Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Avatar von Freddsone
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    177

    Projekt zweifarbige Eiche

    #1
    Hallo zusammen,

    ich komme hier bei Hausgarten aus dem Rasenforum, möchte aber in der Laubbäume Ecke ein kleines Projekt mit euch teilen und auch eure Schwarmintilligenz anzapfen. Daher erstmal ein Hallo!

    Ich habe von einer Baumschule eine Fehllieferung erhalten und anstelle einer kleinen Kirsche, bei einer größeren Bestellung für Schwiegermutters Gartenneugestaltung, eine zweifarbige Eiche erhalten. Die Eiche hat mir die Baumschule daraufhin überraschend geschenkt.

    Da ich diese Eiche nicht gekannt habe, habe ich erstmal Herrn Google befragt. Mein Garten ist für eine "richtige" mächtige Eiche zu klein, aber die eigentlich in Nordamerika beheimatete zweifarbige Version passt bei uns gut rein. Im Alter erreicht diese Eiche die Ausmaße eines kleinen, maximal mittelgroßen Baums (max. 15 Meter hoch und 8 breit). Daher ging das von der Größe.

    Eigentlich wollte ich mir einen Baumfelsenbirne Robin Hill am Hochstamm vor das Carport stellen, was aber "fertig" ca. 200 Euro gekostet hätte, die Eiche war nun durch Zufall da. Mein Nachbar sagt eh immer "das wächst ins Geld". Der junge Spross war ca. 100 cm hoch, ist eher selten und wurde also in ein vorbereitetes Plätzchen eingepflanzt. Ein Versuch ist es wert. Das Loch war im Durchmesser und Tiefe sicher doppelt so groß wie der Container und wurde mit Torf Humus gefüllt. Die zweifarbige mag es eher sauer und humusreich, daher hielt ich das für sinnvoll,auch wenn ich Torfprodukte wirklich nur mit schlechten Gewissen verwende. Unser Boden ist normalerweise neutral und lehmig (komme aus Franken). Zudem mag sie es feucht, wächst in der Heimat in Fluss und Bachnähe.

    Seit dem einpflanzen vor ca. 20 Tagen hat sich die Eiche anscheinend gut aklimatisiert. Eichen gehören mit ca. 40 cm Jahreszuwachs zu den langsam wachsenden Bäumen, aber die kleine zweifarbige hat sich Trieb um Trieb geöffnet und bereits 15 cm zugelegt. Ich binde sie derzeit am Leittrieb am Bambus fest, um sie gerade zu ziehen und gieße sie, wenn nix von oben kommt, alle zwei Tage mit 10 Liter aus dem Teich (kein Leitungswasser, um den PH Wert nicht zu heben).

    Da die Eiche harten Frost nicht verträgt, werde ich euch im Herbst brauchen. Was da für so junge Bäumchen am wirkungsvollsten ist. Mit was ich nächstes Frühjahr den Boden weiter idealerweise im leicht sauren Bereich halte etc.

    Um gut in der Sonne zu stehen, fehlt der Eiche noch ca. ein halber Meter, da derzeit am Morgen das Carport Schatten wirft und vormittags klaut noch ein stumpfer Busch (meine Frau findet den leider toll) direkte Sonne. Ab ca. 12 Uhr steht sie derzeit für den restlichen Tag dann in der Sonne.

    Sofern ihr mir nicht sagt, "nerv doch nicht", würde ich 3-4 mal im Jahr ein Update hier geben und zusätzlich aktuelle Fragen loswerden wollen. Ich habe überhaupt keine Erfahrung mit dem ziehen so junger Bäume, schon gar nicht mit so seltenen.

    Zuguterletzt die ersten Bilder. Die Eiche ist jetzt ca. 20 Tage bei mir. Hinter ihr das Carport, links der "Busch" rechts eine Thuja Hecke. Die Steine um die kleine Baumscheibe ist der Stoßschutz vom Mähroboter.

    Gruß!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Projekt zweifarbige Eiche-20170710_211746.jpg   Projekt zweifarbige Eiche-20170710_220916.jpg  


  2. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    8.291

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #2
    Schönes Bäumchen, also mir gefällt es. Aber ob ich zur Schwarmintelligenz beitragen kann, glaub ich eher nicht , denn außer mit einem Zierapfelbaum hab ich mich mit der Erziehung kleiner Bäume noch nicht beschäftigt.

    Kannst du mal ein Foto von der Befestigung am Bambus einstellen? Mir scheint, du würgst die Eiche ein wenig ... die sollte luftiger befestigt sein. (Kann mich auch irren, auf dem jetzigen Foto erkenne ich das nicht so genau.)

  3. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.212

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #3
    Hallo und schön, wie du diese "Fehllieferung" schon ins Herz geschlossen hast.

    Rosabelverde hat recht, du hast den Trieb etwas knapp gebunden. Aber für dieses Jahr geht es noch, jedoch musst du bereits im nächsten Frühling dem Trieb etwas Luft geben, damit der Ring nicht ins Holz einwächst.

    Ist das eine amerikanische Zerreiche? Die vertragen schon etwas Frost, wenn auch nicht gerade sibirische Kälte.

    Ach ja: du nervst überhaupt nicht, wenn du uns am Wachstum und Gedeihen deines Bäumchens teilhaben lässt. Wir verfolgen alle hier alles immer gerne.

  4. Avatar von Freddsone
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    177

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #4
    Hi und danke für euren Hinweis. Der weiche flexible Kabelschlauch (nennt man das so?) liegt auf dem Blatt auf, weil er im Moment noch locker ist - er hat Luft und ist da runter gerutscht. Im Moment bekommt man sicher noch einen normalen Buntstift dazwischen, aber ich werde das mit Argusaugen beobachten. Erwürgen möchte ich den jungen Spross auf keinen Fall.

    Es handelt sich nicht um eine Zerreiche sondern um eine zweifarbige Eiche, der lateinische Name lautet Quercus bicolor.

  5. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    8.291

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #5
    Wenn die mal erwachsen ist, kannst du deine Thujahecke aber vergessen! So in etwa 60 Jahren.
    Der Baum wird viel Schatten machen und den Garten dominieren. Man sollte sich schon überlegen, ob man das haben will und ob der eigene Garten das verkraften kann. Ich hab hier einen alten Garten übernommen: man denkt beim Pflanzen nicht immer an den späteren Platzbedarf! Und so mussten wir leider einiges fällen lassen.

    Und Platzbedarf ist ja nur 1 Faktor, Nahrungsbedarf ist ein weiterer. Hier gab's eine Pappel, die den Obstbäumen das Wasser abgrub, 1 Fichte, die dem Gemüse und dem halben Rasen das Licht nahm, und noch steht im Nachbargarten und zu nah am Zaun eine alte Kastanie, die einen Teil unseres Gartens unbenutzbar macht, weil in ihrem Wurzelbereich nichts wächst und die Wurzeln sich zur Hälfte auf unserem Grund befinden. (Es ist auszuhalten, weil unser Garten groß genug ist, und es sind nette Nachbarn. Aber so ein Glück hat man nicht immer.)

    Missversteh mich nicht, ich möchte dir deinen schönen Baum nicht ausreden, aber ein paar Gedanken an die Zukunft können nicht schaden und späteren Problemen vorbeugen. "Erreicht eine Wuchshöhe von 12 bis 25 Meter" ist kühn ausgedrückt (bei Wiki), denn der Unterschied ist enorm!

  6. Avatar von Freddsone
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    177

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #6
    Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht, daher habe ich auch vor dem einpflanzen versucht, so viel wie möglich in Erfahrung zu bringen. In meiner Klimazone sollte so eine zweifarbige Eiche ca. 15 Meter erreichen, mehr ist unwahrscheinlich. In Holland gibt es wohl einige über 20 Meter Große Exemplare, da ist das Klima aber schon wieder gemäßigt maritim und in Kempen (milder als hier, fast Holland) gibt es eine 20 Meter hohe. Unsere Winter und trockenphasen im Sommer hier in Franken, lassen diese Eichenart hier nach meiner Recherche nicht so groß werden. Was mich endgültig zum einpflanzen veranlasst hat, ist die recht schmale ovale Wuchsform dieser Eichenart. Einen Riesen wie die deutsche Eiche, oder die von dir genannten Großbäume, sind für einen normal großen Garten m. M. n. ungeeignet.

    Wir hatten hier nach dem Hauskauf auch eine Pappel (Größe) und eine Silberweide (wegen der Wurzeln und Größe) in jungen Jahren direkt wieder entfernt, bevor es zu spät ist. Als Ersatz haben wir eine Stadtbirne und eine Kobushi Magnolie gepflanzt. Vor dem Haus steht seit kurzem noch eine Säulen-Hainbuche. Das sind entweder kleine oder/und schmale Bäume mit passenden Wurzelsystem für ihren Standort.

    Auch die Eiche sollte als Tiefwurzler nicht so enorm der Tuhja das Wasser klauen und durch die ovale Krone auch genügend Licht vorbei lassen.

    Noch das Foto von der obersten Befestigung.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Projekt zweifarbige Eiche-20170712_193139.jpg  

  7. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    8.291

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #7
    Na dann hab ich mit meinem Bedenken ja offene Türen eingerannt, umso besser! Schön zu wissen, dass du kein Drauflospflanzer bist (ich neige selbst gelegentlich dazu ), sondern deine eigenen Überlegungen angestellt hast.

    Aber mit diesem Ring als Befestigung am Bambus bin ich nicht zufrieden. Bei Wind wird der Baum darin bewegt, wenn auch nur ganz minimal, aber das reicht, denn es scheuert.

    Wenn ich bloß wüsste, wie dieser Draht heißt, der ganz dick weich ummantelt ist ...

    ... ich schau später mal im Netz nach, vielleicht find ich ihn ja.

  8. Avatar von Wasserlinse
    Registriert seit
    10.05.2012
    Ort
    Schweizer Mittelland
    Beiträge
    1.212

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #8
    Ich weiss es zwar auch nicht, aber noch besser wären breite Bänder, die verhindern ein einwachsen und scheuern und kann man recht eng binden. Natürlich im Auge behalten!

  9. Avatar von Freddsone
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    177

    AW: Projekt zweifarbige Eiche

    #9
    Hallo mal wieder,

    nachdem die kleine Eiche in die Winterruhe gegangen ist, mal ein kurzes Update:

    Seit dem einpflanzen hat sie ca. 20 cm in der Höhe zugelegt und scheint den Umzug fürs erste gut verkraftet zu haben.

    Im Herbst ist die schöne rote Laubfärbung leider ausgeblieben, sie hat dafür offensichtlich zu wenig Sonne abbekommen. Für volle Sonne, fehlen ihr noch einige Zentimeter in der Höhe.

    Mitte November habe ich nach Rücksprache mit einer Baumschule den kräftigen Seitentrieb abgenommen, die restlichen kleinen Seitentrieb sinniger Weise dran gelassen.

    Da die Zweifarbige in jungen Jahren eine ziemliche Frostbeule ist, hat die kleine Baumscheibe eine große Portion Laub und darüber etwas Reisig bekommen. Damit sollte die Wurzel ausreichend geschützt sind. Das dürre Stämmchen habe ich stumpf mit Juteband umwickelt.

    Als ich die Zweifarbige winterfertig gemacht habe, habe ich euren Tipp bezüglich der Befestigung umgesetzt. Ich habe ein breites Gummiband (was auch Baumschulen, Gärtnereien nutzen) genommen. Das ist super elastisch und schön breit, damit sollte es keine "Reiberein" mehr geben. Auf dem Bild sieht man das Band, weil ich auch das Juteband damit fixiert habe.

    Schau mer mal, wie sie durch den Winter kommt.

    Gruß!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Projekt zweifarbige Eiche-20171126_143714.jpg  

Ähnliche Themen

  1. Eiche mit Baumpilz
    Von christasasso im Forum Laubgehölze
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 18:30
  2. Eiche als Bonsai
    Von Steingartenfan im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.03.2015, 09:26
  3. Gelöst Eiche oder was?
    Von heiteck im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2014, 09:19
  4. Eiche als Kübelpflanze?
    Von Pflanzbert im Forum Laubgehölze
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 11:12
  5. Gartenzeitschriften zur Gartengestaltung
    Von Wacholder im Forum Gartenfreunde
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 20:05
  6. Eiche?
    Von maryrose im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 16:10
  7. Eiche beschneiden
    Von Fliedermann im Forum Gartenpflege allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 17:04
  8. Mehltau an Eiche, was tun?
    Von rosemarie-anna im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 13:04
  9. Zweifarbige Rose
    Von Dina im Forum Rosen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 14:40
  10. Loch in der Eiche
    Von HeidiS im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 09:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •