1. Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    70
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Wein zurückschreiben oder nicht?

    #1
    Hallo zusammen,

    Wir haben dieses Frühjahr vier Weinreben als veredelte Stöcke gepflanzt. Mittlerweile sind diese fleißig gewachsen. Um im nächsten Frühjahr alles richtig zu machen, habe ich gelesen, dass ich die Pflanze bis zum ersten horizontalen Draht des Spaliers zurückschreiben soll. Daraus treibt die Pflanze dann erneut und ich kann einen der Triebe nach oben und zwei seitlich anbinden. Soweit alles klar. Jetzt ist aber eine der Pflanzen so wuchsig gewesen, dass sie jetzt schon bis zum dritten Draht reicht und witzigerweise zwei Geiztriebe auf Höhe des ersten Drahts hat. Soll ich diese nun gleich horizontal führen oder wirklich abschneiden, damit im Frühjahr frische kommen?
    Vielen Dank und schönen Tag!

  2. Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Ö / Waldviertel
    Beiträge
    1.704
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #2
    Wein schneidet man erst im Frühling, bevor der richtig austreibt.

  3. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.133
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #3
    Ich würde auch bis zum frühen Frühjahr warten.

    Liebe Grüße, Pyromella


  4. Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    70
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #4
    Danke euch. Das mit dem Frühjahr ist klar aber soll ich da die beiden potentiellen Seitenteile auch abschneiden?

  5. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.443
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #5
    na ja, ganz so ist das nicht richtig: "grüne lese" macht man das ganze jahr über.
    also kosmetik. meine hausrebe (auf zapfen, einfaches spalier auf hochstamm, 7m breite) ist auf starkwüchsiger unterlage, da habe ich das ganze jahr dran zu tun,
    aktuell musste ich freischeiden, damit die trauben gut belüftet hängen udn genug sonne bekommen. außerdem wolle ichn unbedingt noch mal gefüllte weinblätter machen, bevor es keine jungen blätter mehr gibt
    den gründlichen erziehungsschnitt hält im feb./märz - etwas abhängig vom standort, witterungsverlauf. wenn keine starkfröste mehr drohen, die säfte aber auch noch nicht gestiegen sind.
    bei einer jungen rebe würde ich aber im 1. standjahr in der vegetationphase nix schnippeln, gar nichts. ohne laub im nächsten frühjahr siehst du dann auch besser, was du tust, welche augen gut aussehen und welche nicht.
    meine rebe musste einstens erst mal einen 4m-stamm ausbilden, hat nur 2 jahre gedauert, erst dann gings nach links, für die 7m nach links hat sie 3 jahre gebraucht, voriges jahr wars dann geschafft. noch bissl dünn, da hatte ich wenig zu tun. aber dieses jahr, wo die rebe nun an der weiteren längeausdehnung gehindert wird, investiert sie natürlich in grünmasse und ich muss aller paar wochen auslichten - zum glück liebe ich gefüllte weinblätter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -wein-2016-02.jpg   -wein-2017-02.jpg  


  6. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.562
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #6
    Konkret zu deiner Frage, ob die zwei Geiztriebe belassen werden sollen: ich würde nicht diese Triebe als Äste nehmen, sondern aus Augen neue Triebe dorthin ziehen. Die Geiztriebe sind meiner Erfahrung nach zu schwach, um zu richtigen starken fruchttragenden Zweigen zu wachsen.

  7. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.443
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #7
    darum ging es wohl eher nicht, ich glaube, der tröd-erstellerin ist schon klar, wie sie ihren weinstock aufbauen muss.
    die geiztriebe sind im ersten jahr während der vegationsphase unbedingt zu belassen: grünmasse bedeutet photosynthese/atmung und beides braucht der der stock, um sich zu kräftigen.

  8. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.562
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #8
    Doch darum ging es. Lies doch mal im ersten Post den zweitletzten Satz und den 4. Post. Sie fragte, ob sie diese zwei Geiztriebe auf den ersten Draht führen soll oder lieber neue Äste im Frühjahr ziehen soll.


  9. Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    70
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #9
    Ja genau, uns ging es darum, ob wir die Geiztriebe erhalten sollen oder neue ziehen. Wie eure Empfehlung bereits lautet, werden wir im Frühjahr diese abschneiden und neue, starke Triebe dahin ziehen.
    Aber irgendwie schon auch schade: jetzt ist der Wein schnurstracks im ersten Jahr fast zwei Meter gewachsen und wir schneiden Sie auf die Höhe des untersten Drahts zurück

    Danke für eure Tipps und die Diskussion!

  10. Avatar von ToLu
    Registriert seit
    03.05.2008
    Ort
    Bundesland Brandenburg
    Beiträge
    1.253
    USDA-Klimazone
    6b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #10
    Lass bis zum Frühjahr ALLES dran was bis dahin wächst! Die Plante braucht das um kräftig zu werden und auch für die Wurzelbildung!

    Kannst dich aber auch mal hier schlau machen -> https://www.fassadengruen.de/uw/wein.../weinstock.htm

    Viel Erfolg und gutes Gelingen.


  11. Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    70
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Wein zurückschreiben oder nicht?

    #11
    Hallo und vielen Dank für deine Antwort!

Ähnliche Themen

  1. Wein im Garten wächst nicht
    Von Nils4 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2012, 14:55
  2. Suche Kopfstecklinge von Russischen- oder Känguruh-Wein
    Von de-rothe im Forum Grüne Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 12:16
  3. Efeu oder wilder wein? was ist besser oder gibts was anderes???
    Von Andrea25 im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 17:23
  4. Wein oder Obstbau, über 800m Seehöhe
    Von sleitner im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 07:35
  5. Wein Krankheit oder normal ?
    Von Sharif im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 17:28
  6. Besucher und die Reg-Pflicht
    Von Marcel im Forum Supportforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 18:51
  7. Wein blüht nicht
    Von Wole im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 21:11
  8. Wilder Wein kommt nicht
    Von Gast im Forum Stauden und Kletterpflanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 20:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •