1. Avatar von elis
    Registriert seit
    27.01.2017
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Beiträge
    705
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #751
    Hallo Opitzel !

    Ich habe auch schon seit vielen Jahren jegliches Gift aus meinem Garten verbannt. Den was Dein bekannter Landwirt sagt, das ohne Glyphosat die Landwirtschaft nicht funktioniert widerspreche ich. Die bekommen in den Schulen nichts anderes beigebracht. Die Ausbildung an den Landwirtschaftsschulen wird mindestens zu 80 % von der Pflanzenschutz-u.Düngemittelindustrie mitgesponsert. Bin ja schon seit ca.15 Jahren in der EM-Szene (effektive Mikroorganismen) . Da gehts auch ohne Gifte. Nur da muß man anders arbeiten, nur das ist für viele schwierig sich umzustellen. Das andere ist ja so bequem, rauf auf Riesentraktoren und spritzen. Bei uns arbeiten schon viele fast Pfluglos. Sie arbeiten mit der Natur und nicht gegen sie. Denen bleibt am Jahresende mehr Geld übrig als den konventionell wirtschaftenden Landwirten. Die stärken das Bodenleben, arbeiten mit Untersaaten usw. Die haben auch nicht soviele Probleme mit den Böden, wenn mal so ein trockenes Jahr ist wie heuer, weil die Böden das besser wegstecken können. Diese EM-Böden können mehr Wasser speichern und dann langsam abgeben. Die haben jede Menge Regenwürmer im Boden, die graben ihnen die Felder um. Das merke ich ja in meinem Garten schon, ich brauche nicht mehr umgraben sondern im Frühling nur leicht lockern. Die Industrie ist ja da natürlich nicht dran interssiert dieses Wissen hochkommen zu lassen weil sie ja dann weniger Gifte verkaufen können usw. Aber das ist wahrlich ein sehr schwieriges Feld.
    lg. elis

  2. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.374
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #752
    Zitat Zitat von Opitzel Beitrag anzeigen
    Ich werfe die Frage deshalb hier noch einmal auf, weil Statistiker behaupten, in den Gärten würden durch zu hochdosierte Anwendung chemischer Präparate ("Viel hilft viel") mehr Umweltschäden generiert als durch die fachmännische und wirtschaftsgesteuerte Abwendung in der Landwirtschaft.

    Weder auf meinem Balkon noch in unseren Familiengärten wird Gift eingesetzt.

    Aber wenn ich mir hier im Forum so manche - beileibe nicht jede - Frage im Rasenforum durchlese, scheint es immer noch reichlich Menschen zu geben, die einen sehr sorglosen Umgang mit Roundup und Anverwandten pflegen. (Wird doch öffendlich verkauft, muss also sicher sein, ist da die Einstellung.)

    Der einzige Vorteil für mich ist, dass ich kein Gras von diesen gespritzten Rasenflächen essen möchte, wärend das Getreide, das kurz vor der Ernte gespritzt wird, nachher in der Nahrungskette landet und dadurch schon Glyphosat überall vom Bier bis in der Muttermilch wiedergefunden wird.

    Mir ist die Anwendung auf Rasenflächen nicht egal, denn es hat weitreichende ökologische Folgen. Ein Teil gelangt ins Grundwasser, und da kann ich mir wirklich vorstellen, dass das von Laienhand dosiert pro m² mehr ist, als wenn da ein Fachmann (also ein Landwirt) mit handtiert. Der Landwirt hat nur größere Flächen. Fragt mal in den Klärwerken nach, wie schwer es ist, solche Stoffe aus dem Wasser wieder heraus zu bekommen, um wenigstens unser Trinkwasser sauber zu halten. (Ich habe mal ein Praktikum im Klärwerkslabor gemacht, da habe ich so ein bischen was mitbekommen, auch wenn das schon ein ganzes Weilchen her ist.)

    Die Abwägung der Statistiker, wer die größeren Schäden hervorruft, finde ich schwer einzuordnen, da ich nicht weiß, welche Aspekte sie angeschaut haben.

    Schaut man ausschließlich die direkte Auswirkung auf Flora und Fauna an?
    Was tut der Wegfall großer Flächen mit dem ganzen Ökosystem?
    Wie wirkt sich der Rückgang bestimmter Futterpflanzen auf die Insektenwelt aus, allen voran auf die Bienen?
    Wie wirkt sich der Rückgang der Insekten auf die weitere Nahrungskette aus?
    Beschränkt man die Betrachtung auf Glyphosat, oder schaut man auch alles andere an, was so an Insektiziden/Fungiziden/Herbiziden auf den Feldern und in den Ziergärten verteilt wird?
    ...

    Alles in allem ein weites Feld.

  3. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.594
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #753
    Zitat Zitat von Opitzel Beitrag anzeigen
    Nicht nur als einer der Ältesten in unserem Forum, sondern auch im Besitz einer universitären Ausbildung in Chemie und Biologie habe ich seit Langem jegliche Anwendung von Giften aus meinem Garten verbannt, und sie durch "Hausmittel" aus haushaltstypischen Ingredienzen ersetzt.

    Hab zwar keine Ausbildung in Chemie, aber auch hier bleibt der Garten giftfrei!
    Selbst einem Laien dürfte klar sein, daß Gift (langfristig) nichts Gutes mit sich bringt!

    Zitat Zitat von elis Beitrag anzeigen
    Bin ja schon seit ca.15 Jahren in der EM-Szene (effektive Mikroorganismen) . Da gehts auch ohne Gifte.

    Arbeite zwar nicht mit EM (weil ich da noch nicht ganz durchsteige), aber trotzdem geht es ohne Gift.
    Es ist eben eine Frage der Einstellung und Verantwortung!

    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich mir hier im Forum so manche - beileibe nicht jede - Frage im Rasenforum durchlese, scheint es immer noch reichlich Menschen zu geben, die einen sehr sorglosen Umgang mit Roundup und Anverwandten pflegen. (Wird doch öffendlich verkauft, muss also sicher sein, ist da die Einstellung.)

    Ich glaube, daß viele dieser Menschen einfach unwissenderweise blind der Werbung glauben.
    Sie kommen gar nicht auf die Idee, über die Konsequenzen nachzudenken oder ignorieren sie;
    so nach dem Motto: nach mir die Sintflut!


    LG Katzenfee

  4. Avatar von elis
    Registriert seit
    27.01.2017
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Beiträge
    705
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #754
    Hallo !

    Ich nehme nur ein Beispiel, das Atrazin ist 1991 in Deutschland verboten worden und kommt erst jetzt ins Grundwasser. Das sind jetzt 27 Jahre her. Wenn ich drüber nachdenke was danach alles gekommen ist an Giften, wenn das im Grundwasser erscheint, was dann los ist mit unserm Wasser? Dann können wir es gar nicht mehr trinken.
    https://www.hydrogroup.de/fileadmin/...in-i3i1-de.pdf

    Wir vergiften uns selber. Ein wahrlich weites Feld. Darum können wir als kleine Gartler, die ihr Gemüse selber ziehen noch am meisten für unsere Gesundheit tun.
    Die normalen Zwiebeln, die es so zu kaufen gibt, werden bis zu 20 mal gespritzt, darum baue ich wieder meine eigenen selber an und so geht es weiter. Beim Obst braucht man gar nicht mehr selber nachdenken.....
    Kennt ihr das Buch : Das Wunder von Mals, das ist ein kleines Südtiroler Bauerndorf, das sich gegen die Pharmalobby auflehnt. Was die alles erleben, das ist haarsträubend.

    https://www.oekom.de/nc/buecher/gesa...-von-mals.html

    lg. elis

  5. Avatar von Opitzel
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    1.222
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #755
    Leider halte ich es für oberflächliches Herangehen und Achtlosigkeit aufgrund der Worthülsen der Politik, dass viele Menschen ernstzunehmende Warnungen ignorieren.
    Was meint Ihr, wie oft der Kaffee als reines Gift verschrieen wurde, und derzeit ist er geradezu lebensverlängernde Medizin.
    Mit politischen Themen will ich gar nicht erst anfangen.
    Manchmal glaube ich, dass eine Strategie dahinter steckt mit dem Ziel, chaotische Zustände herbeizuführen und den Menschen das kritische Denken oder überhaupt das Denken, abzugewöhnen.
    Qui bono?
    Nein, da bin ich schon wieder bei der Weltpolitik!!!

  6. Avatar von Opitzel
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    1.222
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #756
    Das ist mein Freund Ben.
    Und das ist meine Wiese im Obergarten.
    Ich schreibe ihr die Modefarbe "Camouflage" zu.
    Bens Frauchen sagt, er wäre "gestromt".
    Ich sehe keinen Unterschied.
    Wer hat Recht???
    Opitzel organisiert seinen Altersgarten!-fb_img_1534157657318.jpg

  7. Avatar von elis
    Registriert seit
    27.01.2017
    Ort
    Niederbayern,Nähe Landshut
    Beiträge
    705
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #757
    Zitat Zitat von Opitzel Beitrag anzeigen
    Leider halte ich es für oberflächliches Herangehen und Achtlosigkeit aufgrund der Worthülsen der Politik, dass viele Menschen ernstzunehmende Warnungen ignorieren.
    Was meint Ihr, wie oft der Kaffee als reines Gift verschrieen wurde, und derzeit ist er geradezu lebensverlängernde Medizin.
    Mit politischen Themen will ich gar nicht erst anfangen.
    Manchmal glaube ich, dass eine Strategie dahinter steckt mit dem Ziel, chaotische Zustände herbeizuführen und den Menschen das kritische Denken oder überhaupt das Denken, abzugewöhnen.
    Qui bono?
    Nein, da bin ich schon wieder bei der Weltpolitik!!!
    Wie recht Du hast, Opitzel. Wir sollten über schöne Dinge schreiben und nicht über die Weltpolitik.

    lg. elis

  8. Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Ö / Waldviertel
    Beiträge
    1.752
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #758
    Ach Opitzel, meine Rede und die Leute schnallen das einfach nicht, weil deren Gehirne schon so träge und minderbemittelt sind. Es ist echt arg, wenn man so in die Welt schaut, da kommt einem das Grausen.

  9. Avatar von Opitzel
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    1.222
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #759
    Heute ging es durch die Nachrichten, dass die BAYER- Aktien um 12% gefallen sind, Auswirkungen der 290 - Millionen- Strafe gegen die neue BAYER- "Tochter" MONSANTOR wegen Glyphosat- Krebsgefährlichkeit.
    Ja, wer sich mit dem Teufel einlässt ....
    Manchmal klappt's doch, zumal der Wirtschaftskrieg der USA gegen das "befreundete" Europa dahintersteckt.
    Ach Opitzel, halte doch mal die Klappe!!!

  10. Avatar von Opitzel
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    1.222
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #760
    Ich zeige Euch lieber meinen Freund, den großen Ben, der eben auch menschliche Bedürfnisse zeigt. Bei Hitze pflege ich mir auch des öfteren die Pulse zu kühlen.

    Opitzel organisiert seinen Altersgarten!-20180814_210905.jpg
    Geändert von Opitzel (14.08.2018 um 21:32 Uhr) Grund: Foto nachgereicht

  11. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.594
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #761
    Hübscher Kerl!
    Wie kommst du zu diesem
    wasserplantschendem Exemplar?


    LG Katzenfee

  12. Avatar von Opitzel
    Registriert seit
    12.01.2012
    Ort
    Thüringer Wald
    Beiträge
    1.222
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Opitzel organisiert seinen Altersgarten!

    #762
    Er besucht mich oft im Doppelpack mit meinem Urenkel. Dem gehört er sehr viel mehr als seinen Eltern, auch wenn ihn Papa aufgezogen und ausgebildet hat. Und beide sind zu unserer großen Freude sehr oft bei den "Uri´s" zu Gast.

Seite 16 von 16 ... 61213141516

Ähnliche Themen

  1. Bei opitzel im Garten
    Von Opitzel im Forum Mein Garten
    Antworten: 5218
    Letzter Beitrag: 15.08.2018, 23:21
  2. Anfänger bräuchte mal Rat bei seinen Weinpflanzen
    Von schorschl im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 14:02
  3. Agapanthus steht auf seinen Wurzeln _ schädlich?
    Von Ursel im Forum Zwiebelpflanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2013, 21:46
  4. Wer seinen Garten liebt...
    Von Angrboda im Forum Mein Garten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 18:31
  5. Gibt mir jemand Samen von seinen Akeleien?
    Von chrisk im Forum Grüne Kleinanzeigen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 23:05
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 19:04
  7. Nachbar verprügelt seinen Hund
    Von Wisteria im Forum Haustiere Forum
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 13:34
  8. Wofür nutzt man seinen Garten?
    Von Sabine68 im Forum Small-Talk
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 23:45
  9. Software-Gartenplanung
    Von Muecklein im Forum Small-Talk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 22:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •