Empfehlenswerte Rasenmischungen - ein Überblick

gutes RasenwachstumWas macht eine gute Rasenmischung aus? Sie möchten einen neuen Rasen anlegen? Oder einfach den alten Rasen etwas ausbessern?

Nun stehen Sie vor der Wahl, welche Rasenmischung Sie nehmen sollen. Wichtig ist, dass Sie erstmal überlegen welche Art von Rasen sie wünschen. Soll es ein reiner Zierrasen oder Landschaftsrasen sein. Oder haben Sie Kinder und der Rasen muss strapazierfähig sein. Danach wird dann eine Mischung aus verschiedenen Rasengräsern verwendet. Achten Sie auf eine gute Qualität. Ansonsten kann es passieren, dass Ihr Rasen Flecken

aufweist, oder einfach nicht dicht wächst.

Die neuesten Rasensamen, die durch Stolonen vermehrt werden, verringern sogar den Rasenschnitt.

Die Rasenmischung sollte bestehen aus:
  • Deutsches Weidelgras (Lolium perenne)  grob, belastbar, raschwüchsig
  • Wiesenrispe (Poa pratensis) dicht, strapazierfähig, dunkelgrün
  • Rotschwingel (Festuca rubra .) fein, anspruchslos langsamwüchsig, tiefschnittverträglich
  • Straußgras (Agrostis ) dicht, fein, weich, wasserliebend
  • Schlafschwingel (Festuca ovina) ... lockerhorstig, anspruchslos, pflegeleicht
Diese Arten werden in verschiedenen Teilen gemischt. In Billigprodukten findet man oft Futtergräser vor. Lieber Qualität anstatt Quantität, Sie ärgern sich nur XXX , XXX wenn Ihr Rasen doch nicht so wird wie Sie ihn haben möchten.

Rasen kann man immer säen. Ob im Frühjahr, Sommer oder aber im Herbst ist völlig egal.
Im Sommer ist es halt wichtig, den Rasen sehr viel zu wässern.

Informationen zu den einzelnen Rasenmischungen finden Sie im Ratgeber über Rasensamen und Rasenarten. Hier finden Sie eine für Ihre Ansprüche passende Rasenmischung.

RasensamenWorauf sollten Sie achten, wenn Sie eine empfehlenswerte Rasenmischung suchen?

Auf jeden Fall nicht auf die ausgesprochen
fantasievollen Bezeichnungen, die gerade beim Rasensaatgut in Mengen zu finden sind. Wir geben nun einmal viel Geld für unsere Gärten aus, und daran möchten viele Händler mitverdienen, deren Angebot mitunter eher vom Gedanken an ihre Geldbeutel als von profunden Kenntnissen über Rasen und seine Aussaat bestimmt zu sein scheint. Nur so ist es wohl zu erklären, dass Sie bei manchen Händlern Wunder-Rasen kaufen können, und Samen für Natur-Rasen gibt es erstaunlicherweise auch (wogegen sich noch keiner getraut hat, Samen für Kunstrasen anzubieten).

Empfehlenswerte Rasenmischungen erhalten Sie vom Fachmann

Sie sollten vielmehr beim Kauf ihrer Rasenmischung auf den Rat von Experten zurückgreifen, die Aussagen darüber treffen können, welche Rasenmischungen empfehlenswert sind. Solche Aussagen werden Sie bei der Beratung in einem guten Gartenfachgeschäft zu hören bekommen, und es gibt sogar eine Forschungsgemeinschaft (die FLL, www.fll.de), die in regelmäßigen Abständen Empfehlungen zur Mischung guter und für den jeweiligen Boden und Anwendungszweck sicher geeigneter Rasensamen zusammenstellt.

Mit den empfehlenswerten Rasenmischungen ist es nämlich so eine Sache, eine Rasenmischung, die für den einen Garten wirklich zu empfehlen ist, kann im nächsten Garten aufgrund einer speziellen Lage und/oder Bodenbeschaffenheit nicht viel mehr als ein paar kümmerliche Hälmchen hervorbringen.

Rasen mit WildkräuternUnd eine gute Rasenmischung ist auch so zusammengestellt, dass sie einen Rasen hervorbringt, der für eine ganz bestimmte Nutzung geeignet ist. So gibt es Zierrasen mit und ohne das nicht immer gewünschte Ausläufer bildende Deutsche Weidelgras, Gebrauchsrasen für trockene Lagen, für Spiel- und Liegewiesen und Gebrauchsrasen mit Kräuteranteil, der nur

eine geringe Pflegeintensität beansprucht. Es gibt Golfrasen für unterschiedlichste Gebiete auf dem Golfplatz, Sportrasen und Parkplatzrasen, Rasen für eine Dachbegrünung, dessen Kräuteranteil an die Standortbedingungen angepasst werden kann, normalen Landschaftsrasen und Landschaftsrasen für Trockenlagen, ohne Kräuter oder mit Kräutern, Landschaftsrasen für Feuchtlagen und für Halbschattenlagen, auch in einer speziellen Mischung für stark sauren Boden. Dann gibt es noch besonderen Rasensamen mit verschiedenen Gras- und Kräuterarten für Biotopflächen bzw. artenreiches Extensivgrünland.

Wenn Sie auf Begriffe wie Gala-Rasen oder Majestic Rasen treffen, gibt es diese Rasenmischungen übrigens nicht: Wie soll schon durch die Auswahl der Samen genau festgelegt werden, dass der daraus sprießende Rasen auf Ihrem Grundstück zur Gala einlädt oder besonders majestätisch wirkt? Das hängt nun einmal eher von der Auswahl der richtigen Grasarten ab als von einem besonders schönen Namen auf der Packung.