Teppichrasen für Balkon und Terrasse - künstlich, aber gut?

künstlicher TeppichrasenTeppichrasen ist ein künstlicher Rasen, ein Teppich, der wie Rasen aussieht. Er wird vorzugsweise auf Balkonen und Terrassen verlegt, um dort ein Gefühl von Garten aufkommen zu lassen.

Es gibt aber auch Kunstrasen, der im Garten verlegt wird. Er hat den  Vorteil, dass er nach dem fachgerechten Einbau nicht gemäht und gedüngt  werden muss und auch keine Bewässerung benötigt. Teppichrasen der neuesten Generation ist optisch kaum noch von echtem Rasen, beispielsweise Rollrasen, zu unterscheiden. Der Rasen ist ideal

für Allergiker. Stellen Sie sich vor, Sie müssen nie mehr Unkraut entfernen. Die Kosten für die Pflege sind gering. Maulwurfhügel werden Sie nur vom Hörensagen kennen. Um Zecken muss man sich keine Gedanken mehr machen. Der Rasen bleibt ganzjährig grün und benutzbar. Da der Rasen durchlässig ist, entstehen keine Kosten durch versiegelte Flächen.

Den Teppichrasen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt fast 100 Sorten. In der Regel besteht er aus einer Unterfaser, einer Art Netz und dem Rasen. Das Nylonnetz hält die Polyethylenfasern zusammen. Der Rasen wirkt sehr dicht und wie frisch geschnitten. Beim Barfuss gehen merkt man natürlich den Unterschied. Es gibt unterschiedlich dichte Rasen. Je dichter, um so weniger sieht man, dass er nicht echt ist. Allerdings ist die Qualität eine Frage des Preises. Der Rasen, der am echtesten aussieht, ist auch der teuerste.

Beim Kauf sollte man darauf achten, wie hoch die UV-Beständigkeit ist. Einige Teppichrasen haben damit Probleme. Der Rasen bleicht aus. Es gibt Teppichrasen, bei dem die Grashalme von alleine aufrecht stehen bleiben, aber auch solche, die ein Einstreumaterial erfordern. Das ist ebenfalls ein ziemlicher Unterschied in der Qualität.

Teppichrasen ist pflegeleicht. Vor dem Kauf sollte man sich gut beraten lassen. Die Unterschiede zwischen den Rasenarten sind doch beträchtlich, nicht nur im Preis. Es wäre doch ärgerlich, wenn die Qualität am Ende nicht den Ansprüchen gerecht wird.
Teppichrasen möchte man im Allgemeinen nur einmal im Leben verlegen und dann muss die Qualität stimmen.

Teppichrasen kann echten Rasen nicht ersetzen

Sie werden Teppichrasen kaufen können, der fast wie Rasen aussieht und sich auch fast wie Rasen anfühlt. Wenn Sie jetzt aber spontan die Idee haben, einfach auf die pflegeaufwendige Rasenfläche zu verzichten und anstatt dessen ein Stück Kunstrasen in den Garten zu legen, ist das nicht wirklich eine gute Idee. Es wäre zwar an sich denkbar, dass Sie in Ihrem Garten ein bestimmtes Areal abgrenzen und mit einem Teppichrasen bedecken, aber eine größere gewachsene Rasenfläche ersetzen kann dieser Teppichrasen wirklich nicht. Zunächst wäre das von der ästhetischen Wirkung her nur denkbar, wenn Sie einen sehr kostspieligen Teppichrasen kaufen, das kann sich bei einer Fläche von der Größe eines normalen Rasens schon einmal kaum jemand leisten. Dann wird dieser Teppichrasen Sie immer noch enttäuschen, wenn Sie sich auf ihm so bewegen möchten, wie man sich auf dem Rasen im Garten nun einmal bewegt: Mit bloßen Füßen, mit einer Klappliege, von der sich dann eine Hand zum Rasen herunterstreckt, mit einem Buch, um sich einfach so auf den Rasen zu legen - ein Teppichrasen fühlt sich immer nach Kunststoff an, nutzen wie einen richtigen Rasen

möchten Sie ihn sicher nicht. Außerdem gibt es nicht nur die oben erwähnten Probleme mit der UV-Beständigkeit, Teppichrasen braucht auch immer eine regelmäßige Pflege, die auch bei pflegeleichtem Teppichrasen dem Aufwand, den Sie an eine Rasenfläche verwenden müssten, schon recht nahe kommt.

Denkbar ist der Einsatz von Teppichrasen auf Flächen, die innerhalb des Gartens oder - eher - auf der Übergangsfläche vom Garten zum Haus einer besonderen Nutzung zugeführt werden sollen. So könnte eine Terrassenfläche zum Garten hin z. B. mit Teppichrasen belegt werden, um dem Auge eine größere Grünfläche vorzutäuschen, als tatsächlich vorhanden ist. Eine hässliche, mit Schotter bedeckte Garagenzufahrt könnte vorübergehend mit Teppichrasen ergrünen ... noch viele andere geschickte Verwendungsmöglichkeiten für ein Stück Teppichrasen im Garten sind denkbar, bis hin zu neuen Designideen:

Teppichrasen als neue Designidee für den Garten

Den Teppichrasen gibt es in allen möglichen Farben. Wenn Sie ein buntes Farbenspiel lieben oder Ihre Kindern in den ersten Jahren mit einem solchen bunten Farbenspiel verwöhnen möchten, könnten Sie Ihre Terrasse z. B. in freundlichem Orange auslegen. Auch für ausgefallenes Erwachsenen-Design gibt Ihnen der Teppichrasen besonders auf Balkon oder Terrasse viele neue Möglichkeiten an die Hand, Holzmöbel auf edlem, aber ziemlich kuschligem Schwarz vielleicht, oder Aluminium-Balkonmöbel auf dunkelbraunem Teppichrasen, oder weiße Kunststoffmöbel auf freundlichem Pink ...