Nektarpflanzen für Insekten – Nahrung für Insekten

Nektarpflanzen für Insekten – Nahrung für Insekten

Üppig blühende Pflanzen machen einem Garten erst zu einem wirklichen Rückzugs- und Erholungsort. Dass die Freude an einem Blumenmeer und blühenden Bäumen und Sträuchern von Jahr zu Jahr anhält, verdanken wir größtenteils kleinen, fleißigen Tierchen: den Insekten.

biene-lavendel_flWelche Pflanzen Insekten besonders schätzen, erfahren Sie in der folgenden, exemplarischen Auswahl.

Naturbelassene Rasenflächen

Kurz gemähte, akkurate Rasenflächen erfüllen so manchen Gartenfreund mit Stolz. Bedenken Sie jedoch, dass der Rasen für sich genommen auch eine wichtige Nektarquelle

ist. So schön glattgemähte Rasenflächen aussehen mögen, zumindest ein Teil der Fläche sollte als Blumenwiese verbleiben. Dies heißt übrigens nicht, dass Insektenwiesen nicht gemäht werden sollten. Zweimal pro Jahr sollte die Wiese dennoch gemäht werden, da ansonsten die nützlichen und für Insekten wichtigen Blumen von allzu hohen Gräsern überdeckt werden.

Schmetterlingsgarten (Schmetterlingspflanzen)

•    Buddleja, hierzulande besser bekannt unter der Bezeichnung Schmetterlingsflieder, zählt als wichtige Nektarpflanze für Schmetterlinge,
ebenso wie
•    Alant
•    Rot- und Hornklee
•    Dost
•    Lavendel
•    Phlox
•    Blaukissen
•    Bartblume
•    Fetthenne
•    Thymian

Hummelgarten (Hummelpflanzen)

Ein hummelfreundlicher Garten besitzt hingegen

•    Löwenmaul
•    Glockenmaul
•    Bartblume
•    Buddleja
•    Taubnessel
•    Löwenzahn
•    Mohn
•    Klee
•    Borretsch
•    Lavendel
•    Wiesen-Salbei
•    Sonnenblume
•    Akelei
•    Rittersporn
•    Buschwindröschen
•    Fetthenne
•    Weißdorn
•    Blutweiderich

Bienengarten (Bienenpflanzen)

Bienen schätzen unter anderem folgende Pflanzen

•    Bartblume
•    Fenchel
•    Dill
•    Kornblume
•    Lavendel
•    Salbei
•    Ringelblume
•    Bergminze
•    Immenblatt
•    Thymian
•    Goldmelisse

Bereits anhand unserer kleinen, noch unvollständigen Auswahl lässt sich erkennen, dass viele Pflanzen, die für Insekten wichtig sind, bereits in den meisten Gärten vorhanden sind. Dass es mit dem Anbau einzelner Pflanzen nicht getan ist, ahnen Sie wahrscheinlich dennoch. Die Tatsache, dass der Schutz von Hummeln, Bienen & Co. wieder zusehends in den Fokus rückt, ist jedoch ein immens wichtiger erster Schritt.