Garten

Ismene – Pflege und überwintern

Blühfreudige Schönheit mit exotischem Hauch: die Ismene

Blühfreudige Schönheit mit exotischem Hauch: die Ismene

Eine besonders hübsche Exotin ist die Ismene. Die Zwiebelblume, die sowohl als   Kübelfplanze als auch als Attraktion im Beet gefragt ist, ist besonders blühwillig. Einzeln, aber auch in Kombination mit flachen Gartenpflanzen gibt die Ismene ein schönes Bild ab. Auch als Zimmerpflanze besticht sie durch Ihre einzigartige Optik. Besonders in weiß ist die Ismene gefragt. So ist die Sorte Hymenocallis festalis Zwanenburg, deren Blüten an Orchideen erinnern, ein Klassiker. Die Ismene ist eine stark duftende Pflanze, aus deren Zwiebel mehrere blühfreudige Stiele ragen.

Pflege der Ismene

Die   Hymenocallis festalis, deren besondere Blütenform einen Hauch von Exotik ausstrahlt, präferiert sonnige bis halbschattige Plätze. Auch als Schnittblume ist die Ismene gefragt. Nährstoffreicher, guter Boden ist besonders geeignet, um der Hymenocallis festalis optimale Bedingungen zukommen zu lassen. Um eine ausreichende Versorgung mit allen Nährstoffen zu erreichen, ist eine regelmäßige Düngergabe empfehlenswert. Die Ismene ist für den Rückschnitt geeignet und erreicht eine Höhe von etwa 45 cm. Die Zwiebeln werden etwa 8 bis 10 cm in die Erde gesetzt. Viele Pflanzenliebhaber, welche die Ismene ins Beet setzen möchten, graben die Zwiebel mitsamt des Topfes ein. Da insbesondere Wühlmäuse Gefallen an der hübschen Pflanze finden, ist ein Schutz empfehlenswert. Beste Pflanzzeit für die Zwiebel ist von März bis Mai. Viele Gartenfans entscheiden sich jedoch wetterbedingt bewusst dafür, die Zwiebeln erst so spät wie möglich, Mitte Mai, ins Beet zu pflanzen. Die Blüte der Ismene setzt etwa von Juni bis August an. Die hübsche, duftende Pflanze vermehrt sich durch das Bilden von Tochterzwiebeln.

Die Ismene überwintern

Die Ismene ist nicht winterhart. Es ist daher ratsam, die Zwiebel im Winter aus der Erde zu graben, um sie im Haus bzw. Keller zu überwintern. In milden Gebieten kann die Ismene teils auch mit einer ausreichenden Abdeckung draußen überwintert werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, gräbt die Zwiebel jedoch besser aus. Wichtig ist, dass die Zwiebeln im Winter trocken gelagert werden.

Zwiebeln können meist im Dreierpack für um die 4,00 bis 7,00 Euro gekauft werden.

Eure Kommentare

9 Kommentare zu “Ismene – Pflege und überwintern”

  1. meine Ismene ist verblüht im Garten. Das Grün ist noch total gesund und treibt von innen neue Blätter. Sollte man die Blätter jetz abschneiden und die Zwiebel lagern oder verblühen lassen?
    BestenDank für Ihre Hilfe

    Geschrieben von Karin Mix | 8. Juli 2011, 09:53
  2. Hallo liebe Karin,

    die Ismene kann noch im Garten verbleiben, die Blätter werden erst entfernt bzw. abgeschnitten, wenn sie braun geworden sind. Die Ismene ist in unseren Breiten in der Regel nicht winterhart und sollte in einem kühlen Raum überwintert werden.

    Liebe Grüße
    Ihr Hausgarten.net-Team

    Geschrieben von Hausgarten.net | 27. Juli 2011, 11:14
  3. Ich habe mir aus Malaysia vor einigen Jahren Samen von einer Ismene mitgebracht. Inzwischen sind stattliche Pflanzen daraus geworden, haben aber noch nie geblüht. Bisher habe ich nur Wurzeln, aber keine Zwiebeln in der Erde entdecken können. Wie soll ich sie weier pflegen bzw. überwintern?

    Geschrieben von Brigittte Rhenisch | 4. September 2011, 11:27
  4. Ich habe Heute eine Ismene geschenkt bekommen.Sie hat schon einige Blüten.Nun zu meiner Frage:
    Wie ist das mit dem Gießen?
    Wird die Ismene wir Orchideen gegossen?Oder sollten diese Pflanzen etwas mehr Wasser bekommen?Würde mich auf eine Antwort sehr freuen.Wünsche noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    G.Weiß

    Geschrieben von Gerhard Weiß | 5. Mai 2012, 15:15
  5. Hallo
    ich habe auch die Ismene die leider verblüht ist.Nun meine Frage:soll ich die jetzt braune Blüte abschneiden oder soll ich sie so lassen wie sie ist.Ich würde mich freuen wenn ich eine Antwort bekommen könnte.
    Liebe Grüsse
    Marina Tachlinski

    Geschrieben von Marina Tachlinski | 24. Juni 2012, 17:49
  6. Hallo! Wer kann helfen? Wir hatten dieses Jahr das erstemal mehrere Zwiebeln von der Ismene. Alle blühen wunderschön. Nun sind einige verblüht und es bilden sich kleine Knollen da wo die Blühten waren. In den Knollen ist Samen. Wann ist die Zeit am besten den Samen raus zunehmen bzw. wieder einzuplanzen? Vielen Dank!

    Geschrieben von Paulick | 25. Juni 2012, 19:08
  7. Hallo, meine ismene hat immer noch keine knospen, obwohl es schon mitte juli ist. blüht sie eventuell doch noch. mfg i.w

    Geschrieben von helmtrud | 18. Juli 2012, 10:29
  8. Hallo,ich habe schon seit Jahren Ismenen.Die Zwiebel benötigt nach meiner Erfahrung 1-2 Jahre ehe sie Blüten treibt.Wenn die Blätter Ende Juli/Anfang August anfangen braun zu werden schneide ich sie etwas zurück und setze den Kübel an einen etwas schattigen Platz im Garten, gieße aber weiter nach Bedarf.Im Septemer nahme ich die Zwiebeln aus dem Topf und lasse die Erde völlig trocken werden.Die Wurzeln schneide ich nur ganz wenig zurück und dann ab in den Keller.Mit etwas Zeitngspapier decke ich sie ab. Anfang April setze ich sie dann wieder in den Kübel(Gewächshaus,unbeheizt), nachdem ich die Wurzeln etwas dezimiert habe. Mitte Mai, je nach Witterung, kommen sie dann an einen halbschattigen Platz im Garten und gieße sie dann regelmäßig.Nach kurzer Zeit sind die Knospen zu sehen.So habe ich jedes Jahr blühende Ismenen und Zwiebeln für meine Freundinnen als Geschenk.
    Helga

    Geschrieben von Helga | 25. August 2012, 13:14
  9. Hallo,
    ich habe im Herbst 3 Ismenen im Topf bekommen. Die Blätter sind noch saftig grün. Was mache ich denn jetzt im Winter damit ( habe einen beheizbaren Wintergarten, Garage oder Kellerraum)? Und was folgt dann im Frühjahr?
    Hanne

    Geschrieben von Hanne | 24. Oktober 2012, 18:56

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.