Enthärtungsanlage - Preise, Kosten

Wer sich eine Enthärtungsanlage zulegt, kann viel Geld sparen. Das mag zwar in erster Linie etwas ungewohnt klingen, doch bei genauerem Durchdenken ist es tatsächlich wahr. Denn das investierte Geld von
einigen hundert Euro (Kosten je nach Einbauzeit, Modell und Bedarf variierend), haben Sie bald wieder herein geholt.

Denn wer keine Enthärtungsanlage besitzt, der muss im Laufe der Zeit mit verkalkten und defekten Rohren und Wasserleitungen rechnen - und das kann nach einer Weile richtig ins Geld gehen. Deshalb: lieber ein bisschen Geld investieren, zum Beispiel in eine Enthärtungsanlage in elektrischer oder aber manueller Form. Die Kosten hierfür lassen sich - wenn man es pro Haushalt und pro Benutzungstag aufschlüsselt - auf ein minimales Maß zusammenfassen.

Pro Tag, an welchem Sie Wasser von der Enthärtungsanlage behandeln lassen, belaufen sich die Gebrauchskosten auf etwa 50 Cent im Durchschnitt. Dazu kommen pro Monat knapp zwei Euro, die für das in der Enthärtungsanlage nötige Salz fällig werden. In der Regel, so sagen Experten, ist die Enthärtungsanlage mit all ihren Anschaffungskosten in kürzester Zeit abbezahlt, soviel Geld kann man sich sparen.

Übrigens ist die
Wasserqualität und -härte auch sehr entscheidend für die Wartungs- und Arbeitskosten der Enthärtungsanlage. Je mehr Mineralien das Wasser enthält, desto härter ist es und desto mehr Energie und Arbeit sind somit nötig, um die Wasserhärte nach unten zu korrigieren. Auch die Art der Enthärtungsanlage spielt eine große Rolle.

Deshalb unser Tipp: sparen Sie nicht bei der Anschaffung, sondern geben Sie lieber ein paar Euro mehr aus im Geschäft, lassen Sie sich ausgiebig beraten und profitieren Sie von den vielen Vorteilen (sowohl bei den Preisen als auch bei den Leistungen), die eine Enthärtungsanlage mit sich bringt.

Rentabel ist die Anschaffung übrigens sowohl für Ihr privates Eigenheim als auch für das Büro oder die Arbeitsstelle. Wer in Miete wohnt, muss mit seinem Vermieter sprechen, bevor eine Enthärtungsanlage installiert werden kann. Allerdings wird der Vermieter Ihrem Wunsch - sollte es noch nicht geschehen sein - sobald wie möglich und ohne große Umstände entgegen kommen. Denn auch er spart und profitiert durch eine derartige Enthärtungsanlage.

Ein Muss ist die Anschaffung zwar weder für ihn noch für Sie, doch sollte hinsichtlich der zahlreichen Vorteile und der geringen Preise in jedem Fall darüber nachgedacht werden.