Globus Baumarkt im Test

Globus Baumarkt GlobusGlobus ist in der Bevölkerung vor allem als Supermarkt bekannt. Ob das Konzept Globus Baumarkt gelungen ist, verrät der Test im Globus Baumarkt in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes an der A4 und A9.

Los gehts ...

Das Tester-Herz strahlt beim Anblick der Parkplätze, die extra für PKW mit Anhänger konzipiert wurden (siehe Foto). Diese Art Parkplätze wurden bei keinen der anderen Baumärkte entdeckt.
Der Rundgang beginnt wie immer im Eingangsbereich. Positiv fällt auf, dass alle Informationen besetzt sind

und im gesamten Markt Personal anzutreffen ist. Durch zwei große Hauptgänge findet man schnell zur gewünschten Abteilung.

Neben einer angenehmen Temperatur herrscht in den Abteilungen vor allem eines: Ruhe. Keine lästigen TV-Geräte, die für Super-Sonder-Schnäppchen werben, sondern einfach ein gutes Einkaufsklima.
Die Beratung ist sehr freundlich und durchweg positiv. Die Anlieferung kostet zwischen 25-35 Euro und gilt bis zu einer maximalen Entfernung von 50 Kilometer.

Natürlich betrachtet der Test vorrangig den Service im Baumarkt, doch ein wenig mehr Gartencenter hätte man erwarten können. Die Gartenabteilung ist, wie auf dem Foto zu sehen, sehr dürftig ausgefallen, obwohl man heute in einem Baumarkt durchaus eine Gartenabteilung erwarten kann. Von Auswahl ist hier folglich nicht zu sprechen.

zwei SterneFazit:
Empfehlenswert. Der Baumarkt überzeugt, ist vorbildlich in der Übersichtlichkiet und bietet guten Service. Auf ganzer Linie enttäuscht hat die Gartenabteilung. Die praktischen Parkplätze für PKW mit Anhänger sind löblich.

Beachten Sie bitte die Hinweise zum Test.

Über den Globus Baumarkt

Der Globus Baumarkt gehört zur
deutschen Einzelhandelskette der Globus-Gruppe, die sowohl SB-Warenhäuser, Elektrofachgeschäfte und Baumärkte im In- und Ausland bewirtschaftet. Ursprünglich wurde das Unternehmen im Jahr 1828 von Franz Bruch als Lebensmittelgeschäft im saarländischen St. Wendel gegründet. Das Familienunternehmen tendierte ab 1905 zum Großhandelsunternehmen und wurde in eine GmbH umgewandelt. 1953 wurde das erste Selbstbedienungsgeschäft für Lebensmittel unter dem Namen A. Backhaus KG eröffnet. Zusätzlich wurde 1960 noch ein Großhandels-Abholmarkt für Gemüseprodukte gegründet. Beide Unternehmen wurden 1969 in Globus umbenannt. In den 70er Jahren wurden weitere SB-Warenhäuser von der Globus Handelshof St. Wendel GmbH & Co.KG eröffnet. Das Unternehmen wurde zum neuntgrößten Lebensmittelunternehmen Deutschlands. Der erste Globus Baumarkt wurde 1986 in Zweibrücken eröffnet. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen momentan 32.500 Mitarbeiter. Der Umsatz erreichte Ende 2012 rund 6,5 Milliarden Euro.

Die Verbreitung der Globus-Märkte

Nachdem vor der Wende in vielen Bundesländern die Globus-Märkte erweitert wurden, entstand 1992 in Isserstedt das erste Globus-SB-Warenhaus in den neuen Bundesländern. Der erste Globus-Markt außerhalb von Deutschland wurde 1996 in Tschechien mit dem Hypermarkt errichtet. 2006 folgte die Verbreitung nach Russland. Seit 2011 können die Warenprodukte auch online bestellt werden, die dann an einem nahegelegenen Lagerstandort abgeholt werden können. Heute sind in Deutschland 45 SB-Globus-Warenhäuser und 79 Baumärkte vertreten, in Tschechien 15und in Russland 5. Beliefert werden alle Märkte von der Globus Logistik GmbH & Co.KG, die ihren Sitz in Bingen-Kempten und Löbichau hat.

Produktangebot

Das Produktangebot der Globus-Baumärkte ist weitgefächert. Neben einem ausgesuchten Baustoffmarkt findet der Kunde hier auch ein reiches Angebot

an Werkzeugen, Farben, Tapeten, Gartenartikel und Haushaltswaren. Mit der Eigenmarke AlphaTecc bietet Globus Handwerkern hochwertige Elektrowerkzeuge in allen erdenklichen Ausführungen an. Für Renovierungsarbeiten rund um Haus und Garten ist der Globus-Baumarkt die richtige Adresse. Neben einem fachkundigen Personal werden viele Produkte in regelmäßig wechselnden Aktionen zu günstigen Preisen angeboten. Selbst Kleinmöbel sind hier zu finden.

Besonderheiten

Wer richtig viel sparen möchte, der sollte sich die Globus Stammkundenkarte besorgen. Hierbei erhält der Kunde, abhängig von einem erzielten Jahresumsatz, interessante Bonuszahlungen zurück. Werden beispielsweise im Jahr für 1.500 Euro Produkte eingekauft, so liegt die Erstattung bei 3 Prozent. Erreicht der Jahresumsatz sogar 5.000 Euro, so profitiert der Kunden von einer 10 prozentigen Erstattung. Als besonderen Service bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ausgewählte Energieberatung an. Hierzu gehören beispielsweise eine Vor-Ort-Gebäudeanalyse, eine Gebäudethermograpie oder eine Baufeuchtigkeitsmessung. Ab einem Einkaufswert von 249 Euro ist beim Globus Baumarkt über eine Partnerbank auch ein Finanzkauf zu 7,9 Prozent effektivem Jahreszins möglich. Die maximale Laufzeit ist auf 60 Monate beschränkt.