Heimwerkertipps

Rolladen reparieren – 6 Hinweise, die Ihr beachten solltet

Foto: © Cisco Ripac / pixelio.de

Der Rollladen im Arbeitszimmer hakt. Schon eine ganze Weile, und es wird stärker. Mein Mann hat wenig Lust, sich mit dem Rolladen zu befassen, es ist auch noch so ein schön altes Modell, das hinter der Tapete in der Wand sitzt. Auf mein Nörgeln, wann denn nun endlich was passiere, erklärte er sich zur Tätigkeit bereit, wenn ich ergründen würde, wie so ein Rollladen aufgebaut ist. Am nächsten Tag habe ich ihm folgende Übersicht auf den Tisch gelegt:

Reparaturhinweise für Rolläden

Der gemeine Rolladenkasten ist wie folgt aufgebaut: Oben quer sitzt die Welle, mit einer Endkappe links und rechts. Neben einer Endkappe ist das Wellenrad eingebaut, über das der Gurt für die Bedienung des Rolladens läuft, meist neben der rechten Endkappe. Der Gurt läuft unten in den Wickler, wo er aufgewickelt wird. Das, was oben auf die Welle gewickelt wird, ist der Rolladenpanzer. Die Gurte, über die der Rollladenpanzer hochgezogen wird, nennen sich Endgurte oder Nagelgurte.

    1. Um all dies zu sehen, muss der Rolladenkasten geöffnet werden. Meist ist das Öffnen erforderlich, es kann einige Mühe machen, wenn er übertapeziert ist. Dann bleibt nicht viel anderes übrig, als mit einem sehr scharfen Teppichmesser am Rand der Abdeckung ganz gerade die Tapete aufzuschlitzen. Wenn es sich um einen aufsitzenden Rollladenkasten handelt, ist das Öffnen meist unproblematisch.

 

    1. Vor dem Öffnen könnt ihr prüfen, ob die Arbeitsverweigerung daran liegt, weil sich einzelne Lamellen des Panzers verschoben haben. Also rauf auf die Leiter und jedes einzelne Teil anfassen, ob es sich verschoben hat, mitunter ist das kaum zu sehen. Nach dem Richten läuft der Rolladen häufig wieder.

 

    1. Eventuell sind die Endgurte nicht in Ordnung. Hoffentlich nicht alle gleichzeitig (meist gibt es drei), so könnt ihr an einem Gurt nachvollziehen, wie ihr den anderen beim Austausch wieder einfädeln müsst. Bei sehr alten Rolladen solltet Ihr die Gelegenheit nutzen, gleich alle Endgurte auszutauschen.

 

    1. Dort, wo der Rolladenpanzer in die Führung läuft, sollten sogenannte Trichter sitzen, damit er glatt einzieht. Fehlen diese und stört das den Einzug, läuft der Rollladen manchmal wieder, wenn Ihr den Einlaufpunkt ein wenig rund schleift.

 

    1. Vielleicht ist auch der Gurt vom Wellenrad gerutscht, dann müsst Ihr ihn neu ausrichten und auch das Wellenrad möglichst gerade über dem Gurteinlass im Rollladenkasten ausrichten, damit der Gurt nicht schräg läuft.

 

  1. Am kniffligsten wird es, wenn der Ziehgurt gerissen ist. Dann müsst Ihr einen neuen Rolladengurt aufziehen, eine Angelegenheit, die einige komplizierte Arbeitsschritte erfordert.

Unsere Erfahrungen
Mit der Übersicht auf dem Tisch musste mein Mann wohl oder übel an die Arbeit, es war auch überhaupt nicht so schlimm, wie er dachte. Der eine Endgurt hatte sich aufgefasert und war kurz davor durchzureißen. Ich habe einen Neuen bestellt, er hat den verschlissenen Endgurt ausgetauscht, den Schlitz am Rand der Abdeckung haben wir einfach mit weißer Farbe zugetüncht.

Eure Kommentare

Leider keine Kommentare.

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.