Heimwerkertipps

Hausanschlusskosten für Strom, Gas, Wasser und Abwasser

Die Versorgungsleitungen sollten so verlegt werden, dass sie später nicht unter einer Überbauung liegen.

Manche sehen im Hausbau ein modernes Abenteuer, andere ein finanzielles Lebenswerk. Schlicht und unromantisch betrachtet, handelt es sich um eine ellenlange Abfolge vieler kleiner Arbeitsschritte, die im Vorfeld schwer zu überblicken sind. Nicht selten zeigt sich erst während der Baumaßnahmen, an welche Vorkehrungen und Erledigungen noch nicht gedacht wurde. Genauso gut können bei der finanziellen Planung einige Kostenfaktoren unterschätzt worden sein. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn der Bauherr Erschließungs- und Hausanschlusskosten miteinander gleichsetzt.

Unterschiede: Grundstückserschließung und Hausanschluss

Dabei handelt es sich um zwei verschiedene Maßnahmen: Die Erschließung bezieht sich auf das Grundstück. Es wird an das öffentliche Wege-, Wasser-, Strom-, Gas- und Entsorgungsnetz angeschlossen. Im zweiten Schritt wird das Haus an die bis zur Grundstücksgrenze gelegten Versorgungsleitungen angeschlossen. Dazu muss der Bauherr die zuständigen Versorgungsunternehmen beauftragen. Er allein übernimmt die Kosten für die Anschlussarbeiten. Mit welchen Geldbeträgen dabei zu rechnen ist, möchte ich Euch im Folgenden aufschlüsseln.

Kosten für Stromhausanschluss am Beispiel

Die Stadtwerke Potsdam berechnen:

  • a) Netzanschluss für 100 A-Leitung an eine Hausanschlusssäule an Grundstücksgrenze (5 m): 1.441 Euro
  • b) Netzanschluss für 100 A an eine Zähleranschlusssäule an Grundstücksgrenze: 1.172 Euro, Mehrlänge im Grundstück je Meter: 42 Euro.
  • c) Innenraum-Netzanschluss 100 A bis 15 Meter Anschlusslänge: um 1.172 Euro

Für einen neuen Hausanschlusskasten sind je nach Größe um 100 Euro zu zahlen. Zum Ausbau und der Erneuerung der Versorgungsleitungen wird in der Regel ein Baukostenzuschuss erhoben. Dieser kann je nach Anzahl der angeschlossenen Wohneinheiten in Stufen steigen. Kostenmindernd wirkt sich aus, wenn der Hausanschlusskasten bereits vorhanden ist und Blindleitungen im Grundstück liegen. Außerdem gewähren die Stromversorger Nachlässe, wenn Erdarbeiten, Mauerdurchbrüche u.ä. vom Bauherrn in Eigenleistung übernommen werden.

Nicht vergessen: Zu den Stromanschlusskosten kommen die Inbetriebsetzungskosten hinzu, die der Elektroinstallateur für das Verlegen der Elektrik einschließlich aller Steckdosen und Lichtschalter im Haus berechnet.

Kosten für Gashausanschluss an Beispielen

Der Anschluss zur Straßenmitte (im öffentlichen Bereich), Lieferung und Einbau der Hausdurchführung, Lieferung der Absperr- und Druckregeleinrichtungen, Inbetriebsetzung mit Zähler und Zählersetzung wird oft im „Paketpreis“ angeboten, der je nach Versorger zwischen 1.000 und 2.000 Euro liegen kann. Drei Beispiele:

  • Erdgas-Standardhausanschluss bei EWE – bis 30m: 982 Euro
  • Dreistufiges Pauschalsystem bei Gasag – bis 14m, 34m, 60m: 1.190, 1.785, 2.618 Euro
  • Standard-Hausanschluss bei Harzenergie: 1.785 Euro, plus Verlegung auf dem Grundstück je Meter: 20,23 Euro

Die Berechnung der Hausanschlusslänge, die ausschlaggebend für die Berechnung der Kosten ist, kann ab Straßenmitte erfolgen, wenn nicht bereits eine Blindleitung bis zur Grundstücksgrenze liegt. Einige Versorger bieten an, Strom und Gas als Kombianschluss zu verlegen, was hohe Einsparungen ermöglicht. Andererseits kann es vorkommen, dass ein Baukostenzuschuss für die Erneuerung oder Erweiterung der Versorgungsleitung bis zum Grundstück erhoben wird.

Die Anschlusskosten summieren sich auf einen stattlichen Teil der Gesamtkosten eines Hausbaus.

Kosten für Wasserhausanschluss am Beispiel

Wie beim Gasanschluss können bei der Leitungslegung auf den letzten Metern zum Grundstück Kosten entstehen, obwohl sich Hausanschlusskosten im engeren Sinne eigentlich nur auf Maßnahmen innerhalb der Grundstücksgrenze beziehen. Hier verschwimmt also die Unterscheidung von Erschließung und Anschluss.

Die Stadtwerke Augsburg berechnen:

  • Hausanschlusskosten Standard Wasser einschließlich 8m Verlegung auf öffentlichem Grund, 8m Verlegung auf privatem Grund, Anschluss im Haus: 4.100 Euro
  • Mehrlänge auf Privatgrund je Meter: 93 Euro
  • Mehrlänge auf öffentlichem Grund je Meter: 235 Euro
  • Baukostenzuschuss für 1 Wohneinheit: 877 Euro
  • oder: Baukostenzuschuss nach Grundstücksgröße bis 500 m²: 1.235 Euro

Bei einer kombinierten Verlegung von Gas oder Strom bzw. mit Abwasser und Gas können etwa 160 bzw. 260 Euro eingespart werden.

Kosten für Abwasserhausanschluss an Beispielen

Die Berliner Wasserbetriebe bieten auf Ihrer Internetseite einen Hausanschlussrechner an. Mit seiner Hilfe habe ich eine Beispielrechnung für Euch erstellt. So könnt Ihr sehen, welche Einzelposten der Abwasserhausanschluss umfasst:

  • Einzelgrundstück an der Straße, Straßenfront 15m, Abstand zwischen öffentlichem Kanal und Grundstücksgrenze 6m, Leitung im Grundstück zum Haus 1,50m: 6.505 Euro

Davon im Einzelnen:

  • Grundpreis: 3.130 Euro
  • Meterpreis öffentliche Straße: 340 Euro (x 6m)
  • Meterpreis Grundstück: 340 Euro (x 1,50m)
  • Baukostenzuschuss: 825 Euro

Damit ist der Abwasserhausanschluss der teuerste aller vier Hausanschlüsse. Insgesamt können für alle vier Anschlüsse Kosten von etwa 10.000 bis 15.000 Euro entstehen, wenn keine Eigenleistungen übernommen werden.

(Stand der Angaben: März 2012)

Eure Kommentare

1 Kommentar zu “Hausanschlusskosten für Strom, Gas, Wasser und Abwasser”

  1. Hallo

    Ich baue gerade mit dem Bauträger und mache mir Sorgen.
    In meiner Baubeschreibung steht.

    Entwässerung:
    Sämtliche Schmutzwasser-und Regenwasserleitung unterhalb/aaaauserhalb Gebäude inkl.Kontrollschacht.

    Im Vertrag vom Notar steht.

    Der Kaufpreis umfasst neben dem Grundstück die Kosten der Errichtung des Gebädes,die Architekten-und Ingenieurleistungen,die Hausanschlusskosten sowie die Genehmigungs- und Prüfgebühren.

    Wir bauen Land Karlsruhe,were echt super wen ihr mir sagen könnten was für kosten eventuel noch auf uns zu kommen?

    Bedanke mich sehr für die Antwort

    mfg.Christian und Nicole

    Geschrieben von Christian Scherer | 13. Juli 2012, 14:39

Dein Kommentar

Hinweis: Die Redaktion behaelt es sich vor Kommentare, die der Werbung dienen, nicht freizuschalten oder die Werbung aus den Kommentaren zu entfernen.