1. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    24
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #1
    Hallo,
    ich wollte mal fragen ob jemand weiß ob man Winden an Lamellenzäunen wachsen lassen kann? Die schlängeln sich ja eher, die Lamellen sind ja waagerecht.
    Wird das trotzdem was, oder eher nicht?


    Wollte nämlich die Winde "heavenly blue" Samen kaufen, aber weiß nicht ob die sich an dem Zaun festhalten kann?


    Danke euch!


  2. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.738
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #2
    Jein es geht aber wohl nicht ganz so wie du es haben willst.

    Prunkwinden können extrem wüchsig sein.
    -prunkwinde.jpg
    Dieser Holzstab ist 1,6m über dem Boden. Du siehst hier nur die Spitze von 8 Windensamen die ich kreisherum gelegt hatte.

    -prunkwinde.jpg
    Hier hab ich einzelne Samen gelegt und Ihnen Schnüre zum Ranken gegeben. So wachsen sie auch etwas schräg.

    Waagrecht wachsen sie aber nicht wirklich. Sobald die Rankhilfe zu Ende ist verschlingen sie sich ineinander versuchen weitere noch oben zu wachsen was aber ohne Hilfe nicht lange gut geht und falls wieder etwas herunter.

    Du kannst aber am ganzen Zaun entlang Prunktwindensamen legen.


  3. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    24
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #3
    Ja wenn wollte ich sowieso am ganzen Zaun säen.
    Wenn ich vielleicht unten ein kleinen Stab reinmache und eine Schnur bis zur obersten Lamelle verbinde? Oder wenn sie so in ein ander schlingen dann könnte man die doch sicher auch einfach so per Hand immer durch die Lamellen führen?


  4. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.738
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #4
    Mach mal ein Bild ....

    Wenn du von unten nach oben Schnüre ziehen kannst, dann brauchst du dich um die windigen Zeitgenossen nicht mehr zu kümmern.

    Selbst wenn der Zaun nicht besonders hoch ist, ist das kein Problem.

    Wenn du zuviele Samen säst, kann dies auch zu einer Zuglast kommen. Mein etwas morscher Stab im obenren bild ist im Laufe des Jahres abgebrochen.
    Normalerweise dürfte die Last aber zu tragen sein und falls nicht war der Zaun eh schon so geschädigt, dass Windbruch bestand - zumindest aus meiner Ansicht.


  5. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    24
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #5
    Habe ein Bild vom letzten Jahr angehangen.


    Der Zaun ist 2m.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -zaun.jpg  


  6. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.738
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #6
    So hab ich es mir vorgestellt.

    Die Winden haben keinen Halt an dem Zaun.

    Wenn du Schnüre ziehst wachsen die Winden direkt an den Schnüren nach oben.

    Ich habe dafür oben Nägel eingeschlagen und unten am Boden kleine Holzstücke in den Boden gesteckt. Der Rest machen die Winden alleine.


  7. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    24
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #7
    OK dann werde ich das so machen, danke dir!


  8. Registriert seit
    05.05.2015
    Beiträge
    24
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Prunkwinde an Lamellenzaun möglich?

    #8
    Hallo, ich bins nochmal.
    Wollte mal fragen wie es mit der Düngung ist, man soll ja wenig N düngen dafür mehr PK. Da ich auch Kürbisse im Garten pflanzen möchte (die ja ähnliche Ansprüche haben auch viel K) habe ich diese beiden in Aussicht:


    Kürbis-Dünger HIGH-TECH Kürbis-Power, Cucurbita-Dünger für Kürbisgewächse von GREEN24
    Nährstoffgehalte:
    •2,6-3,9-5,8 NPK

    Dehner Phosphatkali-Dünger mit Langzeitwirkung, 10 kg, für ca. 100 qm von Dehner
    Nährstoffgehalte:
    •10 % P2O5 Mineralsäurelösliches Phosphat
    •15 % K2O wasserlösliches Kaliumoxid
    •5 % MgO Gesamt-Magnesiumoxid
    •12 % S Gesamt-Schwefel




    Welchen Dünger haltet ihr für besser geeignet?
    Danke!



Ähnliche Themen

  1. Susanne und Prunkwinde
    Von ipomoea75 im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 18:40
  2. Prunkwinde für Sichtschutzzaun
    Von Loreen im Forum Gartengestaltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 17:12
  3. Winterharte Prunkwinde????
    Von TK-Mama im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 10:05
  4. Hängetöpfe - Prunkwinde
    Von kerstin177 im Forum Gartengestaltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 20:28
  5. Wie bekomme ich Samen von der Prunkwinde
    Von Stupsi im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 09:52
  6. Prunkwinde, Ipomoea platensis
    Von Leobibi im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 16:00
  7. Lamellenzaun planen?
    Von Frille im Forum Gartengestaltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 18:02
  8. Lamellenzaun zum Nachbar 1,8m u. 2,5m
    Von jeeg1975 im Forum Hausbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 22:27
  9. Prunkwinde
    Von Gast im Forum Themen ohne Antworten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 21:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •