Garten im Winter

ErdbeerbaumDenn im Allgemeinen heißt es selbst in Fachkreisen, dass der Erdbeerbaum hierzulande zu den wohl schönsten Kübelpflanzen überhaupt gehört. Das Besondere ist überdies, dass es sich beim Erdbeerbaum (lat. Arbutus unedo) um eine pflegeleichte, immergrüne Pflanze handelt, die es noch dazu durchaus erträgt, bei Temperaturen von bis zu -10 °C bzw. 15 °C im Freien zu überwintern.
ZypresseEin jeder, der gern in der Toskana Urlaub macht, kommt nicht umhin, die zum Teil riesigen Zypressenwälder zu bewundern. Denn Zypressengewächse, wie zum Beispiel auch die bekannte Trauerzypresse, sind in diesen Regionen heimisch.
Viele Hobbygärtner, die ein Blumenbeet in ihrem Garten oder auch nur am Balkon ihr Eigen nennen, setzen darauf, jedes Jahr erneut Blumenzwiebeln und Blumenknollen beim Gärtner oder im Gartenfachhandel zu kaufen, um diese in der Erde einzusetzen. Erfahren Sie alles zur Pflege im Winter.
BasilikumZu den beliebten Küchenkräutern zählt das Basilikum. Im Salat, als Pesto oder zu sonstigen Speisen sind die Kräuter aus dem Garten nicht mehr wegzudenken. Der herrlich würzige Geschmack gehört einfach in eine gesunde Küche. Erfahren Sie alles zur Pflege im Winter.
palmeDurch die Kultivierung verschiedener Palmenarten können einige Exemplare auch im Freien überwintern. Der Grad der Winterhärte und die Frostverträglichkeit hängen von verschiedenen Faktoren ab und sind von Art zu Art verschieden. Auch die Größe und das Alter der Pflanze wirken sich auf die Frostverträglichkeit aus.
ZitronenbaumAuf Terrassen und Balkonen sind schön bepflanzte und reichhaltig blühende Kübelpflanzen sehr beliebt. In Gärten lockern sie Sitzgruppen auf oder schließen Pflanzlücken in Beeten. Im Herbst werden die beliebten Kübelpflanzen vor den ersten Frösten wieder in den Keller oder in den Wintergarten eingeräumt. Für manchen Hobbygärtner ein echtes Platzproblem. An einem geschützten Ort und mit den richtigen Vorkehrungen können Kübelpflanzen draußen überwintern.
OrangenbaumGartenfreunde stehen jedes Jahr aufs Neue vor der Frage, wie sie ihre Pflanzen richtig schützen. Denn die meisten Pflanzen, speziell die exotischeren Arten, haben Probleme mit der Kälte oder der Nässe unserer Winter.
Die Klimaerwärmung beschert winterharten Palmen einen Boom in Gärten und Parks jenseits der Alpen. Hegen Sie die Absicht, Ihrem Garten ganzjährig exotisches Flair zu verleihen, schenken Sie dieser Auslese frostfester Palmen bitte Ihre Aufmerksamkeit. Diese 7 Arten bieten klirrendem Frost bis zu - 25 Grad Celsius unbeeindruckt Paroli.
rote TeppichbeereKübelpflanzen bereichern verschiedenste Bereiche im Garten, auf Balkon und Terrasse, sei als Bodendecker, Strauch oder edles Stämmchen. Darüber hinaus können sie als mobiler Sichtschutz dienen. Damit Sie das jedes Jahr von Neuem tun können, müssen sie entsprechend überwintert werden. Die Art der Überwinterung hängt von der jeweiligen Frosthärte ab.
Canna - BlumenrohrMit einer unkomplizierten Strategie können Sie Ihre malerische Canna erfolgreich überwintern. Hinter ihrer zarten, überreichen Blütenpracht verbirgt die exotische Pflanze ein ähnliches Durchhaltevermögen wie Stauden. Wie Sie das Problem der offenkundigen Frostempfindlichkeit bewältigen, erfahren Sie hier. So überwintern Sie Indisches Blumenrohr im Topf mit Erfolg.
Goldfruchtpalme - Areca palme dypsis lutescensImmer mehr Hobbygärtner entscheiden sich beim Kauf einer Palme für eine Art, die als winterhart gilt und deshalb ins Freiland ausgepflanzt werden kann. Unbegrenzt frostresistent ist aber keine der Palmen. Wie Sie winterharte Palmen winterfest machen, ist davon abhängig, ob die Pflanze im Kübel oder im Freiland kultiviert wird.
Fuchsie - FuchsiaEinzigartige Blüten in unzähligen Farbkombinationen machen die Fuchsie zu einer der beliebtesten und dekorativsten Beet- und Balkonpflanze. Man kennt sie als Ampelpflanze, Hochstamm oder buschige Sträucher, die vom Frühjahr bis zum Herbst ihre prächtigen Blüten eindrucksvoll präsentieren. Bis auf wenige Ausnahmen sind Fuchsien nicht winterhart und müssen geschützt überwintert werden.
Olivenbaum - Olea europaeaWenn der Winter Wetterkapriolen schlägt, ist ein Olivenbaum trotz aller Schutzmaßnahmen vor Frostschäden nicht gefeit. Fallen die Temperaturen deutlich unter - 10 Grad Celsius, sind Erfrierungen an Wurzeln, Trieben und Rinde vorprogrammiert. Was zu tun ist, wenn ein erfrorener Olivenbaum nicht mehr austreibt, erläutert dieser grüne Ratgeber detailliert und praxisnah.
Hibiscus rosa - SinensisDie Überwinterung von Kübelpflanzen stellt Jahr für Jahr eine große Herausforderung für Hobbygärtner dar. Müssen die grünen Schönheiten zwingend ins Haus geholt werden? Oder kann man bestimmte Pflanzen auch im Freiland überwintern? Und wenn ja, was gilt es dabei zu beachten? Diese und andere grundlegende Fragen zur richtigen Vorgehensweise in der kalten Saison liefert dieser Ratgeber!
Olivenbaum - Olea europaeaDer Olivenbaum setzt sich hinweg über das Dogma, mediterrane Pflanzen seien für die Überwinterung im Freien ungeeignet. Tatsächlich verfügt ein Olea europaea durchaus über das Potenzial, die kalte Jahreszeit draußen zu verbringen. Lesen Sie hier, unter welchen Voraussetzungen er im Beet und Kübel problemlos Frost und Kälte übersteht.
ZitronenbaumEin Zitronenbaum bringt südländisches Flair in den Garten, auf Balkon und Terrasse. Mit etwas Glück kann er sogar blühen und Früchte tragen. Allerdings sind diese mediterranen Pflanzen sehr wärmebedürftig und das mitteleuropäische Klima deutlich zu kalt. Aufgrund dessen werden sie in der Regel im Kübel kultiviert und frostfrei überwintert.
Knospe einer RoseMöchten Sie den Stars in Ihrem Garten, den Rosen, eine besonders gute Behandlung angedeihen lassen? Dann sollten Sie sich vor allem darum kümmern, dass Ihre Rosen im Winter fit bleiben. Sie sollten die natürliche Ruhepause wirklich pflanzengerecht genießt.
Selbst winterharte Kübelrosen sollten gegen Frostschäden gewappnet werdenKübelrosen brauchen Winterschutz, auch wenn es sich um wirklich frostharte Rosen handelt, denn der vergleichsweise enge Raum im Kübel stellt ganz andere Anforderungen an den Organismus der Pflanze als das Leben im Freien. So können Sie Ihre Kübelrosen vor dem Winter und im Winter schützen.
Physalis - LampionblumeDie leckeren Früchte der Physalis müssen nicht mehr nur beim Obsthändler um die Ecke erworben werden. Bringen Sie die Pflanzen doch einfach in Ihren Garten und bauen Sie die kleinen, orangen Früchte selbst an.  Die Pflanze verträgt viel Sonne und ist auch sonst recht unkompliziert in ihrer Pflege. Das Einzige, was Sie beachten sollten - die Pflanze ist nicht winterhart.
clematis_fl
Pflanzen können beispielsweise ebenfalls kahle Hauswände verschönern oder an unansehnlichen Holz- oder Metallpfosten empor ranken und ihren Anblick dadurch wesentlich attraktiver machen. Besonders gut sind für derartige Verschönerungsmaßnahmen immergrüne und winterharte Schlingpflanzen geeignet. Sie bedürfen wenig Pflege und erfüllen die optischen Anforderungen das ganze Jahr über.
Fleißiges LieschenWenn Sie ein Fleißiges Lieschen im Garten haben, so haben Sie sich für eine der beliebtesten Garten- und Zimmerpflanzen entschieden. Sollten Sie die Blütenpracht in einem Beet im Garten oder vor der Terrasse haben, sollten Sie speziell bei der Überwinterung einiges beachten. Hier ist vor allem der richtige Standort und die Pflege während der Ruhephase zu beachten.
margeriten6_flMargeriten sind beliebte Sommerblumen und als Stämmchen eine bis weit in den Herbst hinein blühende Kübelpflanze. Doch wie überwintert man Margeriten richtig? Welche Temperaturen und Lichtverhältnisse benötigt die Pflanze? Erfahren Sie hier mehr.
Kräuter überwinternViele beliebte Kräuter stammen ursprünglich aus warmen bzw. mediterranen Regionen der Erde. Infolge dessen überstehen sie lange, harte Winter - so wie sie in den letzten Jahren häufig in Deutschland vorkamen - eher schlecht. Das ist der Grund dafür, weshalb es so entscheidend ist, die Kräuter vor der Kälte zu schützen und sie an einen geeigneten Standort überwintern zu lassen. Erfahren Sie hier wie das geht.
Kamelien - beliebte Zierpflanzen, die relativ anspruchslos sindDie Kamelie ist eine Pflanzenart aus der Familie der Teestrauchgewächse. Ihre Heimat liegt in Ostasien. Seit dem 19. Jahrhundert ist sie aber auch eine beliebte Zierpflanze in Europa. In Deutschland ist vor allem die Pillnitzer Kamelie in Dresden bekannt. Doch auch in vielen Haushalten ist sie zu finden. Und Sie können die Pflanze natürlich überwintern - wie das geht, erfahren Sie hier.
Wer auf Nummer sicher geht, überwintert den Bonsai im GewächshausWenn die Wintermonate vor der Tür stehen oder bereits hereingebrochen sind, können und müssen Bonsaifreunde vieles für ihre Pflanzen tun. Das sind die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Pflege im Winter beachten sollten.
FeigenbaumDer Feigenbaum stammt aus mediterranen Gebieten. Er liebt die Wärme sowie die Sonne. In den Geschäften werden die Bäume mit der Bezeichnung "Winterhart" verkauft, was nur bedingt seine Richtigkeit hat. Kurzzeitig vertragen die Feigenbäume Temperaturen von bis zu minus 15 Grad. Die dauerhafte Temperaturbelastung bringt den Baum meist zum Absterben.  Erfahren Sie was Sie tun können, um den Feigenbaum erfolgreich über den Winter zu bringen.
bananenstaudeDer Bananenbaum ist die perfekte Pflanze um sich einen kleinen Teil der Tropen nach Hause zu holen. In unseren Breiten wird der Bananenbaum meist als Kübelpflanze gezogen. Allerdings finden sich in letzter Zeit immer häufiger Exemplare, die im Garten ausgepflanzt sind. Beide Varianten sind je nach Art möglich, aber egal ob im Kübel oder im Freien, sie müssen korrekt überwintert werden, damit man lange Freude damit hat. 
Hibiskus Der Hibiskus gehört zu den schönsten Blütenpflanzen, der bei ordentlicher Pflege den ganzen Sommer über blühen kann. Er wird auch Roseneibisch, oder Chinarose. Er ist die Nationalblume des Inselstaates Hawaii und kann bis zu zwei Meter hoch werden. Hinsichtlich seiner Pflege ist die Pflanze nicht sonderlich anspruchsvoll, allerdings sollten für ein möglichst schadloses Überwintern einige Dinge beachtet werden.
Dipladenia - Mandevilla - SundavilleDie Dipladenia (Sundaville) ist eine in Gärten und auf Terrassen sehr beliebte Pflanze. Sie gehört zu den Hundsgiftgewächsen, zu denen auch die Wachsblume zählt. Ursprünglich beheimatet ist die Dipladenia Sundaville in Südamerika. Doch die bei uns vorkommenden Arten haben meistens mit dieser recht zarten Pflanze wenig gemeinsam. Dies zeigt sich zum Beispiel in der Art der Überwinterung. Die europäischen Pflanzen benötigen im Winter eine Ruhepause, um im nächsten Jahr wieder blühen zu können. Zudem sollten sie nach der Winterzeit stückchenweise an die neuen, wärmeren Temperaturen gewöhnt werden.
Chiligärtner ziehen sich meist mehrere Chilisorten, um die Geschmacksvielfalt auszunutzenDie Chilipflanze nimmt eine immer größer werdende Bedeutung in der deutschen Küche ein. Mediterrane Gerichte gelangen immer mehr in das Herz der Köche und Hobbyköche. Gartenfreunde, die verschiedenen Kräuter angepflanzt haben, wissen, wie wichtig eine gute Pflege ist. Die Chilipflanze kann sogar mehrere Jahre überwintern.
Blüte der AmaryllisDie Amaryllis ist eine der schönsten Zimmerpflanzen die wir kennen. Die subtropische Zwiebelblume kennen wir hauptsächlich in einem wunderschönen satten Rot, das zur Weihnachtszeit blühen soll. Richtig überwintert trägt sich jedes Jahr auf´s Neue Blüten. Die Pflege ist dabei zwar sehr speziell, aber auch relativ einfach.