1. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4151
    Morgen Pyro,

    Vielen Dank für die super Tipps!
    Bezüglich der Saftpresse werde ich mich erkundigen, wäre toll den Saft der eigenen Früchte zu bekommen, und den Apfelsaft kurz aufzukochen ist kein großer Aufwand.


    Zitat Zitat von Pyromella Beitrag anzeigen
    Der Zierquittenstachel sieht wirklich harmlos aus. Schön, dass es eine so stachelarme Sorte gibt.
    Die Sorte ist wirklich sehr "harmlos" und sie macht im Frühjahr traumhafte, leuchtende Blüten!
    Vielleicht wäre das eine Überlegung für Rosabel, bzw. eine Lösung mit der auch ihr Nachbar Leben könnte - eine gut sortierte Baumschule kann bestimmt helfen.

  2. Avatar von Lavendula
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    12.038
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4152
    Moin,

    viel zu viel habe ich verpasst, die Apfelschwemme ist nicht an mir vorbeigezogen.

    Lauren_, hast du den Apfel für Allergiker? *Gräfin Goldach* ist allergikerverträglich!!

    Ein leckeres Rezept bringe ich mit, bei diesem Wetter kommt das gerade Recht.

    Salat aus gebratenen Tomaten mit Ziegenkäsecreme für 2 Leute:

    1 Knoblauchzehe, 10-15 Schnittlauchhalme, 1 Handvoll Basilikum, 100g Ziegenfrischkäse, Pfeffer,
    1 Msp. fein abgeriebene Zitronenschale, 600g Ochsenherz-oder Fleischtomaten, 2-3 EL Olivenöl,
    1 TL Balsamico-Essig.

    Knobi fein würfeln, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Einige Basilikumblätter zum Garnieren,
    Rest in schmale Streifen schneiden. Ziegenfrischkäse mit Pfeffer, abgeriebener Zitronenschale,
    Knobi und Kräutern mischen, salzen und abschmecken. Aus der Masse mit 2 TL Nocken formen.
    Toamten in mgut 1cm dicke Scheiben schneiden und in meiner beschichteten Pfanne
    in eine TL Olivenöl von beiden Seiten leicht anbraten. Tomatenscheiben und Nocken
    auf flachen Tellern anrichten, Tomaten salzen und pfeffern, mit Olivenöl etwas Balsamico beträufeln.
    Mit Basilikum garnieren. Dazu frisches Baguette.

    Das war eine Köstlichkeit für diese Woche für den kleinen wilden Garten.

  3. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4153
    Vielen Dank für das Rezept, Lavi, das klingt sehr lecker!

    Ich fürchte einen weiteren Apfelbaum bringe ich im Garten nicht unter, wenn ich noch etwas anderes anbauen und ernten möchte - momentan rätsele ich noch, wo meine ganzen Zwergbäume untergebracht werden sollen. Bisschen Platz brachen die ja auch...

    Ich wünsche dir und allen Gartenbesuchern einen guten Start in die neue Woche.

  4. Avatar von aurinko
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.336
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4154
    Der Rasen sieht wirklich toll aus - hätte ich niemals vermutet. Da war das Wetter letzte Woche dann doch Gold wert.

  5. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4155
    Danke, Aurinko ich denke auch, dass der Rasen sehr davon profitiert hat.
    Obwohl es nach dem Aussäen wirklich noch tagelang heiß und trocken war (und jetzt auch wieder warm und windig ist).
    Die Halme sehen aus der Nähe auch wirklich sehr gut aus die aufwendige Recherche hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.

  6. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.081
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4156
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Die Sorte ist wirklich sehr "harmlos" und sie macht im Frühjahr traumhafte, leuchtende Blüten!
    Vielleicht wäre das eine Überlegung für Rosabel, bzw. eine Lösung mit der auch ihr Nachbar Leben könnte - eine gut sortierte Baumschule kann bestimmt helfen.
    Großen Dank dir! Ich ahnte nicht, dass es da Sorten mit verschiedenen Stacheligkeitsgraden gibt, aber jetzt sieht es gut aus und ich kann planen, wirklich welche zu pflanzen, wie schön! Bloß mit der gutsortierten Baumschule wird's schwierig, denn die hat vor 2 Jahren aufgegeben und keine neue ist nachgekommen ...

    Ja und weißt du, warum ich dir damals vom Rasensäen abgeraten hatte? Sieh dir das an:

    -2018rsn.jpg

    Hier weiß schon keiner mehr, wie grünes Gras aussieht. Gibt nichtmal mehr Heu für's Vieh dieses Jahr.

  7. Avatar von Lavendula
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    12.038
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4157
    Moin,

    Lauren_, der Rasen sieht gut aus, ich weiß nicht, was daraus geworden wäre,
    wenn es nie geregnet hätte, wie bei uns.
    Den Apfelbaum gibt es auch als Säule, aber was nutzt es, wenn die Bude schon voll ist
    bis unters Dach.
    Die Füchte sehen echt lecker aus.

    Wann regnet es endlich, es ist nicht zu fassen.

  8. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4158
    Rosabel, dass ihr keine gut sortierte Baumschule in der Nähe habt, ist schade.
    Ich habe dasselbe Problem.
    Im Internet sind aber auch gute Baumschulen vertreten - und wenn es vor Ort leider nichts gibt, das man unterstützen kann finde ich es als Alternative in Ordnung.
    Da es hier nur große Gartencenter gibt, die aus Massenproduktion kaufen finde ich auch ok, von meinem Standort aus andere "echte" Baumschulen zu unterstützen, die ihre Pflanzen selbst ziehen. Vielleicht sichere ich damit wenigstens einer Baumschule an einem anderen Standort das Überleben.
    Viel Erfolg bei der Zierquittenauswahl!

    Das mit den Wiesen und Rasen bei euch ist wirklich krass!
    Bei uns sind alle Wiesen saftig grün.


    Lavi, hätten wir wirklich Dauerdürre gehabt, hätte ich den Rasen nicht ausgesät, da hätte ich mir auch keine so großen Chancen ausgerechnet.
    Die Saat musste trotzdem mit einigen Tagen Trockenheit zurecht kommen, und das ging soweit auch.

    Und sagten aber einige, dass man um diese Zeit allgemein keinen Rasen ansäen würde (unabhängig davon ob es regnet oder nicht) und dass wir unbedingt bis zum Herbst warten sollten - weil "man das nicht macht", im Sommer Rasen ansäen.
    Bin ich froh, dass ich in solchen Fällen mehr auf mein Gefühl höre - sonst hätten wir jetzt noch braunes Brachland und tonnenweise Unkraut.

    Lavi und Rosabel, schade dass wir Sonne und Regen nicht tauschen können! Was wäre das für ein genialer Deal!
    Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass eure knusprigen Wiesen bald wieder grün werden!


  9. Registriert seit
    19.06.2018
    Beiträge
    1
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4159
    Zitat Zitat von Rosabelverde Beitrag anzeigen
    Ja und weißt du, warum ich dir damals vom Rasensäen abgeraten hatte? Sieh dir das an:

    -2018rsn.jpg

    Hier weiß schon keiner mehr, wie grünes Gras aussieht. Gibt nichtmal mehr Heu für's Vieh dieses Jahr.

    Hallo ihr Lieben.

    Rosabelverde, ich weiß wirklich nicht an was das liegt.... bei uns ist schon recht regnerisch aber der Rasen ist auch nicht mehr grün uuuunnnndddd dazu haben wir noch überall gelbe Blätter liegen..... als ob es schon Herbst wäre.



    Lavendula, dein Rezept ist notiert. Den möchte ich demnächst ausprobieren.

  10. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4160
    Schmucklilie, hattet ihr denn auch so lange Trockenheit?
    Darf ich neugierdehalber fragen in welcher Region bzw. in welchem Bundesland du lebst?
    Im Detail will/muss man es ja nicht wissen - aber ich habe mittlerweile bei den meisten hier Bundesland oder ganz grobe Region im Hinterkopf, und verbinde ein bestimmtes Klima/eine bestimmte Vegetation damit/mit ihren Gärten.
    (Meinen genauen Wohnort gebe ich hier in aller Öffentlichkeit auch nicht preis!)


    Mir spuken neue Ideen im Kopf herum...
    Wir haben momentan ja noch ein paar richtig wilde Ecken.
    Hinter dem gigantischen Apfelbaum und dem Reneklodenbaum wachsen eine Kastanie, eine Fichte, die auch schon sehr groß ist, sowiw eine wilde Weide, die ebenfalls riesig ist und zu weiten Teilen auf das Nachbargrundstück ragt.

    Die Fichte wollen wir demnächst definitiv fällen bevor sie zu groß ist um es selbst zu tun. Jemanden damit zu beauftragen ist eine kostspielige Angelegenheit.

    Die Kastanie lässt sich leider auch sehr viel schlechter kontrollieren als ich gehofft hatte - und die Weide ist (trotz Rückschnitts mit Leiter und großem Aufwand im vergangenen Jahr) auch extrem gewachsen, da könnten wir auf Dauer Stress mit der Nachbarin bekommen.
    Neben all dem sind noch namenlose, riesige Sträucher.

    Ich denke, wir werden dem Wildwuchs, der auch zu groß für den 400qm-Garten ist, ein Ende bereiten und lieber noch zwei Nutzbäume (u.A. einen Holunder) mit überschaubarem Wachstum setzen!
    Bäume, die über 10m hoch werden, bieten sich in einem solchen Garten einfach nicht an - noch dazu stehen sie so eng, dass sie sich bereits jetzt bei 5-6m Höhe schon starke Konkurrenz machen. Das ginge auf Dauer ohnehin nicht gut.

    Mal gucken, mal gucken.
    GG findet den Plan auf jeden Fall gut.

  11. Avatar von Lavendula
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    12.038
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4161
    Moin,

    die Unterhaltung wird immer leichter, warum regnet es nicht??

    Lauren_, Zierquittengelee ist auch etwas Feines, der Saft ist ziemlich lecker,
    und die hübschen rosaroten Blüten im Frühling eine Augenweide im Garten.
    Geändert von Lavendula (10.07.2018 um 23:08 Uhr)

  12. Avatar von JardinEnchante
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Überm Atlantik
    Beiträge
    383
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4162
    Nicht die Hoffnung aufgeben Lauren, die "Trockenheit" kommt bestimmt auch noch.

    Wobei sich trotz eurem Wetter Alles super anschauen lässt...weniger hier, es ist einfach zu heiss...

  13. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4163
    Lavi, ich wünsch' dir Regen... (schade, dass das Leben kein Wunschkonzert ist, oder? )
    Bei uns kam heute wieder ordentlich was runter.
    Ungleichverteilung... nicht nur im übertragenden Sinne ein Problem, auch das Wetter erlaubt sich solche Scherze.

    Die Zierquitte in unserem neuen Garten blüht übrigens knallig rot - hat eine ganz beeindruckende Farbe.

    (Rosabel, soll ich noch ein Blütenbild einstellen? Vielleicht erleichtert dir das die Suche...?)


    Jardin, dass noch Trockenheit kommen wird, ist bei uns sehr unwahrscheinlich. Wir sind mit Abstand eine der niederschlagreichsten Regionen - und wir hatten Anfang des Jahres eine kleine Trockenheitsphase... mehr wird da sicher nicht kommen.
    Ich denke, wir können uns hier glücklich schätzen, wenn's nochmal ein paar Tage am Stück so richtig warm wird.


    Denkt übrigens nicht, dass bei uns - selbst mit Regen - alles toll aussieht!
    Durch die komischen Wetterschwankungen leidet vieles schon an Pilzerkrankungen, die sonst erst am Ende der Saison auftreten.
    Meine Sommerblümchen sind arg am Kämpfen... und auch das Gemüse.
    Im Detail gar kein so erfreulicher Anblick.

  14. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.081
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4164
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Bei uns kam heute wieder ordentlich was runter.
    Ungleichverteilung... nicht nur im übertragenden Sinne ein Problem, auch das Wetter erlaubt sich solche Scherze.
    "Das einzige, das gerecht verteilt ist, ist der Verstand. Jeder glaubt, genug davon zu haben." (Weiß nicht mehr, wem wir diese Erkenntnis zu verdanken haben.)


    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Die Zierquitte in unserem neuen Garten blüht übrigens knallig rot - hat eine ganz beeindruckende Farbe.

    (Rosabel, soll ich noch ein Blütenbild einstellen? Vielleicht erleichtert dir das die Suche...?)
    Aber ja, gerne doch ein Blühfoto! Ich war grad jetzt eben auf der Suche, und knallrot gefiel mir am besten. Da gibt's was, das 'Hot Fire' heißt, fand ich wegen der Farbe sehr passend und kommt in Frage. Wär das vielleicht sogar deine Sorte?

  15. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4165
    Rosabel, ich habe gerade mal nach rot blühender Zierquitte gegoogelt - und finde es den Fotos nach gar nicht so einfach, meine Quitte darunter auszumachen. Da sehen sich manche rot blühende Sorten sehr ähnlich.
    Was mir aber gerade ins Auge sprang ist eine Sorte "Cico Red", die dornenlos sein soll - vielleicht käme die in die nähere Auswahl?

    Ich poste morgen auf jeden Fall noch ein Foto von meinen Blüten - hatte hier sogar schon eins eingestellt, aber leider lässt sich das Bild mit dem Smartphone nicht nochmal aus meiner Bilder-Bibliothek runter in den Beitrag ziehen, das muss ich morgen mit dem Laptop machen.

  16. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4166
    Rosabel, guck mal:
    (Da ich bereits einige Stündchen geschlafen habe, dachte ich mir, ich mach's mal nach dem Motto "Was du heute kannst besorgen...")
    -20180421_153403.3.jpg
    Die Farbe war mit der Kamera wirklich schwierig einzufangen. Bin gerade selbst überrascht, dass ich kein besseres Foto habe.
    In natura sieht die Farbe wirklich umwerfend leuchtend aus, rot anstatt orange.
    Farbton eher so wie rechts unten im Bild, wo die Blüten mehr im Schatten sind.

  17. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4167
    Morgendliche Inspektionsrunde:

    Die Pepino-Früchte wachsen und haben schon eine stattliche Größe erreicht.
    -20180711_064725_resized.jpg
    Weitere Früchte setzt die Pflanze aber - trotz Blüten - nicht an.
    Unser Wetter macht mal wieder Kapriolen und schwankt zwischen warm und kalt.. aber ob es daran liegt?
    Ich bleibe bei meiner ursprünglichen Einschätzung: Pepinos sind Zicken.


    Leider reift auch die Tomatenernte bei dem Wetter nur zögerlich - ab und an wird ein Früchtchen reif.
    -20180711_064405_resized.jpg -20180711_064416_resized.jpg

    Farbtupfer:
    -20180711_064253_resized.jpg -20180711_064551_resized.jpg

    ... und solche, die es bald werden wollen, freue mich schon auf die bunten Blüten:
    -20180711_064238_resized.jpg


    Diese Schönheit scheint ihr Etikett zu kennen - sie wird tatsächlich gelb.
    -20180711_064213_resized.jpg


    Der Mohn hat leider fertig... aber da er uns so lange mit herrlichen Blüten verwöhnt hat, will ich nicht meckern.
    -20180711_064306_resized.jpg


    Die Erdbeeren, die ich vor kurzem gesetzt habe, kommen schön. Da gibt es für unsere Kleine nochmal was zu ernten.
    -20180711_064436_resized.jpg -20180711_064520_resized.jpg


    Das Ufo legt jetzt auch los. Leider schmecken die Früchte den Schnecken sehr gut.
    -20180711_064532_resized.jpg


    Nachdem die Salattürme fertig waren, konnte ich endlich das Paprika-Beet ein bisschen herrichten.
    Die Auberginen- und Paprikapflanzen haben bereits eine gute Ernte abgeworfen, jetzt sind sie wieder ein bisschen "leichter".
    Ich hatte mich schon gewundert, warum die Auberginenpflanzen und eine Paprika sich bis auf die Erde bogen... hatte die großen Früchte auf dem dunklen Hintergrund gar nicht gesehen.
    -20180711_064226_resized.jpg

    Alles in Allem sieht es mit der Blattgesundheit der Pflanzen eher mau aus. Obwohl wir keine Dürre sondern ausreichend Regen haben, ist das kein idealer Sommer für die Pflanzen - Wärme und Kälte, Trockenheit und Nässe wechseln sich hier bei uns zu extrem ab... man merkt, dass die Pflanzen irritiert sind und ihr Immunsystem durch das ständige Hin- und Her nicht das beste ist.


    Ich wünsche allen Gartenbesuchern einen schönen Tag!

  18. Avatar von Lebräb
    Registriert seit
    19.04.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    169
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4168
    Ein schöner Spaziegang, am Morgen, durch dein Reich!
    Ja so ist das, die Einen schimpfen über die Trockenheit und die Anderen über zu viel Nass!
    Zum Glück hat es bei mir nun auch einmal geregnet, wenn auch nicht sehr viel und die Temperaturen sind auch in einem angenhmen Bereich. Allerdings soll es zum WE wieder sehr warm werden. Also wieder Gießkannen schleppen.


  19. Registriert seit
    19.06.2018
    Beiträge
    1
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4169
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Schmucklilie, hattet ihr denn auch so lange Trockenheit?
    Darf ich neugierdehalber fragen in welcher Region bzw. in welchem Bundesland du lebst?

    Lauren, Trockenheit!? ehe wir ertrinken. Ich bin aus dem regnerischem und kaltem Teil Baden Würtembergs. Doch seit dem letztem Umzug ist die Region um 7 Grad wärmer nur der Regen bleibt mir immer noch erhalten.

    Dass du Ideen hast ist es sehr schön das beweißt dass du dich immer noch entwickelst.

    Lavendula, ich gebe gern meine Regenwolken ab. Muss nur sagen und ich schicke sie zu dir.

  20. Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Ö / Waldviertel
    Beiträge
    1.713
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4170
    Sehr schön Lauren, die Zierquitte ist interessant. Sowas wird aber bei mir eher nicht gepflanzt werden, weil dazu hab ich dann doch zuwenig Platz, weil ich ja die Obstbäume haben möchte.

  21. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4171
    Schmucklilie, da bist du ja auch "Südstaatlerin".
    Im Schnitt 7°C wärmer klingt sehr gut, das macht den Umzug gleich noch lohnender!


    Helga, ich bin ja auch geizig, was potenzielle Obstplätze betrifft, aber so ein Zierquittchen nimmt nicht viel Platz weg (vielleicht so 1,20m im Durchmesser und in der Höhe - in deinem großen Garten würde man sie glatt übersehen ) und außerdem sind die Früchte tatsächlich essbar.


    Bärbel, ich drücke dir die Daumen, dass du nicht zuviel schleppen musst!
    Geändert von Lauren_ (11.07.2018 um 10:47 Uhr)

  22. Avatar von Orangina
    Registriert seit
    02.12.2016
    Beiträge
    1.129
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4172
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Helga, ich bin ja auch geizig, was potenzielle Obstplätze betrifft, aber so ein Zierquittchen nimmt nicht viel Platz weg (vielleicht so 1,20m im Durchmesser und in der Höhe - in deinem großen Garten würde man sie glatt übersehen ) und außerdem sind die Früchte tatsächlich essbar.
    Ja, Zierquitten sind so was von dekorativ im Frühjahr und dann wieder wenn sie die kleinen gelben Quittchen entwickeln. Man kann sie durch Schnittmaßnahmen auch recht gut im Zaum halten.

    Lauren, die Früchte sind aber knochenhart, also ich würd die nicht essen. Bei mir kommen sie mit ihrem strahlenden Gelb immer als Deko mit in Herbstschalen zu Heidepflanzen und Co. dazu, das gibt ein schönes Farbzusammenspiel.

  23. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4173
    Moin Orangina

    Roh würde ich sie auch nicht essen
    Aber eingekocht sollen sie lecker sein.
    Da mir das Aroma ein bisschen zu parfümiert ist, werde ich das aber wahrscheinlich tatsächlich eher nicht tun.

  24. Avatar von Scarlet
    Registriert seit
    21.03.2017
    Ort
    Ö / Waldviertel
    Beiträge
    1.713
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4174
    Danke für den Input, muss ich mir mal geistig notieren

  25. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4175
    Die Zierquitte gefällt mir auch sehr gut, Lauren!
    Muß herrlich ausschauen, wenn sie blüht!

    Deine Tomaten sehen doch gut aus!
    Hängt auch schon ordentlich was dran!
    Hier kommen jetzt zwar auch Früchte, die
    sind aber längst noch nicht so weit.
    Aber ich will mich nicht beschweren; hab ja
    spät angefangen und dafür haben sie eigentlich gut aufgeholt.
    Im GWH herrscht schon wieder Dschungel!

    Erdbeerpflänzchen starten hier auch nochmal welche durch.
    Mich freut das natürlich, denn eigentlich wäre ihre Zeit ja schon vorbei.
    Für deine Zuckermaus ist das ja himmlisch, wenn sie wieder Erdbeeren ernten kann!

    Schnecken mögen die Ufos - tja fragen wir mal am Besten, was mögen Schnecken nicht?
    Die fressen doch alles, was wir auch haben wollen.
    Habt ihr viele Schnecken durch euren vielen Regen?
    Hier gibt`s zum Glück dieses Jahr nicht viele.
    Hab gestern in einer Regenpause Kontrollgang gemacht
    und nur 3 Stück gefunden; dafür ganz viele Weinis!


    LG Katzenfee
    Geändert von Katzenfee (11.07.2018 um 14:41 Uhr)

  26. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4176
    Katzenfee, wenn es dieses Jahr eins gibt, wovon wir reichlich haben... dann Schnecken.
    Leider.
    Du hast ganz Recht... was mögen die Schleimer nicht? Allerdings bin ich überrascht, in welcher Größe sie die Ufos noch verzehren - die Zucchinis werden hier ab einer gewissen Größe tatsächlich eher verschmäht und dürfen ausreifen.

    Mit den Tomaten war ich auch spät dran, die, die man auf den Fotos sieht habe ich vor ein paar Wochen als 50-Cent-Pflänzchen von Rewe mitgenommen, dafür haben sie super aufgeholt.
    Allerdings denke ich, dass es am Wetter liegt, dass sie so langsam reifen - die Nachttemperaturen waren hier jetzt häufig recht kühl.


    Ich freue mich sehr: Hatte ja unsere Heckenstämmchen im Container bei einer Baumschule aus Norddeutschland bestellt.
    25 Stück waren es, 21 davon sind super angewachsen... vier haben es nicht geschafft - ohne für mich erkennbare Ursache, da sie zwischen den Stämmchen stehen, die gut angewachsen sind.
    -20180620_164326_resized_1.jpg

    Habe gerade den Kundenservice kontaktiert - und wir bekommen die vier Stämmchen ersetzt. Perfekt!
    Zusätzlich habe ich noch sieben weitere bestellt. Insgesamt war ich mit meinen Bestellungen bei dieser Baumschule sehr zufrieden und freue mich, die Baumschule auch vom Süden aus unterstützen zu können - da sie ihre Pflanzen noch selbst zieht! Da es in meinem Umkreis keine echte, selbst produzierende Baumschule gibt, die ich unterstützen kann, freue ich mich sehr, dank dem Internet von hier aus etwas Gutes tun zu können!


    Hier gab es schon wieder... na, ratet mal... Regen.
    Langsam nehme ich es mit Humor: Wenigstens fällt mir auf diese Weise nicht so auf, wenn der Sommer wieder vorbei ist.

  27. Avatar von JardinEnchante
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Überm Atlantik
    Beiträge
    383
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4177
    Das ist gut, dass die Gärtenrei die Hecken ersetzt hat, da bleibt man dann gerne Kunde. Ich kaufe auch lieber lokal, und meine kleine Dorfgärtnerei ist doch sehr gut ausgestattet. Fachsimpele ab und an mit der Besitzerin, die kennt mich schon als die "Chilitante", die im Februar Erde für ihre Zöglinge kauft (gibt ja net viele Leute im Dorf, die mitten in der schlimmsten Blizzardzeit Nachfrage an Erde haben)

    Auch wenn der kühle Sommer mau ist, in deiner Situation ist es doch praktisch: Hitze wäre sicher anstrengender für dich, und der Umzug, oder zumindest die Vorbereitungen, gehen auch besser von der Hand, wenn es nicht gerade 30 Grad hat.

    Jedoch würde ich dir mehr Sonne als Regen wünschen, das ist klar

  28. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4178
    Jardin, ich bin auch ganz froh, wenigstens "überregional" eine Baumschule gefunden zu haben, die selbst produziert.
    Viele der von den hiesigen Gartencentern zugekauften Pflanzen kommen aus dem Ausland... nicht, dass die Pflanzen deswegen schlechter wären, aber ich finde es trotzdem gut, die einheimischen Betriebe etwas unterstützen zu können, vor Allem wenn sie schöne Pflanzen ziehen und sie zu fairen Preisen verkaufen.
    (Die Gartencenter hier lassen sich die importierte Ware aus den Niederlanden und aus Osteuropa auch noch in Gold aufwiegen!)


    Einerseits wäre Hitze anstrengender, und andererseits praktischer.
    Mir geht es bei Hitze körperlich immer besser als bei Kälte - und mit der langsam immer unförmiger werdenden Figur ist es doch deutlich einfacher, schnell T-Shirt und Rock und Ballerinas anzuziehen als sich in Hose, Pulli und festes Schuhwerk zu mühen.
    40°C wären mir allerdings zuviel, für mich sind im Prinzip bis 28°C optimal, da es bei uns leider meist auch sehr heiß und feucht-drückend ist.

    Immerhin ist für die nächsten Tage wieder wärmeres Wetter angekündigt... mal sehen ob die Wetterfrösche richtig quaken.

  29. Avatar von JardinEnchante
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Überm Atlantik
    Beiträge
    383
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4179
    Dann drücke ich die Daumen, dass es schön mild-warm bei euch wird...

    Das ist dann so eine Sache mit der Kugel. Hatte eine Sommer- und eine Winterkugel. Und dank der Hormone war es mir beides Mal warm (ich bin sonst eine Frostbeule), die Winterkugel war da wesentlich angenehmer. Im Sommer wars weniger lustig, natürlich hatten wir das Jahr eine Hitzewelle, und unsere Klimaanlage ging nicht. War ständig im Pool, aber das war schon anstrengend...

  30. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4180
    Ich schätze ich bin tatsächlich eine der sehr wenigen Ausnahmen, die es im Sommer deutlich angenehmer findet
    - ich bekomme sehr viele Mitleidsbekundungen wegen der "Sommerkugel", aber verglichen mit der "Winterkugel" fühle ich mich beim Sommerwetter pudelwohl.
    Bin aber (wie Katzenfee) ein Extremfall, was Kälte betrifft... die habe ich noch nie gut vertragen, vermute das liegt an der chron-entzündl. Erkrankung. Was für ein Glück, dass Gartenzwerg Nr. 2 spätestens Anfang September kommen soll.
    Ich hoffe nur, dass da die Temperaturen immer noch erträglich mild sein werden - das weiß man in unserer Region nie so genau, kann um diese Zeit auch schon wieder eklig kalt und sehr herbstlich sein.

  31. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4181
    In der letzten zeit hatten wir auch einige "frischliche" Nächte, Lauren.
    Sicher tun die großen Temperaturschwankungen den Pflanzen nicht gut.
    Aber was will man machen?
    Im GWH kann ich die Türe zu machen, aber im Freien geht nichts.
    Selbst wenn manches in Töpfen steht, kann man nicht wieder alles reinschleppen.
    Hier hatte es sogar früh Nebel; ich dachte, ich seh nicht recht!

    Finde ich super, daß du für deine nicht angewachsenen Pflanzen
    Ersatz bekommst!
    Bei der Menge, die du bestellst hast, bist du aber auch eine gute
    Kundschaft - möchte ich meinen!

    Hier gab es auch Regen - nur ich hab mich drüber gefreut!
    Lediglich die derzeitigen Temperaturen freuen mich gar nicht.
    Laufe die letzten Tage wieder mit Strickjacke rum;
    meinetwegen darf es gerne wieder einige Grädchen wärmer werden!


    LG Katzenfee

  32. Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    Beiträge
    2.111
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4182
    Schade um die vier Stämmchen, gib ihnen trotzdem noch einen Chance, vielleicht berappeln sie sich wieder.
    Sehr gut, dass die Gärtnerei diese ersetzt und Du weitere bestellt hast.

    Wir haben gerade warmen Landregen, der Boden saugt den Regen mit Genuss auf! Endlich viel Flüssigkeit für die Natur!

  33. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4183
    Katzenfee, bezüglich der Temperaturen schließe ich mich an - ich sag's ja immer... warmer Sommerregen - gerne!
    Sobald es kalt wird... fühle ich mich einfach nicht mehr so richtig wohl.

    Über die ersetzten Pflanzen freue ich mich auch sehr, das ist super.
    Stimmt schon, dass ich bei der Baumschule schon einiges gekauft habe, die Pflanzen waren aber auch alle wirklich gut - von den Zierpflanzen bis zu den Nutzpflanzen. Das Johannisbeerstämmchen, das über und über voll hing, war auch von der Baumschule, dieses Jahr geliefert worden!


    Frau Spatz, die Stämmchen (s. Bild oben) sind mausetot... da besteht leider keine Hoffnung mehr.
    Woran es lag... ich kann es nicht sagen, den anderen 21 geht es ja bestens. Man steckt nicht drin.
    Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass wir die bereits gesetzte Hecke und nun auch die Ecke, wo die Aronia-Hochstämmchen stehen, nun schön dicht bekommen werden - vielleicht können wir dann schon im nächsten Jahr die unliebsame Holzwand entfernen.

  34. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4184
    Mein Geburtstagsgeschenk ist ein großer Spaß für die ganze Familie - selbstgemachter Apfel-Kirschsaft steht gerade ganz hoch im Kurs!
    -20180711_162039_resized.jpg

    Und GG hat bei der Auswahl des Maschinchens mitgedacht: Alle Teile können in den Geschirrspüler! Perfekt! So macht die Sache wirklich Spaß.

  35. Avatar von Lycell
    Registriert seit
    05.03.2016
    Ort
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Beiträge
    621
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4185
    Lecker sieht dein Saft aus!
    Von dem Geschenk haben alle was.
    Und die doofe Holzwand wirst du nächstes Jahr bestimmt nicht mehr sehen und die Ecke wird dicht.

  36. Avatar von Katzenfee
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    4.555
    USDA-Klimazone
    6a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4186
    Hat GG gut gemacht!
    Laßt es euch schmecken!


    LG Katzenfee

  37. Avatar von Lavendula
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    12.038
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4187
    Wie ärgerlich, das die Stämmchen kaputt sind, irgendeine Kröte muss man immer schlucken.

    Das ist toll Lauren_, ich habe auch irrsinnigen Spaß daran mir täglich einen leckeren Saft zu machen.

    Im nächsten Jahr habt ihr bestimmt einen wunderschönen Sichtschutz, das weiß ich.

    Wo bleibt der Regen, das kann doch wohl nicht wahr sein, oder?

  38. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4188
    Vielen Dank, hat vorzüglich gemundet, Katzenfee.

    Ja, Lavi, selbstgemachte Saft ist schon was feines.

    Das mit den Stämmchen ist nicht schlimm, wir bekommen ja Ersatz - und insgesamt sind die Pflanzen 1a-Qualität, da kann man nicht meckern. Der Kundenservice ist auch nett. Ich werde der Baumschule weiterhin treu bleiben.

    Tut mir sehr leid, dass du noch immer keinen Regen hattest, das ist gemein!
    Ich drücke dir weiterhin die Regendaumen - irgendwann muss doch mal was kommen!

  39. Avatar von aurinko
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.336
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4189
    Zitat Zitat von Lauren_ Beitrag anzeigen
    Moin Orangina

    Roh würde ich sie auch nicht essen
    Aber eingekocht sollen sie lecker sein.
    Da mir das Aroma ein bisschen zu parfümiert ist, werde ich das aber wahrscheinlich tatsächlich eher nicht tun.
    Ich kann Quittenmus empfehlen - ist zwar eine Heidenarbeit, aber schmeckt sehr gut und gerade für den Nachwuchs kannst du im nächsten Jahr jede Menge "breiige Sachen" brauchen.

  40. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.081
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4190
    Das Zierquittenthema ist ja viel auslandender, als ich ahnte! Bin überwältigt ... und entschlussunfähig ... Lauren, deine Cido Red (nicht Cico) sieht krass toll aus! Dann gibt's da noch eine Nicoline, die viele Früchte zu machen scheint, und das steht leider nie dabei, wieviel man daran ernten könnte. Oder ist das bei allen gleich, und schlicht an der Menge der Blüten schon zu erkennen?

    Das tolle an diesen Pflanzen ist ja, dass sie gleichermaßen dekorativ wie nahrhaft sind. Ich will die Früchte wohl auch gern kochen und verarbeiten, das lohnt sich viel eher als zB bei Kornelkirschen. Jetzt muss ich bloß noch am Wochenende zum Gartencenter kommen, dann wird zugeschlagen! Da gibt's zwar derzeit nur 2 Sorten, aber eine davon steht schon auf meiner Gierliste.

    P.S. Lauren, würdest du mir noch verraten, welche Baumschule das ist, wo du die Heckenpflanzen gekauft hast? Dass sie die nicht angewachsenen ersetzen, find ich wirklich anständig. So eine Baumschule muss unterstützt werden. Evt. per PN, ja?

  41. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4191
    Rosabel, dich hat das Zierquittenfieber ja voll gepackt aber ich kann's verstehen
    Als ich im letzten Herbst unsere von Totholz überwucherte Zierquitte sah, dachte ich mir hmmm... und nachdem ich sie davon befreit hatte... apartes Gewächs.
    Und als ich sie dann in diesem Jahr in voller Blüte sah... war ich restlos begeistert, sah in natura so toll aus, und sie blühte über so lange Zeit!

    Die Früchtchen sind natürlich auch hübsch.
    Letztes Jahr waren es im Spätherbst nur winzige Schusser, da der Strauch in so schlechtem Zustand war - aber in diesem Jahr hängen viele tolle, kinderfaustgroße Früchte dran!
    Vermute deswegen, dass die Pflege einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Ertrag hat.

    Ich denke, ich werde neugierdehalber auch ein paar der Früchte einkochen.
    Allerdings werde ich mir vielleicht auch ein paar echte Quitten von unseren Verwandten aus ihrem Garten in Niederbayern holen - Aurinko, du hast mich da auf was gebracht!


    Rosabel, ich drücke dir die Daumen für den Besuch im GC und bin gespannt ob bald Z ierquitten bei dir einziehen werden - bitte unbedingt berichten!

  42. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    9.081
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4192
    Danke. Mach ich!

    Also langsam find ich's blöd, dass die Zierquitten Zierquitten heißen. Wieso Zier!, hä? Das sind doch Obststräucher wie so viele andere auch!

    "Kinderfaustgroße Früchte", wie du so treffend sagst. Genau so hab ich sie erstmals in Baden-Baden wachsen sehen, und mehr verlange ich nicht. Nur davon viel.

  43. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4193
    Hihi, stimmt.
    Eigentlich merkwürdig, warum man sich nicht etwas anders ausgedacht hat - wie bspw. "Kleinstrauch-Quitten" oder so.
    Hat sich wohl die Lobby der Ziergärtner durchgesetzt, die diese Pflanze mehr als Zier- als als Nutzpflanze betrachtet.

  44. Avatar von Lavendula
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    12.038
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4194
    Moin,

    es ist wirklich so, ich kenne sehr viele Leute, die den Kleinstrauch als Zierde im Garten haben
    und nichts weiter damit vorhaben, als genüsslich die wunderschönen Blüten zu genießen.
    Quitttenmus mit Vanille ist eine herrliche Köstlichkeit.

  45. Avatar von Pyromella
    Registriert seit
    19.06.2013
    Ort
    Münster (Westfalen)
    Beiträge
    10.151
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4195
    Noch eine kleine Anekdote zur Verarbeitung der Strauchquitten, wie ich sie jetzt lieber als Zierquitten nennen möchte:

    Die Dinger sind wirklich hart, und meine Mutter hatte beim Zerteilen immer Sorge, dass ihr das Messer brechen würde. Da hat sie einen sauberen Eimer genommen und auf die Terrasse gestellt, den großen, schweren Vorschlaghammer saubergeschrubbt und dann diesen Hammerkopf immer wieder von Oben auf die Früchte fallen lassen, bis alle wenigstens angebrochen waren. Der Eimer verhinderte, dass sich alles über den Boden verteilte. Als Bruchstücke gaben die Quitten im Dampfentsafter deutlich mehr Saft frei.

    Die andere Alternative, z.B. für Quittenbrot, war es, die Früchte erst zu kochen und dann durch ein Sieb zu streichen.

  46. Avatar von Frau Spatz
    Registriert seit
    27.04.2015
    Ort
    Zwischen Dümmer See, Moor und Kühen
    Beiträge
    2.111
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4196
    Zierquitten waren für mich bisher auch reine Zierde. Wusste nicht, dass die Früchte schmecken.
    Lt. Vorbesitzerin vom Spatzen-Garten schmecken die Früchte nicht und sind nur zum Angucken.
    Sie wusste wohl nichts vom köstlichen Mus.

    Ich werde zukünftig also Zierquitten ernten und Mus zubereiten.
    Nachher schaue ich gleich mal nach, was die Zierquitte so treibt.


  47. Registriert seit
    19.06.2018
    Beiträge
    1
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4197
    Lauren, auch ich habe hier einen Zierquittestrauch entdeckt. Noch bin ich nicht sehr begeistert von ihm. Er ist vielleicht gerade mal 50-60 cm hoch.... von Früchten keine Spur...oder ich habe es noch nicht gesehen.... muss ich gleich noch mal schauen..... Doch sollte ich Früchte sehen, werden sie eingekocht...... auf dem Geschmack bin ich nun sehr gespannt.

  48. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4198
    Hier ist ja wirklich das Quittenfieber ausgebrochen
    Lavi, es stimmt - die Sträucher haben auf jeden Fall auch als reiner Zierstrauch ihre Berechtigung, der Blütenschmuck im späten Frühjahr ist toll!

    Pyro, das klingt sehr abenteuerlich. Wir werden mal sehen wie unsere Früchte sich verhalten - notfalls hat GG ja noch eine Motorsäge im Keller.

    Frau Spatz, ich bin gespannt!
    Habe einige Beschreibungen durchgelesen, sicher haben nicht alle Sorten das gleiche Aroma/den gleichen Geschmack.
    Aber probieren geht immer über studieren - und ohnehin sind Geschmäcker sehr verschieden!

    Schmucklilie, gratuliere zur Entdeckung!
    50-60cm sind noch nicht besonders hoch, vielleicht ist der Strauch noch zu jung für Früchte, gib ihm eine Chance.

  49. Avatar von Lauren_
    Registriert seit
    27.02.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    4.557
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4199
    Muss an manchen Tagen auch alles schiefgehen...? *seufz.

    Nun dachten wir, wir hätten endlich einen guten Installateur fürs Haus gefunden, der Mann machte einen sehr vernünftigen Eindruck (auch als er über die Kosten sprach)... Klang alles super... und dann kommt heute ein horrend teures Angebot. Satz mit x...

    Als ich mich im KH für Gartenzwerg Nr.2 anmeldete, bekam die zuständige Hebamme leichte Panik wegen meiner Autoimmunerkrankung (die ja schon beim letzten Mal bekannt war) und bestand auf einem Gespräch mit Oberärztin und Anästhesisten. (Hätte ich letztes Mal auch schon - und mir ist das Ergebnis jetzt schon klar... ist bei mir im Zweifelsfall halt immer Glückssache ob eine Medikation gutgeht oder nicht.)
    Nun muss ich nochmal hindackeln- und ich hasse Krankenhäuser... es gibt für mich nichts schlimmeres. Noch dazu dauert dort alles Stunden.

    Zuguter letzt scheinen wir zwar aus der Sache mit der Wohnung raus zu sein (dort fanden jetzt Malerarbeiten statt ohne dass noch jemand Ansprüche an uns stellte) - aber dafür haben wir vom Vermieter nix mehr gehört, und er hat immer noch unsere Kaution.
    Ich hoffe er meint jetzt nicht, dass er einfach etwas davon einbehalten kann, denn das kann er nicht (aber mittlerweile traue ich den Leuten schlichtweg alles zu).

    Mir reichts gerade, bin absolut reif für den Urlaub... der dieses Jahr mal wieder (wenn auch aus guten Gründen) ausfällt.

    Ich hoffe, ihr hattet alle einen angenehmeren Tag!

  50. Avatar von Supernovae
    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    NR-zwischen Duisburg/Venlo
    Beiträge
    1.903
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Der wilde Garten - Minigarten wird groß

    #4200
    Ach Lauren, ich drück dich mal (und ich hoffe, dass es okay ist...)!

    Der Vermieter darf in D. nicht ohne weiteres die Kation für eventuelle Schönheitseperaturen etc. einbehalten, jedoch ist es statthaft, dass die Kaution bis zu drei (oder sogar sechs?) Monate einbehalten wird.
    Falls da noch irgendwas nachkommen sollte: Geht zu nem Mieterschutzverein und gebt das ab. Ihr habt jetzt besseres zu tun!

    Ist der KV so hoch über den angepeilten mündlichen Aussagen?
    Dann einfach mal mit dem sprechen, dass ihr mit dieser Summe, nach dem Gespräch überhaupt nicht gerechnet habt...

    Und zum zweiten Gespräch im KHK...du weist dich was das Ergebnis dieses Termines sein wird.
    Nimm es hin, dass die Menschen dort Bescheid wissen wollen-sie kennen dich (vermutlich?) nicht...

    *Drücker*

Ähnliche Themen

  1. Tomatenpflanze wird extrem groß
    Von Blumenmädchen86 im Forum Tomaten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2017, 16:33
  2. Pfirsichbaum -wie groß wird er?
    Von Tulpe100 im Forum Laubgehölze
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 12:51
  3. Maulbeerbaum - wie groß wird er?
    Von Muffi im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 21:36
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 00:01
  5. Wie groß wird eine Micro-Tom?
    Von billymoppel im Forum Tomaten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 22:00
  6. Drachenbaum wird zu groß
    Von Dine2002 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:36
  7. Wie groß wird eine Zaubernuss?
    Von Hummeline im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 21:10
  8. Kürbispflanze wird zu groß
    Von anpema im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 19:36
  9. Wie groß wird ein Weihnachtsstern?
    Von Dimi1112 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 20:39
  10. Ab wann Boden im Gemüsegarten vorbereiten?
    Von Gast im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 21:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •