal von Gundelrebe befallenen Rasen wieder von den Pflanzen zu befreien.

Gründlichkeit versus Hartnäckigkeit

Um Gundelrebe aus dem Garten bzw. dem Rasen zu entfernen, gibt es drei Möglichkeiten:
  • Spezielle Pflanzenschutzmittel gegen Unkräuter auf dem Rasen
    verteilen,
  • Manuell gegen das Unkraut im Rasen vorgehen, sprich, durch die Gründliche und sorgfältige Entfernung der Pflanze mit dem Wurzelgeflecht oder
  • Die vorhandene Wiesenfläche säubern und den Rasen völlig neu aussähen.
Gegen die Verwendung von Pflanzenschutzmittel verwenden sich die meisten Gartenbesitzer im Hinblick auf Kinder und Haustiere. Das richtige Produkt für die Entfernung von Gundelreben sollte entsprechend mit einem Fachmann unter Berücksichtigung des Rasens und der Nutzung der Rasenfläche gewählt werden.

Manuelle Entfernung der Gundelrebe aus dem Rasen

Die vollständige Entfernung der Gundelrebe bedarf äußerster Sorgfalt, da die Effektivität bei dieser ausdauernden Pflanze mit der peniblen Entfernung des Wurzelgeflechtes einhergehen sollte. Je nach Ausmaß der Popularität im Rasen und dem persönlichen Bedürfnis des Gartenbesitzers kann es reichen, vor dem Rasenmähen mit dem Rechen die Gundelreben aufzurichten, damit der Rasenmäher diese besser erfassen kann.

Sollen größere Mengen der Gundelrebe aus dem Rasen beseitigt werden oder die weitere Ausbreitung verhindert werden, muss der Rasenbesitzer jedoch das Wurzelgeflecht der Gundelrebe entfernen. Dies erfolgt am einfachsten und gründlichsten durch die Verwendung eines Unkrautstechers. Der Unkrautstecher entfernt die Wurzel vollständig aus der Erde des Rasens und hilft bei der Beseitigung von Haupt- und Nebentrieben der wuchsfleissigen Gundelrebe. Bei einem Zurückbleiben von zu großen Wurzelgeflechtstücken kann die Regeneration der Gundelrebe nicht ausgeschlossen werden.

Bildquelle: Otto Wilhelm Thomé: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gera 1885.